Mittwoch, 20. April 2016

[Rezension] Royal Passion

448 Seiten
12,99 €
Klappenbroschur


Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …


Clara trifft auf ihrer Abschlussfeier einen mysteriösen Fremden, der ihr einfach einen Kuss stiehlt und dann verschwindet. Kurze Zeit später landet ein Kussfoto der beiden in der Zeitung. Clara ist wie vor den Kopf geschlagen. Denn der attraktive Fremde ist niemand anders als Prinz Alexander von Cambridge, der nächste Thronfolger von England. Plötzlich stehen Paparazzi vor Claras Haustür und machen ihr das Leben zu Hölle und dann taucht Alexander wieder in ihrem Leben auf und stellt dieses total auf den Kopf.

Ich habe bereits ähnliche Bücher wie die After-Reihe gelesen und hatte daher keine hohen Erwartungen an das Buch. Ich freute mich auf eine leichte und lockere Geschichte mit ein paar Sexszenen. Dass das Buch auf der New York Times Bestsellerliste gestanden hat, tat sein übriges um meine Vorfreude zu steigern. Leider kann ich nach dem durchlesen nicht wirklich verstehen warum es auf dieser gelandet ist. 
Denn das Buch ist in keiner Weise herausragend. 
 Dies liegt wohl hauptsächlich daran, dass die eigentlichen Stars des Buches die Nebencharaktere wie Belle, Claras Mutter oder Edward sind. Durch sie fühlte ich mich gut unterhalten und immer wenn es Stellen mit ihnen gab, las ich das Buch doch gleich viel lieber.
Leider konnte ich so viel Enthusiasmus nicht an den Tag legen, wenn es um die eigentlichen Protagonisten geht. Clara ist nett, tja und mehr fällt mir zu ihr auch schon gar nicht mehr ein. Sie war für mich ein Charakter ohne große Tiefe.
Alexander hat Charisma, das ist wohl war, aber auch ihm fehlt die Tiefe. Ich spürte leider nur selten ein Knistern zwischen den beiden und die erotischen Szenen konnten mich absolut nicht vom Hocker hauen. Gerade weil Alexander auch ein ordentliches Machogehabe im Bett an den Tag legt.

Aufgrund des Klappentextes hatte ich mir erhofft einiges über die Königsfamilie und ihr Leben zu erfahren. Das passiert auch im gewissen Maße. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass die Autorin hier noch tiefer ins Detail geht. Aber vielleicht ist das in Band 2 der Fall. Denn trotz meiner Kritikpunkte möchte ich dennoch gerne wissen wie alles weitergehen wird. Dies mag durchaus an dem angenehmen Schreibstil liegen. Die Geschichte liest sich flüssig und man kommt schnell durch die Seiten.     
  

"Royal Passion" ist eine nette Lektüre für zwischendurch die teilweise überzeugen kann. Mein größter Kritikpunkt ist allerdings die Beziehung der beiden Protagonisten bei der ich das kribbeln und knistern vermisst habe und deren Entwicklung mich relativ kalt lies. Dafür wissen die Nebencharaktere absolut zu überzeugen.
3 von 5 Hörnchen.



Reihe 
1. Royal Passion
2. Royal Desire
3. Royal Love
4. Royal Dream
5. Royal Kiss
6. Royal Forever

 Challenges
Ein Jahr - 40 Bücher Runde 2Ein schimmerndes Cover
Buchchallenge 2016: Kategorie 3 - Preis - Aufgabe 4
Daggis Buch-Challenge 2016einen Frauen- oder Erotik-Roman
ScavengerHunt Challenge: Es geht um einen Skandal 
 
Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  

Kommentare :

  1. Oh Gott, ich musste laut auflachen, als du gesagt hast, die Nebencharaktere sein die eigentlichen Stars, weil ICH GENAU DAS GLEICH DENKE! :D
    Alexander ist mir gar nicht sympathisch und mit Clara konnte ich auch nicht viel anfangen, aber irgendwie ist die Geschichte doch spannend genug, sodass ich die Reihe noch beenden muss :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,

      da bin ich ja beruhigt, dass ich mit meiner Meinung was die Charaktere angeht nicht alleine darstehe. Ich fand ja Claras Mutter auf eine ungewollte Art total lustig.
      Und Edward war total süß!
      Tja, Alexander und Clara sind wirklich zwei Fälle für sich :-(
      Genau, ich muss auch wissen was bis zum Happy End noch alles passiert ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandra,

    oje, das klingt ja nicht so begeistert, aber ich hab schon viele ähnliche Meinungen zu dem Buch gehört. Bei mir steht es auch schon rum und wenn ich mal Lust auf leichte Lektüre habe, werd ich es mir wohl gönnen ;)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,

      stimmt die Meinungen zu dem Buch sind eher durschnittlich und ich kann mich da leider nur anschließen. Dennoch möchte ich wissen wie es weitergeht. Und ja für zwischendurch ist das Buch sehr gut geeignet :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo Sandra,
    ach wie schade. Deine Worte haben mich allerdings auch nicht so überrascht, weil ich bereits ähnliche Meinungen zu dem Buch gelesen habe. Ich habe kürzlich "The Club" gelesen. Ebenfalls ein erotischer Roman. Vielleicht ist das eher was für dich?
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      ja ich hatte auch schon ähnliches gehört, fand die Idee mit dem Königshaus aber total interessant und musste mir daher selbst eine Meinung dazu bilden.
      Hast du "The Club" auch rezensiert? Über das Buch bin ich nämlich schon gestolpert ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Huhu liebste Sandra <3

    das klingt ja jetzt nicht wirklich spannend/prickelnd ;). Ich mag zwar Königsgeschichten sehr gerne wie du ja weißt, aber diese Reihe reizt mich nicht wirklich. Ich bin ja gespannt, wie du die Folgebände finden wirst.

    große Umarmung, Ally <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebste Ally,

      nein es war wirklich nicht spannend und prickelnd. Gerade das prickeln habe ich doch sehr vermisst :-D Dennoch muss ich wissen wie es ausgeht ;-)

      Liebe Grüße und dicke Umarmung zurück
      Sandra

      Löschen
  5. Huhu Sandra,
    Mir ging es ja ähnlich. Das Königs / Adel Thema hätte gerne mehr Raum einnehmen dürfen :-)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      das freut mich, dass wir hier einer Meinung sind. Und ja das Adelsthema hätte noch deutlich mehr ausgeschöpft werden können :-( Aber vielleicht wird es ja in den Folgebänden anders.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen