Samstag, 14. Februar 2015

[Rezension] Schwur des Tigers

592 Seiten
16,99 €
Hardcover

Klappentext:  
Dreimal haben die neunzehnjährige Kelsey und ihre beiden Tigerprinzen Ren und Kishan sich bereits in lebensgefährliche Abenteuer gestürzt, um die Aufgaben zu lösen, die ihnen die Göttin Durga gestellt hat. Denn nur wenn Kelsey alle magischen Schätze Durgas zusammenträgt, kann die Göttin den Fluch, der auf Ren und Kishan liegt, aufheben. Ihre letzte Prüfung soll Kelsey in den Golf von Bengalen führen, um dort das letzte und wertvollste Kleinod zu bergen. Die Reise dorthin ist gefährlich, und noch bevor sie ihr Ziel erreicht, wird Kelsey von dem dunklen Magier Lokesh entführt. Gelingt es ihr nicht, Lokeshs Klauen zu entkommen, sind all ihre bisherigen Abenteuer vergebens und die Tigerprinzen für immer in ihrem grausamen Schicksal gefangen. Die größte Prüfung aber ist Kelseys eigenes Herz – noch immer weiß sie nicht, ob Ren oder Kishan für sie bestimmt ist. Nur eines ist klar: Wenn sie sich entscheidet, dann ist es eine Liebe für die Ewigkeit …

Meine Meinung: 
Zum letzten Mal ging ich mit Kelsey, Ren und Kishan auf die Jagd nach einem der Schätze der Göttin Durga. Und wieder wurde ich mit jeder Menge Abenteuer belohnt. Wer die vorherigen drei Bände gelesen hat, weiß was einen in diesem vierten erwartet. Ein wahnsinnig tolles und spektakuläres Abenteuer mit jeder Menge individueller Ideen, magischer Orte und Fabelwesen. Auf der anderen Seite muss man sich wieder mit dem Liebesdreieck herumschlagen.
Und auch in diesem grandiosen Finale bekommen wir von der Autorin wieder einiges geboten: indische Legenden, menschliche Götter, eine Reise in die Vergangenheit, neue Fabelwesen, faszinierende Orte und natürlich jede Menge Herzschmerz. Der Ablauf aller Bände ist an sich relativ gleichbleibend, dennoch schafft es die Autorin mich jedes Mal mit ihren neu ausgedachten Welten zu begeistern.
Schön fand ich, dass die erkämpften Waffen Durgas auch zu etwas nützlich sind und im Finale wirklich benötigt werden.

Zur Beruhigung aller Gegner der Liebesgeschichte kann ich sagen, dass sich diese im vierten Band zum Glück in Grenzen hält. Natürlich ist Kelsey wieder total überfordert mit dem Thema, aber sie ist nicht mehr so wankelmütig wie noch in Band 3. Gegen Ende des Buches nimmt die Liebesgeschichte erwartungsgemäß viel Platz ein, wird an manchen Stellen vielleicht ein wenig arg kitschig und bietet am Ende keine großen Überraschungen. Den meisten Lesern dürfte bereits seit langem klar sein, für wen Kelsey sich denn nun am Ende entscheiden wird.

*Spoiler*
Eine große Überraschung gab es für mich dennoch. Ich hatte in anderen Rezensionen gelesen, dass beide Tiger ihr Happy End bekommen. Dies kann ich nicht so sehen. Ich war schockiert und entsetzt darüber was die Autorin Kishan angetan hat. Ihn einfach so in einer Welt zurückzulassen die er gar nicht kennt, bei einer Frau der er wenig mehr als Respekt gegenüber aufbringt und ohne seine große Liebe Kelsey und seinen über alles geliebten Bruder Ren, war für mich einfach nur grausam anzusehen. Heldenhaft wie Kishan nun einmal ist, opfert er sich für die große Liebe von Ren und Kelsey. Rotz und Wasser habe ich bei dieser Wendung geheult. Auch der Epilog konnte mich nur teilweise besänftigen. Denn wie lange musste Kishan einsam und zurückgelassen leben, ehe er seine Liebe zu Durga entdeckte?!?
*Spoiler Ende*

Der finale Kampf gegen Lokesh war sehr gut inszeniert und spannend erzählt.
Ein weiterer positiver Aspekt des Buches ist, dass man die Göttin Durga auf eine ganz andere Art kennenlernt. Auch wenn es mir zu Anfang ein wenig schwer fiel das Bild der Göttin über das der sterblichen Frau zu legen.
Das Ende ließ mich, wie im Spoiler bereits erzählt, emotional durch einige Hochs und Tiefs gehen. Ich konnte nicht fassen was die Autorin einem der Tiger antat und musste Rotz und Wasser heulen. Und das will bei mir schon etwas heißen, da ich bis auf zwei Ausnahmen noch nie bei Büchern weinen musste.

Der Epilog dürfte die allermeisten zufrieden zurücklassen. Und auch ich konnte nach ein paar Tagen des Verdauens damit leben.
Ich frage mich jetzt nur noch, was in einem fünften Band erzählt werden soll? Handelt es sich um die Fortsetzung der Geschichte des Tigers der Kelseys Herz nicht erobern konnte? Alles andere wäre für mich nur unnötige Geldmacherei!
 
Fazit:  
Das Buch ist eine deutliche Steigerung zu Band 3 und ein absolut würdiges Finale! Jede Menge Herzschmerz, indische Legenden und Abenteuer ließen mich ein letztes Mal in die Welt von Kelsey, Ren und Kishan eintauchen. Ich habe Rotz und Wasser geheult (warum erfahrt ihr im Spoiler-Part) und mit den Charakteren mitgefiebert. Auf der einen Seite bin ich froh, dass die Reise nun zu Ende ist, auf der anderen Seite trauere ich Indien und diesen beiden wundervollen Tigern hinterher.


Reihe 
1. Kuss des Tigers
2. Pfad des Tigers
3. Fluch des Tigers
4. Schwur des Tigers

Challenges  

Tink vs. Rani Aufgabe: Buch 9 von 100 gelesen
Disney Prinzessin: Bambi

Kommentare :

  1. Huhu!
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn großartig! *Leser geworden*
    Werde jetzt gleich auch ein bisschen weiterstöbern.
    Tolle Rezension! Ich habe von der Reihe schon ein paar Mal gehört und eigentlich wollte ich mal reinschnuppern, bin bis jetzt aber nicht dazu gekommen. Hoffe, dass ich das bald ändern kann.

    liebe Grüße,
    Emilie
    www.blaetterwind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Emilie,

      schön das du vorbeigeschaut hast und auch für länger bleibst :-)
      Mit der Tiger-Saga verbinde ich so eine Art Hassliebe. Manche Dinge stören mich tierisch, auf der anderen Seite liebe ich die Bücher abgöttisch. Am besten du machst dir selbst eine Meinung zu den Büchern.
      Dann schaue ich doch gleich mal bei dir vorbei.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. ich hab alle drei bücher gelesen und will mir das vierte auch noch kaufen dank dir werde ich es mir auch noch kaufen nach dem dritten buch war ich ein bisschen entäuscht
    ich hatte schon angst das jetzt sowas kommt wie kelsey geht mit keinem von beiden
    ich bin also sehr froh darüber zu wissen was im vierten buch auf mich wartet
    lg tiger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tiger,

      ein passender Name im Bezug auf die Reihe ;-)
      Die Saga ist wirklich toll und mit Band 4 war ich mehr zufrieden als noch mit Band 3. Es freut mich, dass dir meine Rezi ein wenig helfen konnte und du nun weißt was dich ungefähr erwarten wird. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit dem Buch!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen