Mittwoch, 28. Dezember 2016

[Rezension] Küss mich bei Tiffany

 One 
399 Seiten
15,00 € / 11,99 €
Hardcover / eBook



Eigentlich wollten Emily und Pascal ja zusammen Urlaub machen, aber dann muss Pascal auf einmal beruflich nach New York. Beim Abschied hat Emily jedoch eine Überraschung: Sie begleitet ihn. Mit von der Partie: Omi Gerti, die wenigstens einmal im Leben nach New York will. Doch schnell wird klar, dass dies kein normaler Städtetrip wird! Ein merkwürdiger Typ, der sich von der Mafia verfolgt fühlt, ein paar vertauschte Koffer und einige bedrohliche Vorfälle sorgen für ziemliche Aufregung, und plötzlich haben sie alle Hände voll damit zu tun, gefährlichen Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Dabei will das verliebte Paar doch nur eins: Endlich mal ungestört sein ...

Emily und Pascal können ihren Urlaub kaum erwarten. Doch dann muss Pascal aufgrund einer Tagung nach New York. Zum Glück sponsort Emilys Oma Gerti Emily die Reise nach New York. Natürlich lässt Gerti es sich nicht nehmen und begleitet die Beiden. Mit von der Partie ist auch Pascals Kollegin Sarah. So richtig turbulent wird es, als die Vier auf dem Flughafen Dicky begegnen. Denn dieser ist nicht nur Filmregisseur, sondern hat anscheinend auch Probleme mit der Mafia.

Nach dem in sich abgeschlossenen ersten Band war ich skeptisch, ob ein zweiter Roman über Emily und Pascal noch nötig ist bzw. mir gefallen würde. Meine Sorgen lösten sich jedoch schnell auf, denn man kann dieses Buch ebenfalls wunderbar als eine eigene Geschichte betrachten und lesen. Ja es war sogar schön mich gemeinsam mit Emily und Pascal in das nächste Abenteuer zu stürzen. Ich muss sagen, dass ich nun ganz angetan bin von der Idee dieser Reihe: abgeschlossene Geschichten mit den gleichen Protas.

Emily ist wieder zuckersüß in diesem Buch. Aufgrund ihrer eher impulsiven Art fällt sie förmlich von Abenteuer zu Abenteuer. Zudem gefällt ihr das ermitteln in diesem Fall so sehr, dass Pascal das ein ums andere Mal große Angst um sie hat. 
Pascal hat in Bezug auf Emily einen großen Beschützerinstinkt. Zudem möchte er seine freie Zeit in New York gerne mit Emily verbringen. Doch wie das Schicksal es so will, ist den beiden nicht eine Minute zu zweit vergönnt.
Auch Emilys taffe Oma Gertie ist wieder mit von der Partie. Aufgrund ihrer Arbeit als Autorin, hat sie oftmals das richtige Näschen für gewisse Dinge. Besonders gut gefällt mir an Gertie, dass sie immer ihr Diktiergerät zur Stelle hat und an den unmöglichsten Orten drauflos diktiert. Und das kann dann schon mal in aller Öffentlichkeit das berühmte vierte Kapitel in ihren historischen Liebesromanen sein. Was es mit dem vierten Kapitel auf sich hat? Nun dazu müsst ihr einfach das Buch lesen.

Fans von New York kommen während des Lesens voll auf ihre Kosten. Gemeinsam mit Emily und Gertie erlebt man New York von seinen verschiedensten Seiten. Ab und an ertappte ich mich dabei wie ich mir dachte: Oh da wollte ich auch schon immer mal hin. 
Nicht zu kurz neben dem Sightseeing kommt der Kriminalfall. Welcher zu Anfang sehr undurchschaubar wirkt. Nach und nach fügen sich die Puzzleteile aber zu einem Ganzen zusammen. Besonders das Ende hat mir hier sehr gut gefallen.

Emily on Tour - heißt es in diesem Buch, welches sehr gut zu unterhalten weiß. Fans von Band 1 werden auch hier ihre Freude haben. Aber auch Leser die ab und an gerne mal ein wenig rätseln, kommen hier auf ihre Kosten. Ich habe schöne Lesestunden mit Emily, ihrer dynamischen Oma Gertie und ihrem Schatz Pascal verbracht und würde mich über ein weiteres Abenteuer freuen.
4 von 5 Hörnchen.


Reihe
1. Zeugenkussprogramm (Rezi)
2. Küss mich bei Tiffany

Kommentare :

  1. Hallo meine liebste Sandra! <3

    Ach ich freue mich so, dass dir das Buch gefallen hat :) Du warst ja erst etwas skeptisch und unsicher, ob du es lesen sollst. Gut, dass du es getan hast! ;) Ich fand auch das Ende sehr toll! Und mir hat auch gefallen, dass man dieses Mal so schön miträtseln konnte. Und ich fand diesen Band sogar noch besser als den Ersten!
    Ich freue mich schon richtig auf weitere Geschichten mit Emily und Pascal (und Omi Gerti! :D) ;)

    Liebe Grüße <3
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey meine liebe Laura, <3

      das erste Drittel des Buches hat mir sogar noch gar nicht mal so gut gefallen, aber ab den ersten "Vorkommnissen" mochte ich es super gerne. Ich fand es beim Ende so gut, dass Emily auch noch weiterhin Kontakt zu Dicky hatte und ihn nicht einfach links liegen gelassen hat.
      Ich fand dieses Buch auch ein klein wenig besser als den Ersten, obwohl ich Gertie nicht mehr ganz so lustig fand.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandrachen <3

    na das klingt doch wirklich nach einem coolen zweiten Band. Den erste habe ich mir auf der LBM gekauft, aber noch nicht gelesen. Eva Völler an sich schreibt sehr gut, wie ich finde, von daher werde ich mir diesen zweiten Band irgendwann bestimmt noch besorgen. Auf jeden Fall schön, dass er dich überzeugen konnte <3

    Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey mein Ally-Schatz, <3

      mir gefällt Eva Völlers Schreibstil auch sehr gut. Neben der Zeitenzauber-Trilogie habe ich auch schon einen "Frauenroman" von ihr gelesen und das will bei mir schon was heißen ;-)
      Ich hoffe, dass das Buch irgendwann auch den Weg zu dir finden wird.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen