Freitag, 20. März 2015

[Rezension] Selection 3 – Der Erwählte

384 Seiten
16,99 €
Hardcover

Klappentext:
35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …

Meinung:
Im dritten Band der Selection Reihe muss America nur noch gegen drei andere Mädchen bestehen, um das Herz von Maxon zu erobern. Gerade in diesem dritten Band wird ihr jedoch sehr deutlich bewusst, dass ihre drei Konkurrentinnen ihr mittlerweile ziemlich ans Herz gewachsen sind. America fällt es schwer eine von ihnen noch als Konkurrenz anzusehen. Aufgrund der Bedrohung durch die Rebellen, wird dieses Band der Freundschaft nur noch enger geknüpft und selbst Celeste nimmt in diesem dritten Band eine erstaunliche Wendung vor. Sie hat für mich die größte Verwandlung seit Band 1 durchgemacht und zählte in diesem Buch sogar zu meinen Lieblingscharakteren.
America lernt jedoch nicht nur Celeste besser kennen, sondern versteht nun auch Kriss und Elise besser in ihrem Denken und Handeln.
Leider war mir America in manchen Situationen immer noch ein wenig zu naiv und blauäugig. Gerade was ihre Beziehung zu Aspen angeht, stellt sie auf stur und merkt das Offensichtliche gar nicht.
Was Aspen angeht, wurde dieser mir in Band 3 wieder deutlich sympathischer und konnte ordentlich punkten. Aber an Maxon kommt nun einmal keiner heran. Mit seiner ruhigen und besonnen Art und seiner Sicht auf die Dinge ist er nun einmal der wahre Erbe des Königreichs.

Ein kleiner Kritikpunkt ist für mich das Liebesdreieck. Ich bin normalerweise kein Fan davon, da die Autorin es aber so gekonnt in Band 2 aufgebaut hat, war ich ein wenig verärgert darüber, dass in Band 3 diesem plötzlich aus dem Weg gegangen wird. Für mich wurde dem Problem einfach und ohne große Streitereien ausgewichen, bis es dann plötzlich ganz verschwunden war. Dies fand ich dann doch ein wenig schade und zu einfach. Die Reihe wäre in meinen Augen auch ohne Liebesdreieck sehr gut ausgekommen.

In diesem dritten Band nimmt daher vor allen Dingen die Geschichte rund um die Rebellen einen sehr großen Platz ein. Auch gab es ein, zwei überraschende Wendungen, die ich so nicht unbedingt erwartet hätte. Für das Ende sollte sich vielleicht der ein oder andere ein Taschentuch parat legen, da es einige Verluste zu beklagen gibt. Dennoch hat mir das Finale sehr gut gefallen, auch wenn in meinen Augen das Ende in einigen Punkten sehr offen gehalten wurde. Hier hoffe ich aber auf Band 4 der bereits im Sommer erscheinen soll.
 
Fazit:
Dieser dritte Band konnte mich vor allen Dingen aufgrund des Zusammenhalts der Kandidatinnen und den Konflikten rund um die Rebellen sehr gut unterhalten. Die Spannung baut sich langsam auf und endet in einem tollen Finale. Leider war mir die Lösung für das Liebesdreieck ein wenig zu einfach. Da mich aber alles andere mehr als überzeugen konnte und ich das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe, gibt es von mir dennoch knappe 5 von 5 Hörnchen.


Reihe:
1. Selection
2. Die Elite
3. Der Erwählte
4. Die Kronprinzessin
(erscheint im Juli 2015)

Challenges:
Tink vs. Rani Aufgabe: Buch 16 von 100 gelesen

Kommentare :

  1. Hallo Sandra,

    ich bin auch kein großer Fan von Dreiecksgeschichten. Nachdem in "Night School" das Dreieck auf die Spitze getrieben wurde, schaue ich mir bei erschienen Reihen die Inhaltsangaben vorher an, ob eine Dreiecksgeschichte vorkommt oder nicht. Bei den meisten Bücher ist nach dem ersten Band wieso klar, wer am Ende zusammenkommt. Deshalb sind die meisten Dreiecksgeschichten für mich nur sinnlos und oftmals total nervig.

    lg Florenca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Florenca,

      mach mir doch keine Angst. Night School liegt bei mir nämlich auch noch auf dem SuB :-D Ich finde es auch ziemlich nervig, dass man ab Band 1 bereits weiß für wen sich die Protagonistin entscheiden wird. Ich glaube es gab erst ein oder zwei Bücher wo es für mich nicht ganz ersichtlich war.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Sorry, wollte ich nícht. Der erste Band von "Night School" ist aber richtig gut.
      Viel Spaß beim Lesen!

      lg Florenca

      Löschen
    3. Ich glaube ich muss mir endlich mal einen Ruck geben und das erste Buch von Night School anfangen! Sonst sind die Bücher irgendwann eingestaubt :-D

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hey Sandra,

    mir hat Der Erwählte auch sehr gut gefallen. Celeste hat eine wirklich starke und tolle Entwicklung durchgemacht. Genau wie bei dir, hat sie sich in mein Herz geschlichen und wurde zu meinem Lieblingscharakter in diesem Buch :)
    Auch der Meinung bezüglich Aspen und Maxon kann ich mich nur anschließen. Team Maxon!
    Mich hat das Liebesdreieck allerdings schon im zweiten Band unglaublich genervt, deswegen war ich total froh als America endlich ihre Gefühle auf die Kette bekommen hat xD
    Deiner allgemeinen Meinung zu America und dem recht offenen Ende kann ich auch nur nickend zustimmen :)
    Schöne Rezension!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,

      wenn man überlegt wie Celeste in Band 1 war, hätte ich niemals damit gerechnet, dass sie mal zu meinem Lieblingscharakter wird :-D
      Das Liebesdreieck fand ich in Band 2 auch schon ätzend. Und es war auch klar für wen sie sich entscheiden wird. Von daher war dieses hin und her total überflüssig. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen