Montag, 22. August 2016

[Rezension] Der unvergleichliche Ivan

264 Seiten
14,95
Hardcover

Ivan, ein Silberrücken-Gorilla, lebt in einer heruntergekommenen Zirkus-Mall. Sein Leben im Dschungel vermisst er kaum. Stattdessen denkt er an seine Freunde: die alte Elefantendame Stella, den herrenlosen Hund Bob und Julia, die kleine Tochter des Tierpflegers. Ivans großes Hobby ist die Kunst: Er überlegt, wie er den Geschmack einer Mango oder das Rauschen der Blätter in Farben und Linien festhalten kann … Doch als mit Ruby, dem Elefantenbaby, eine neue Attraktion in die Mall kommt, wird Ivan aus seiner Lethargie gerissen. Und schließlich liegt es an ihm, durch seine Kunst für seine Freunde und sich alles zum Besseren zu wenden.


Der Gorilla Ivan lebt schon seit ewigen Zeiten in einer alten Zirkus-Mall. Seine Freunde sind die Elefantendame Stella und der Hund Bob. Täglich werden zu drei verschiedenen Uhrzeiten Aufführungen vorgeführt, doch die Ränge bleiben immer öfter leer. Daher lässt sich der Zoodirektor etwas Neues einfallen um die Kassen zu füllen. Dies stellt jedoch das Leben aller Tiere und auch Menschen auf den Kopf.

Ich lese gerne Geschichten in denen Tiere eine Hauptrolle spielen, von daher war dieses Buch ein echtes Muss für mich. 
Der Leser wird sofort mit den wichtigsten Tieren und Menschen bekannt gemacht.
Zum einen hätten wir hier den Silberrücken Ivan, der schon in frühester Kindheit eingefangen und bei Menschen groß geworden ist. Doch seitdem sind viele Jahre vergangen und er fristet sein Dasein nun in einem kleinen Zirkus. Ivans große Leidenschaft ist das Malen.
Ihm zur Seite steht die alte Elefantendame Stella. Stella ist sehr weise und ahnt oftmals vor allen anderen wenn Veränderungen anstehen.
Der herrenlose Hund Bob ist ein steter Gast in Ivans Käfig. Schließlich schläft Bob am liebsten auf dem Bauch von Ivan ein.
Und dann hätten wir da noch Julia, ein Menschenmädchen und die Tochter des einzigen Tierpflegers. Sie ist ebenfalls eine leidenschaftliche Künstlerin.

Ivan war für mich ein unglaublicher Charakter, der wirklich alle Hebel in Bewegung setzt um ein Versprechen einzulösen. Sehr gut gefallen hat mir dabei, dass wir auch einiges über Ivans traurige Vergangenheit erfahren. Dabei bleibt festzuhalten, dass der Mensch aus der Sicht der Tiere beschrieben wird und dabei nicht immer gut abschneidet.

Sowieso besteht das Buch aus vielen Momenten die bei mir einen Kloß im Hals verursacht haben. Es stecken so viele herzergreifende und berührende Situationen in dem Buch, die mich oft zu Tränen rührten. Kleine versteckte Botschaften zwischen den Zeilen machen das Buch zu einem echten Schatz. 
"Der unvergleichliche Ivan" stand für mich absolut zu Recht auf der New York Times Bestsellerliste!
Wer hier nach Action sucht ist bei dieser Geschichte jedoch an der falschen Adresse. Die Story kommt allerdings auch wunderbar ohne großes Spektakel aus.  

Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, meistens sind sie nur 2-3 Seiten lang. Zudem gibt es einige Zeichnungen in diesem Buch zu bewundern.
In einem Nachwort weist die Autorin auf die wahren Begebenheiten in der Geschichte hin.   


Dieses Buch ist ein wahrer Schatz unter all den vielen Büchern. Es besticht durch berührende Szenen und lässt den Leser hautnah an Ivans hartem Leben teilhaben. Die Botschaft des Buches ist grandios und ich kann absolut verstehen warum es eine Auszeichnung erhalten hat.
5 von 5 Hörnchen. 



Kommentare :

  1. Huhu mein Sandra-Schätzchen :-*

    Jan hat das Buch auch gelesen und war nur so am schwärmen und nun du auch noch *.*

    Die Geschichte klingt aber auch sehr rührend und wirklich toll :) Ich glaube das Buch muss echt noch auf meine WuLi.

    Ich schicke dir eine dicke Umarmung,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally-Maus, <3

      ich kann Jan sehr gut verstehen, denn es ist wirklich ein ganz besonderes Büchlein. Ich bin mir absolut sicher, dass es dich genauso begeistern wird wie uns beide! Es gehört also auf jeden Fall auf deine Wuli.

      Liebe Grüße und dicke Umarmung zurück
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandra,

    am Freitag habe ich mir bei meiner Buchhändlerin "Mord ist nichts für junge Damen" gekauft und sie sagte mir das der Knesebeck Verlag für besondere Bücher steht und das hast du mir mit der Rezension in Erinnerung gebracht. Irgendwann habe ich schon mal etwas über "Der unvergleichliche Ivan" gehört, gelesen oder gesehen, aber dann habe ich es vergessen. Deine Rezension ist wundervoll, "Der unvergleichliche Ivan" landet auf meine Wunschliste. Dankeschön. :)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Cindy,

      da hat deine Buchhändlerin absolut Recht was den Knesebeck Verlag angeht. Auch wenn ich jetzt nur für ein Buch sprechen kann. ;-)
      Wirst du "Mord ist nichts für junge Damen" denn bald lesen?
      Und Ivan hat es wirklich verdient auf deiner Wuli zu landen!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo Sandra,
    das Cover sieht total süß aus und die Geschichte klingt auch richtig schön. Besonders, dass dich die Erzählung so zu berühren wusste, spricht sehr für das Buch.
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      das Cover hat mich damals sofort angesprochen und schön ist auch, dass es ein paar Bilder im Buch gibt.
      Ja, es war schon sehr berührend. Und das wo ich nicht so nah am Wasser gebaut bin ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen