Montag, 8. Februar 2016

[Rezension] Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen

448 Seiten
16,90
Hardcover


Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen. Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen. Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss. Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

 
Layla gehört zu den sogenannten Wächtern, die sich in der Nacht zu Gargoyles verwandeln, und die Stadt vor den Dämonen beschützen. Doch Layla ist keine ganz normale Wächterin, in ihr steckt auch das Blut eines Dämons. Daher kann sie Dämonen aufspüren und so die Wächter auf deren Fährte locken. Damit nicht genug besitzt sie zudem die Gabe durch einen einzigen Kuss Menschen ihrer Seele zu berauben. Von daher sind Jungs für Layla ein absolutes Tabuthema. Bis eines Tages der attraktive Dämon Roth auftaucht. Denn Dämonen besitzen keine Seele und Layla fühlt sich wie magisch zu ihm hingezogen.

 Laylas Welt voller Wächter, die zu Gargoyles werden, und Dämonen, die nur Unfug und Ärger im Kopf haben, zog mich schnell in ihren Bann. Auch der flüssige Schreibstil sorgte dafür, dass ich das Buch gerne gelesen habe. 

Layla hat aufgrund ihrer Gabe wenig Erfahrungen mit Jungs, daher wird ihr Gefühlsleben durch Roth gehörig auf den Kopf gestellt. Roth schafft es anscheinend spielend sie aus ihrer Reserve zu locken. Zudem fühlt sich Layla nicht richtig zugehörig zu den Wächtern. Dennoch ist sie sehr mutig und entschlussfreudig.
Roth kann man als klug, sexy und geheimnisvoll beschreiben.
Zudem hat er einen genialen Humor und wirkt auf den Leser im ersten Moment wie der überhebliche Bad Boy.
Zayne hingegen ist der einzige Wächter der auf Laylas Seite zu stehen scheint. Die beiden kennen sich bereits seit Kindheitstagen und ihre gemeinsame Vergangenheit berührte mich. Seine Gefühle für Layla kann man als Leser bereits erahnen, auch wenn diese noch vollkommen im Dunkeln tappt.

Die Liebesgeschichte hat mich positiv überrascht. Da Roth und Layla sich sehr stark zueinander hingezogen fühlen, gibt es kein großartiges hin und her in dieser Beziehung. Auch die eingebaute Dreiecksgeschichte ist bei weitem nicht so dominant wie ich es befürchtet habe. Es gibt zum Glück keine unnötigen Machtkämpfe zwischen Roth und Zayne.

Je näher Layla Roth kennenlernt desto mehr muss sie ihr bisheriges Leben hinterfragen. Schnell wird klar, dass nicht alles so schwarz-weiß zu sehen ist, wie sie immer dachte.

Das Buch endet für mich ohne einen großen Cliffhanger und mit einem entsprechenden Happy End hätte für mich an dieser Stelle auch schon Schluss sein können. Ich bin nun sehr gespannt wie die Reihe fortgeführt wird und ob sie das Niveau halten kann. 

 
Ein flüssiger Schreibstil, schlagfertige Charaktere und Roth als Bad Boy wie er im Buche steht, sorgten bei mir für einige nette Lesestunden. Der letzte Funke wollte jedoch nie so wirklich überspringen. 
Daher gibt es 4 von 5 Hörnchen.



Reihe
1. Steinerne Schwingen
2. Eiskalte Sehnsucht
3. Sehnsuchtsvolle Berührung
(erscheint voraussichtlich im August 2016)

 Challenges
Ein Jahr - 40 Bücher Runde 2Ein Buch, dessen Protagonist ein Fabelwesen ist
Buchchallenge 2016: Kategorie 10 - Erscheinungsjahr - Aufgabe 4
Daggis Buch-Challenge 2016ein Buch mit einem überwiegend grünen oder türkisen Cover
ScavengerHunt Challenge: Ein Bad Boy  

Kommentare :

  1. Huhu liebe Sandra! :)

    Mir ging es ähnlich. Ich fand den Auftakt der Reihe durchschnittlich, wollte aber wegen des angenehmen Schreibstils und des fiesen Cliffhangers weiter lesen. Jetzt bin ich bei Band 2 und noch ein wenig unschlüssig. Anfangs gings rasnt und spannend weiter, mit neuen Aspekten auf der Fantasyebene die ich echt cool finde. Das Liebesdreieck funkt allerdings ein wenig dazwischen. :3 Wir wissen doch eh alle, dass Roth viel cooler ist als Zayne haha ;D

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nina,

      schön zu hören das wir einer Meinung sind. Mittlerweile habe ich Band 2 beendet und kann dir voll und ganz zustimmen. Das Liebesdreieck ist total nervtötend und ausgelutscht. Zayne konnte in Band 2 bei mir zwar mehr punkten, aber du hast Recht, es gibt einfach nur Roth an Laylas Seite.

      Liebe Grüße
      Sandra ♥

      Löschen
  2. Hallo Liebe Sandra :)
    Bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und habe mir nun auch diese Rezension durchgelesen. Ich liebe ja Jennifer L. Armentrout und die Dark Elements Reihe habe ich noch nicht, aber jetzt habe ich richtig Lust die mal zu lesen und zu kaufen. Vielleicht werde ich ja mal dazu kommen :)
    Bin dir als Leserin erhalten geblieben, weil du einfach noch mehr verdienst. Vielleicht hast du ja auch Lust mal bei mir vorbei zu schauen :)
    Alles liebe
    Julia<3
    http://juliaslesewelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Julia,

      ich habe bisher nur den ersten Band der Lux-Reihe von ihr gelesen und hatte daher wenig Vergleichsmöglichkeiten zu ihren anderen Büchern.
      Band 1 von Dark Elements hat mir sehr gut gefallen, vor allen Dingen dadurch, dass das Liebesdreieck nicht so dominant ist. Das ändert sich aber leider in Band 2 :-(
      Vielen Dank für deine lieben Worte und da schaue ich doch gerne mal bei dir vorbei.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo Sandra,

    dass die Autorin Bad Boys gut beschreiben kann, habe ich schon bei der Lux-Reihe gemerkt. Deine Rezension macht definitiv neugierig auf diese Reihe. :o)

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ich habe bisher zwar nur Band 1 der Lux-Reihe gelesen, aber du hast Recht, sie hat ein Händchen für Bad Boys.
      Die Tage kommt auch noch die Rezension zu Band 2, welcher mir leider nicht mehr ganz so gut gefallen hat.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen