Dienstag, 3. Mai 2016

[Rezension] Kateryna - Die Reise des Protektors


384 Seiten
14,90
Softcover


In den Wäldern von Brigansk ist kein wohlhabender Bürger sicher. Dort kommt es immer wieder zu Überfällen durch die Robins, eine Diebesgruppe, die sich für die Armen einsetzt. Die Waise Kateryna ist deren unumstrittene Anführerin, was ihr den Hass des Fürsten von Templow einbringt. Als hätte sie damit nicht schon genügend Probleme, taucht ein junger Mann auf und bittet sie um Hilfe. Nash gehört den seltenen Protektoren an, die die Magie beschützen, und ist verzweifelt auf der Suche nach seiner entführten Großmutter. Kat willigt ein und zusammen mit ihrem besten Freund Juri begleitet sie Nash auf eine gefährliche Reise. Bald stellen sie jedoch fest, dass hinter der Entführung viel mehr steckt und ihnen mächtige Gegner gegenüber stehen – Könige, Protektoren, Assassinen und die Zeit selbst. Obwohl Kat geschworen hat, sich niemals wieder zu verlieben, beginnt sie Gefühle für Nash zu entwickeln. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein.


Die junge Kateryna - kurz Kat genannt - verbreitet in den Wäldern rund um Brigansk mit ihrer Diebesbande Angst und Schrecken bei den Reichen. Die Freunde haben es sich zur Aufgabe gemacht den Armen in dieser Region zu helfen. Dies tun sie indem sie die Reichen bestehlen. Bei einem Überfall jedoch fallen nicht nur die Vorräte des Fürsten in Katerynas Hände sondern auch der gutaussehende Protektor Nash. Nash ist auf der Suche nach seiner entführten Großmutter und Kat entschließt sich kurzerhand ihm dabei zu helfen. Von da an beginnt ein spannendes Abenteuer.

Gemeinsam mit Kat und ihren Freunden begab ich mich auf eine Reise voller fantastischer Elemente und Magie. Die Reise der Freunde ist ziemlich gefahrvoll und vor allen Dingen spannend. Es passiert die ein oder andere unerwartete Wendung
Wie oben schon erwähnt, dreht sich viel in diesem Buch um Magie - speziell um die Blutmagie. Die Autorin hat hier wirklich ein sehr interessantes Thema für sich entdeckt und klasse umgesetzt.

Man merkt der Geschichte zudem an, dass sie nur so voller Ideen und Einfälle explodiert. Was eigentlich ein absoluter Pluspunkt in den meisten Geschichten ist entwickelt sich hier jedoch ein wenig in die andere Richtung. Mir wurden zu viele Ideen reingesteckt, die leider nicht konsequent zu Ende geführt werden. Manche davon werden sicherlich in den weiteren Bänden wieder aufgegriffen, andere jedoch sind ein wenig im Sand verlaufen. 
Auch konnte sich die Geschichte in meinen Augen nicht ganz entfalten, da das Tempo doch sehr rasant ist und die Protagonisten nur selten zum durchatmen kommen.
 
Kat, Nash, Juri, Dunja und Taron werden facettenreich und interessant dargestellt. Jeder hat seine Eigenheiten oder auch Geheimnisse, die es zu verbergen gilt. Ich fand vor allen Dingen Taron furchtbar faszinierend, da man ihn nicht so leicht in eine Schublade stecken kann. Aber auch Nash blieb für mich immer ein wenig geheimnisvoll und unnahbar.      

Die Geschichte von Kat und ihren Freunden wird aus der Sicht eines Ich-Erzählers beschrieben. Neben Kat tauchen wir auch in die Gedankengänge von Juri, Nash, Taron, Ayla und Kitty ein.

Für (High-)Fantasyfans ist dieses Buch ein absolutes Muss, da die erschaffene Welt gut ausgearbeitet und beschrieben wird. Drachen spielen hier genauso eine Rolle wie die magisch veranlagten Protektoren. 
Die Geschichte endet mit einem ordentlichen Knaller. Dieser sorgte bei mir dafür, dass ich Band 2 schon ungeduldig entgegenfiebere.  

Das Buch enthält zudem die Kurzgeschichte "Leben oder Sterben?", welches die Geschichte von zwei Nebencharakteren nach dem Ende des ersten Bandes weiterführt.


Für Fantasyfans ist das Buch ein wahrer Lesegenuss. Mir wurden jedoch stellenweise zu viele Ideen in die Geschichte geworfen, die leider nicht immer konsequent zu Ende geführt werden. Dennoch wissen die interessanten Charaktere und die fantastische Welt zu unterhalten. 
Von mir bekommen Kateryna und ihre Freunde 4 von 5 Hörnchen.



Reihe
1. Kateryna - Die Reise des Protektors
2. Ayla - Das verschollene Kind
(erscheint voraussichtlich im September 2016)

 Challenges
Ein Jahr - 40 Bücher Runde 2Ein Cover mit Fabelwesen drauf
Buchchallenge 2016: Kategorie 2 - Cover - Aufgabe 5
Daggis Buch-Challenge 2016ein Buch eines Autors, der jünger ist als Du
ScavengerHunt Challenge: Eine Pflanze ist auf dem Cover  

Kommentare :

  1. Hi Lieblings-Sandra <3,

    die Geschichte klingt interessant und spannend. Mich schreckt allerdings dein Kritikpunkt mit den Ideen etwas ab. Auch, dass es sich hierbei scheinbar mal wieder um eine Reihe handelt, finde ich schade. Mal sehen, ob ich es lesen werde.

    Deine Rezi gefällt mir auf jeden Fall :*

    Drück dich und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe,

      vielleicht wirst du das mit den Ideen anders empfinden, aber mich hat es leider gestört :-(
      Und ja die Reihe soll sogar sechs Bücher lang werden. Allerdings erscheint Band 2 schon im September.

      Lieben Dank, dicke Umarmung und Grüße zurück :-*
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra,
    ich muss ja sagen, dass sich Nash für mich gerade sehr interessant anhört. Geheimnisvoll und unnahbar klingt klasse :o) Auch die Drachen sprechen mich gerade an. Abschrecken tut mich allerdings die Tatsache, dass sehr viele Ideen eingebracht wurden und dann keine Zeit mehr blieb um sich mit den einzelnen Punkten direkter auseinanderzusetzen. Das hat mich - gerade ganz frisch - bei "Die Seiten der Welt" gestört.

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      die Drachen und die Geschichte dahinter waren wirklich toll. Und freut mich, dass ich dir Nash ein wenig näher bringen konnte ;-)
      Vielleicht wirst du es ja anders empfinden.
      Stimmt, bei "Die Seiten der Welt" waren es auch wirklich furchtbar viele Ideen.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen