Donnerstag, 4. September 2014

[Rezension] Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

512 Seiten
17,99 €
Hardcover

 Inhalt:
Nach der schockierenden Enthüllung, dass es außerhalb von Chicago noch eine andere Welt gibt, hat sich das Leben in der Stadt verändert. Evelyn, die Anführerin der Fraktionslosen, regiert mit aller Macht und versucht die Fraktionsanhänger zu unterdrücken. Tris und ihre Gruppe machen sich auf den Weg, um herauszufinden was sich hinter dem Zaun befindet. Schnell stellen sie fest, dass diese Welt nicht viel besser ist als ihr gewohntes Leben in der Stadt.

Meine Meinung:

Gleich zu Beginn der Geschichte musste ich feststellen, dass zwar die Geschichte aus den Vorgängerbänden mir noch präsent war, ich jedoch große Probleme hatte mich an die vielen Nebencharaktere zu erinnern. Christina und Uriah waren mir noch ein Begriff, aber wer war doch gleich noch mal Edward? Ich rate daher allen die Bücher relativ zeitnah hintereinander wegzulesen, damit ihr dieses Probleme nicht habt.

Tris und ihre Freunde machen sich auf den Weg die Welt hinter dem Zaun zu erkunden. Ich fieberte dieser großen neuen Entdeckung und den sich daraus bietenden Möglichkeiten entgegen. Leider wurde ich doch ziemlich enttäuscht. Was sich mir hier bot war wie ein Abklatsch des Lebens in der Stadt. Die beiden Geschichten waren sich in meinen Augen einfach viel zu ähnlich und auch mit dem eigentlichen Gen-Thema konnte ich nicht viel anfangen. Oftmals war mir die Sache mit den Genen einfach viel zu komplex und unstimmig.

Der von mir mit Spannung erwartete weitere Werdegang der Geschichte blieb daher farblos und langweilig. Bis kurz vor Schluss wollte bei mir einfach kein Gefühl von Spannung oder Action aufkommen. Denn diese hatte ich aufgrund der beiden tollen Vorgängerbücher auf jeden Fall erwartet!

Ein weiterer großer Minuspunkt sind die Perspektivwechsel. Hatten wir die Geschichte in Band 1 + 2 nur aus Tris Sicht erlebt, durften wir diesen Teil nun auch mit Tobias mitverfolgen. Leider ging diese Idee für mich voll nach hinten los. Oftmals musste ich während des Lesens feststellen, dass ich nicht gerade Tris Geschichte verfolgte, sondern es Tobias war der hier erzählte. Die beiden Charaktere konnte ich leider nur schwer auseinander halten und erst im letzten Drittel ist mir dies besser gelungen.

Tris hat mir in diesem Buch gut gefallen. Sie weiß mittlerweile ganz genau was sie will und wofür sie einsteht. Ihre Charakterentwicklung finde ich sehr gelungen. Dies kann ich leider nicht von Tobias behaupten. Dieser hat sich in diesem Abschlussband vom starken Feroxkämpfer in einen Ja-Sager verwandelt. Es wird wenig von ihm hinterfragt und er verhält sich in vielen Situationen einfach untypisch zu seinem früheren Ich. Die Liebesgeschichte zwischen Tris und Tobias steht nicht im Vordergrund. Und leider streiten sich die beiden sehr oft, aber gerade dies macht die Beziehung zwischen den beiden so real und wirklich. Mich konnte sie überzeugen.

Kommen wir nun zum Ende der Geschichte. Ich muss sagen, dass ich ein absoluter Fan dieses Endes bin. Zwar gab es hier zwei Situationen die in meinen Augen viel, viel, viel zu einfach gelöst bzw. durch reden geschlichtet wurden, dennoch hat mich das Finale berührt. Es ist die Art von Ende die einem bewusst macht wie das wahre Leben läuft. Das eben dieses Leben nun mal traurig, hart und deprimierend sein kann, aber das es auch einen Weg aus dieser Dunkelheit heraus gibt.

Fazit:

Kurz gefasst hat mich beim dritten Teil vor allem der Perspektivwechsel zwischen Tris und Tobias gestört. Des Weiteren waren mir ein paar Stellen zu unlogisch und zu schnell geklärt. Auf der anderen Seite bewundere ich Frau Roth für ihr gewähltes Ende. Mich konnte es überzeugen und stellt für mich das Highlight dieses Buches dar.
Jeder sollte dieses Buch lesen der Band 1 und 2 bereits gelesen hat, um sich ein abschließendes Bild zu machen. Ja, das Ende pulverisiert, also macht euch am besten selbst eine Meinung darüber.
Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich dem Buch 3 oder 4 Sterne gebe. Letztendlich entscheide ich mich für 3,5 Sterne.



 

Reihe
1. Die Bestimmung
2. Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
3. Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen