Dienstag, 14. Juni 2016

[Rezension] Plötzlich Prinz 2 - Das Schicksal der Feen

480 Seiten
16,99 €
Hardcover



Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie …


Ethan und Kenzie sind zurück aus dem Nimmernie. Doch die wohlverdiente Pause von all den Feen hält nicht lange an. Zum einen wird Ethan dafür verantwortlich gemacht, dass es Kenzie deutlich schlechter geht. Zum anderen taucht Meghan auf und berichtet, dass Keirran spurlos verschwunden ist. Eigentlich wollte Ethan nichts mehr mit den Feen zu tun haben, doch wenn ein Familienmitglied in Schwierigkeiten steckt, dann kann er nicht einfach nur tatenlos zusehen.

Der Einstieg in die Geschichte viel mir trotz der langen Pause einfach. Schnell war ich wieder in die Welt von Ethan eingetaucht. Der erste Teil der Geschichte spielt hauptsächlich in unserer Welt und ich vermisste doch sehr stark das Nimmernie mit all seinen fantastischen Kreaturen. Für mich war dieser Part zwar durchaus gut erzählt, stellenweise überkam mich dann aber doch ein wenig Langeweile. Zum Glück landen unsere Freunde dann doch noch im Nimmernie. Und endlich tauchen liebgewonnene Charaktere wie Grimalkin und Puck auf. Aber auch mit der Sommerkönigin Titania gibt es ein Wiedersehen. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn das Nimmernie mit seinen fantastischen Orten wurde von der Autorin wieder grandios beschrieben. Am liebsten hätte ich mich selbst auf den Weg dorthin gemacht.

Ethan ist auch in diesem zweiten Band noch genauso sympathisch wie im ersten Teil. Er möchte eigentlich nur seine Ruhe vor all den Feen haben und endlich seine Zeit mit Kenzie genießen. Jedoch hat er auch ein Herz aus Gold und kann bei Familienproblemen nicht einfach nur tatenlos zusehen.
Zu Kenzie konnte ich dieses Mal keine richtige Beziehung aufbauen. Ihre Sturheit und Dickköpfigkeit war mir manchmal doch ein wenig zu viel des Guten.
Keirrans Entwicklung war nach Band 1 sicherlich schon ein wenig zu erwarten. Sein höchstes Ziel ist es Annwyls Schwund zu stoppen und dafür ist er zu allem bereit.
Annwyl selbst lernen wir nun auch besser kennen. Ihr schüchternes Wesen und ihre ruhige Art mochte ich sehr gerne.
Auch Megan, Ash, Puck und Grimalkin tauchen wieder in dieser Geschichte auf, wenn auch nur als Nebenfiguren.

Wirklich fies ist das Ende des Buches. Ich bin wirklich froh, dass Band 3 bereits bereitliegt und ich sofort weiterlesen kann.         


Erst im zweiten Teil der Geschichte konnte mich das Buch packen. Denn dann ging die Reise endlich im Nimmernie weiter. Altbekannte Gesichter kreuzen den Weg unserer Freunde und das Ende ist so gemein, dass ich wahnsinnig froh darüber bin, gleich Band 3 zur Hand zu haben.
Knappe 4 von 5 Hörnchen.


Reihe
1. Das Erbe der Feen
2. Das Schicksal der Feen
3. Die Rache der Feen

 Challenges
Ein Jahr - 40 Bücher Runde 2Ein Buch, das schon sechs Monate auf deinem SuB liegt
Buchchallenge 2016: Kategorie 7 - Autor/in - Aufgabe 6
Daggis Buch-Challenge 2016ein Buch mit einem überwiegend gelben oder orangen Cover
ScavengerHunt Challenge: Verbotene Liebe 
  

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen