Mittwoch, 24. Februar 2016

[Rezension] Masterminds - Im Auge der Macht

263 Seiten
12,95
Hardcover

Serenity in New Mexico: 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle!
Eli kann sich nicht vorstellen, jemals irgendwo anders zu leben. Bis zu dem Tag, als er die Stadtgrenze überquert und aus heiterem Himmel unter Schmerzen zusammenbricht. Wer hindert Eli daran, die Stadt zu verlassen und wieso? Serenity entpuppt sich als perfides Gefängnis und Eli und seinen Freunden wird klar: Sie schweben in Lebensgefahr ...


Sein ganzes Leben lang hat Eli in dem winzigen Ort Serenity mit seinen 185 Einwohnern gelebt. Serenity scheint der idyllischste Ort der ganzen Welt zu sein: keine Arbeitslosen, keine Kriminalität und viel Harmonie unter den Bewohnern, zeichnen diese Stadt aus. Doch dann versucht Eli eines Tages mit seinem Freund Randy die Stadt zu verlassen. Kurz hinter der Stadtgrenze bricht Eli jedoch vor Schmerzen zusammen und kann nicht mehr klar denken. Warum ist Eli zusammengebrochen? Versucht jemand ihn daran zu hindern die Stadt zu verlassen?

 Das Buch wäre wahrscheinlich total an mir vorbeigegangen, wenn ich nicht aufgrund von ein paar sehr begeisterten Rezensionen darauf aufmerksam gemacht worden wäre. 
Als Leser ist man schon nach wenigen Seiten mitten im Geschehen. Serenity entpuppt sich als eine Stadt voller Harmonie und Zufriedenheit. Ehrlichkeit ist für die Bürger ein ganz entscheidender Faktor und beeinflusst sie stark. Das Leben hier wirkte etwas hinterwäldlerisch in meinen Augen. Doch die Jugendlichen sind nichts anderes gewöhnt und daher zufrieden mit ihrem Leben.

Die Geschichte wird aus der Sicht von fünf Jugendlichen beschrieben. Wer meint, dass dies vielleicht zu viele Perspektivwechsel sein könnten, der hat sich getäuscht. Die fünf Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und haben alle eine interessante Persönlichkeit. Daher kommt es so gut wie nie zu Verwechslungen. Gerade durch die unterschiedliche Art und Denke der Fünf wurde das lesen der Geschichte für mich zum Vergnügen.
Zum einen hätten wir hier Eli, der so ein bisschen die Hauptperson in der Geschichte zu sein scheint. Er versteht sich mit jedem gut und ist freundlich und hilfsbereit. Sein Vater ist zudem der Bürgermeister dieses kleinen Ortes.
Tori ist die Künstlerin unter den fünf Jugendlichen, aber auch eine Person die sich durch nichts so schnell aus der Ruhe bringen lässt. 
Amber hingegen ist eine Perfektionistin und erstellt ständig To-Do-Listen. Sie ist die beste Freundin von Tori und zudem eine echte Streberin.
Malik ist der geborene Unruhestifter. Er möchte am liebsten so schnell wie möglich aus "Happyhausen", wie er Serenity heimlich nennt, verschwinden. 
Und dann hätten wir da noch Hector. Der quasi ein Anhängsel von Malik ist und zu ihm aufschaut. Er würde alles für ihn tun und das obwohl Malik ihn nicht immer freundlich behandelt. 
 Mir hatte es vor allen Dingen Malik schnell angetan. Er ist der einzige der bereits zu Beginn des Buches nicht total dem Zauber von Serenity verfallen ist. Zudem ist sein beißender Humor immer für einen Lacher gut. Jedoch müssen sich auch die anderen vier Jugendlichen nicht hinter Malik verstecken. Jeden zeichnet etwas anderes aus und ich mochte sie alle gern. Gerade Ambers Entwicklung fand ich sehr faszinierend.

Nach und nach entdecken die fünf Jugendlichen was sich hinter der Fassade von Serenity verbirgt. Nun stellen sich einigen von ihnen Gewissenskonflikte, die sie versuchen zu verarbeiten. Ab einem gewissen Punkt in der Geschichte hatte ich eine Vermutung was hinter dem Ganzen stecken könnte. Dies minderte meinen Lesespaß jedoch in keinster Weise. Das Buch ist dafür einfach viel zu spannend geschrieben und durch die vielen Perspektivwechsel kam für mich nie Langeweile auf.

Ein wenig bemängeln muss ich jedoch, dass mir manche Stellen ein wenig zu konstruiert und unlogisch wirkten. 
Gegen Ende hin nimmt das Buch noch mal ordentlich an Fahrt auf und lässt einen neugierig und ungeduldig auf Band 2 hinfiebern.    


Dank eines spannenden Plots und unterhaltsamen Charakteren flog ich förmlich durch dieses Buch. Voller Interesse verfolgte ich wie das Leben der fünf Jugendlichen komplett auf den Kopf gestellt wird. Einzig ein paar zu sehr konstruierte Szenen trübten meine Lesefreude.
Daher gibt es 4 von 5 Hörnchen.


Reihe 
1. Im Auge der Macht
2. Criminal Destiny
(bisher nur auf Englisch erschienen)
3. ?

 Challenges

Kommentare :

  1. Huhu, liebste Sandra!

    Ah, noch schnell die Rezi online stellen;) Schade, dass es nicht ganz für 5 Hörnchen gereicht hat :( Mir sind jetzt die Szenen nicht konstruiert vorgekommen, aber das Empfinden ist ja auch bei jedem anders. Bei Malik und Amber kann ich dir nur zustimmen. Schöne Rezi!

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine liebe Claudia,

      ja, das war mir sehr wichtig, dass zumindest diese Rezi noch online geht ;-)
      Amber habe ich zu Anfang überhaupt nicht gemocht, aber was sie dann für einen Wandel durchlebt hat, das war schon genial. Und Malik war einfach nur toll.
      Mir erschien es doch ein bisschen fragwürdig, dass sie im 1. Versuch durch den ganzen Ort bis zur Fabrik gekommen sind ohne von einer einzigen Kamera erfasst zu werden. Ich meine bei nur 185 Einwohnern wird es ja nicht viele Straßen geben ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallöchen =)

    Da musste ich doch gleich mal schauen wie das Buch bei dir angekommen ist =). Ich muss sagen, dass ich bei der Auflösung um den Zweck von Serenity schon ziemlich geschockt war. Ich hatte ja einiges erwartet, aber das nun wirklich nicht! Ich finde es erfrischend anders und auch gruselig und skrupellos. Ist auf jeden Fall gut geschrieben und für dieses doch recht dünne Buch ein echter Knaller.
    Mir sind eigentlich gar keine unlogischen Szenen aufgefallen. Wie realistisch das ein oder andere ist, darüber lässt sich immer streiten. Aber insgesamt absolut überzeugend =)

    Wie lange dauert das denn jetzt mit Band 2?

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,

      ich lag bei der Auflösung nicht zu 100% richtig, aber schon ziemlich nah dran. Aber wie gesagt, dass hat mich überhaupt nicht gestört, denn wie du schon schreibst war diese Auflösung schon ziemlich heftig.
      Ich fand es ein wenig unlogisch und konstruiert, als sie beim ersten Mal auf ihrem Weg zur Fabrik von keiner einzigen Kamera festgehalten werden. Das war mir einfach zu viel Zufall. Schließlich hat der Ort nur 185 Einwohner und wird daher nicht zigtausend Straßen haben.
      Aber trotzdem war das Buch echt gut!
      Band 2 ist erst in diesem Monat auf Englisch erschienen und so wie ich das mitbekommen habe wird er im Herbst auf Deutsch erscheinen, aber mal abwarten ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Mir hat das Buch ja auch sehr gut gefallen und ich bin auf den zweiten Teil wirklich sehr gespannt! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Verena,

      dann schaue ich doch gleich mal bei dir vorbei um deine Rezi zu lesen :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hi liebe Sandra,

    deine Rezi hört sich toll an und ich packe das Buch gleich mal auf meine Wuli. ♥
    Ich denke, dass es mir gefallen könnte.

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Micha,

      das Buch ist mal etwas anderes und ich mochte die vielen Perspektivwechsel sehr. Freut mich, das es auf deine Wuli gewandert ist.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Huhu Sandra
    mir geht es da fast wie dir.
    Hätte ich die vielen Rezensionen nicht gelesen, dann hätte das Buch niemals den Weg zu mir gefunden.
    Jetzt, nachdem ich deine Meinung gelesen habe, will ich das Buch unbedingt lesen. Dies wird auch bald getan ^^
    Ich hoffe wirklich, dass ich die Meinung teilen kann.

    Buchige Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lilly,

      das ist das tolle am bloggen. Man entdeckt so den ein oder anderen Schatz der sonst an einem vorbeigegangen wäre :-)
      Hast du das Buch mittlerweile schon angefangen?

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Hallo Sandra,

    das Buch habe ich auch gelesen und bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Was der Hintergrundgedanke des Buches ist, erkennt man schnell - da hast du Recht. Aber das sollte meiner Ansicht nach auch so sein.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      ich freue mich auch schon sehr auf die Fortsetzung. Zum Glück müssen wir nicht mehr ganz sooo lange darauf warten.
      Mich hat es nicht gestört, dass man den Hintergrundgedanken schnell erraten hatte. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  7. Hi Lieblings-Sandra <3,

    da lese ich gerade deine Rezi zu Band 2 und da hattest du mich schon neugierig gemacht. Nun schaue ich mir die Rezi zu Band 1 und sehe, dass ich gar nicht kommentiert habe - tztz.

    Glückwunsch meine Liebe, du hast es geschafft, dass das Buch auf meiner WuLi gelandet ist :)

    Drück dich und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      und jippie da endet der Tag doch noch richtig schön. Schließlich habe ich es geschafft, dass das Buch auf deiner Wuli landet.
      Na das geht ja gar nicht, dass du hier noch nicht kommentiert hast ;-) Ich verzeihe dir aber, wenn du das Buch kaufst :-D

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen