Donnerstag, 1. Dezember 2016

[Rezension] Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

One 
510 Seiten
17,00 € / 11,99 €
Hardcover / eBook



Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias‘ Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat …

Elias und Laia befinden sich auf der Flucht raus aus Schwarzkliff. Sie dürfen nicht in die Finger des Imperators oder der Kommandantin geraten, da ihnen sonst der Tod droht. Die beiden beschließen, nicht nur die Stadt zu verlassen, sondern auch Laias Bruder Darin aus dem Gefängnis von Kauf zu befreien. Schließlich kann er mit seinem Wissen den Rebellen eine Große Hilfe sein. 
Doch Elias ehemalige beste Freundin Helena ist den beiden auf den Fersen. Imperator Marcus hat ihr befohlen Elias zu töten.

Zu Beginn tat ich mich ein wenig schwer mit den verschiedenen Nebencharakteren. Auch hätte ich mir einen kurzen Rückblick auf Band 1 gewünscht. Trotz dieser beiden kleineren Probleme, war ich schon nach kurzer Zeit total gefesselt vom Buch.

Dieser zweite Band knüpft nahtlos an Teil 1 an. Leser des ersten Bandes können sich bestimmt noch an die düstere Stimmung und Brutalität erinnern. Diese beiden Punkte werden im zweiten Teil noch ein wenig mehr auf die Spitze getrieben. Dem ganzen Buch liegt eine düstere Stimmung zugrunde. Man bangt pausenlos um die verschiedenen Charaktere und rätselt, wie sie die jeweilige Situation überstehen sollen.

Der Leser erlebt die Geschichte aus der Sicht von Elias, Laia und Helena. Dabei schafft es Sabaa Tahir gekonnt, dass ich mich zu keiner Zeit bei irgendeiner dieser drei Personen gelangweilt fühlte. Vielmehr wünschte ich mir nach jedem Kapitelende sofort bei der Person weiterlesen zu können. So kam es dazu, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit förmlich verschlungen habe.

Elias hat in diesem Buch hart damit zu kämpfen, dass er sich schuldig fühlt. Diese Schuld treibt ihn oftmals voran und lässt ihn Entscheidungen treffen, die nicht immer klug sind.
Laia hingegen wird immer mutiger und furchtloser. Sie hat ein großes Kämpferherz und setzt alles daran ihren Bruder zu befreien. Dabei lernt Laia eine Fähigkeit zu verbessern, die ihr manches Mal das Leben rettet.
Besonders gut gefallen hat mir, dass Helena in diesem Buch eine so große Rolle zugedacht bekommt. 
Ich bin ein großer Fan von ihr, denn sie ist eine wahnsinnig starke Protagonistin. Helena muss in diesem Buch furchtbar viel ertragen und kämpft zudem mit ihren Gewissensbissen Elias zu töten. Dennoch bleibt sie sich selbst immer treu. Gegen Ende des Buches musste ich mir sogar ein Tränchen verdrücken, da ihre Geschichte sich dramatisch zuspitzt.    
 
Mit "Eine Fackel im Dunkel der Nacht" durchlebte ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich kämpfte, litt, freute und fieberte extrem mit den Protagonisten mit. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten endlich Band 3 in meinen Händen zu halten. Schade nur, das wir so lange darauf warten müssen.
5 von 5 Hörnchen und ein klares Jahreshighlight! 



Reihe
1. Die Herrschaft der Masken (Rezi)
2. Eine Fackel im Dunkel der Nacht
3. ?
4. ?


Vielen Dank an den One Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Huhu Sandra,

    ah, das ist sie ja die Rezension zu Elias & Laia <3 Was soll ich noch sagen?! Du hast es auf den Punkt gebracht! Diese Buchreihe gehört meines Erachtens in jedes Buchregal. Neben "Die Königin der Schatten" meine absolute Lieblingsjugendfantasybuchreihe. <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Tanja,

      ich bin auch noch ganz hin und weg von diesem tollen Buch und kann dir nur beipflichten, dass diese Reihe in jedes Fantasy-Liebhaber-Regal gehört. Die Königin der Schatten zählt auch zu meinen absoluten Lieblingen und dann würde ich noch Witch Hunter spontan dazu zählen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hey Sandra,

    der erste Teil liegt ja noch immer bei mir im Schrank und wartet darauf endlich mal gelesen zu werden. Aber wie es nunmal ist, es kommt immer ein anderes Buch dazwischen -.- Ich muss es mir echt mal vornehmen ^^

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,

      waaaaas? ;-) Das musst du wirklich bald ändern. Die Reihe ist super! Zwar etwas düster und brutal, aber wenn du damit keine Probleme hast, bin ich mir sicher, dass du die Reihe so toll finden wirst wie ich.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Huhu Liebes,

    ich habe jetzt nur dein Fazit gelesen, da ich Band 1 ja noch nicht kenne. Es ist echt toll zu sehen, wie begeistert du von den Büchern bist <3

    Drück dich,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebste Ally, <3

      freut mich, dass man meine Begeisterung spüren kann. Und du weißt ja, wie sehr ich dir in den Ohren liege, dass du die Reihe bald lesen sollst ;-)

      Liebe Grüße und Küsschen
      Sandra

      Löschen
  4. Wow, das Buch hat dir ja richtig gut gefallen! Vor allem was du über die düstere Stimmung schreibst, hört sich klasse an. Das hatte mir in Buch 1 auch gut gefallen. Ich war mir sehr unsicher, ob es möglich ist die Geschichte sinnvoll fortzusetzen, wenn es eigentlich nie auf Fortsetzung ausgelegt war. Aber ich war neugierig und habe das englische Ebook schon. Doch mehr als kurz reingelesen, habe ich bisher nicht. Das sollte ich mal ändern ;)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina,

      wenn dir die düstere Stimmung in Band 1 schon so gut gefallen hat, bin ich mir sicher, dass du Band 2 genauso gut finden wirst wie ich!
      Ich wusste gar nicht, dass es erst nur als Einzelband geplant war. Auf jeden Fall merkt man das Band 2 überhaupt nicht an. Für mich ist es sogar noch einen Tick besser als Band 1. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    endlich kann ich deine Rezi zu diesem Buch lesen, da ich es am Donnerstag Abend beendet habe :)

    Insgesamt hat es mir wieder gut gefallen (4 N. G.) und was Helena betrifft, sind wir einer Meinung. Sie ist meine Lieblingsprota in dieser Geschichte und das noch vor Laia !

    Ich bin gespannt, auf was wir uns bei Darin und Elias noch so alles freuen dürfen. Da steckt noch jede Menge Potential drin.

    Drück dich und liebste Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

      wie schön das du das Buch jetzt auch gelesen hast. Da bist du ja doch recht gut durchgekommen.
      Ja, Helena ist einfach die mit Abstand spannendste und interessanteste Prota. Ich liebe ihre Entwicklung und musste immer mit ihr mitbangen.
      Stimme dir zu, dass noch sehr viel Potenzial in den Charakteren (und in der ganzen Reihe) steckt.

      Liebste Grüße und schöne Weihnachtstage
      Sandra

      Löschen