Samstag, 6. August 2016

[Rezension] Töchter des Mondes 2 - Sternenfluch

 INK 
384 Seiten
17,99 €
Hardcover


Als eine der letzten Hexen schwebt Cate in großer Gefahr: Ihresgleichen wird von der Gesellschaft gefürchtet und gejagt. Um ihre Schwestern Maura und Tess und ihren Verlobten Finn zu schützen, tritt Cate der Schwesternschaft bei - einem geheimen Bund von Hexen, der einen Aufstand plant. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Als die Schwesternschaft Maura und Tess ebenfalls in ihre Obhut nimmt, spitzt sich die Lage zu: Denn Maura würde alles dafür tun, die Hexen an die Macht zu bringen. Selbst wenn das bedeutet, ihre Schwestern zu verraten -


Cate ist der Schwesternschaft beigetreten. Diese besteht nämlich nicht nur aus gläubigen und frommen Frauen, sondern auch viele Hexen haben unter ihrem Deckmantel Schutz gefunden. Gemeinsam versuchen sie die Herrschaft der Bruderschaft zum Sturz zu bringen. Doch nicht alle Hexen haben dieselben Absichten. Und dann gibt es da noch diese Prophezeiung die Cate und ihre beiden Schwestern betrifft.

Vor längerer Zeit habe ich den ersten Band der Trilogie gelesen, daher viel mir der Einstieg in das Buch nicht ganz so leicht. Dann war ich jedoch schnell von den Ereignissen rund um Cate und ihren beiden Schwestern gefangen genommen. Die Entwicklungen zwischen den drei Schwestern ist wirklich furchtbar faszinierend, spannend und macht den besonderen Reiz dieser Reihe aus. Es gibt viele Streitereien und Spannungen unter den Geschwistern und ich war neugierig darauf zu erfahren welches Drama als nächstes folgen wird.

Viel dreht sich auch um die Prophepzeiung, in der Cate, Maura und Tess eine große Rolle spielen. Als Leser fragt man sich automatisch, wie sich diese nun erfüllen wird. 
Die Autorin legt sehr viel Wert auf die Entwicklungen ihrer Charaktere. Auch die zwischenmenschlichen Interaktionen spielen eine große Rolle in diesem Buch. So wartet man gespannt darauf was die drei Schwestern, aber auch die diversen Nebencharaktere als nächstes planen und unternehmen.  

 Ich muss sagen, dass ich wirklich positiv überrascht wurde von diesem Mittelband. Der erste Teil gefiel mir damals nicht ganz so gut und ich war skeptisch, ob mich Band 2 noch würde überzeugen können. Der fiese Cliffhanger am Ende des Buches sorgt dafür, dass man sofort zu Band 3 greifen möchte.


Dieser zweite Teil hat mir deutlich besser gefallen als noch der Beginn der Trilogie. Ich war fasziniert von den Entwicklungen zwischen den drei Schwestern, der tselhaften Prophezeiung und dem spannenden Plot. Nach dem gemeinen Ende muss ich nun sofort wissen wie alles ausgehen wird.
Sehr gute 4 von 5 Hörnchen.



Reihe 
1. Cate
2. Sternenfluch
3. Schicksalsschwestern

 Challenges
Daggis Buch-Challenge 2016ein Buch, das mit einem Cliffhanger endet
ScavengerHunt Challenge: Eine sommerliche Szene ist abgebildet 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen