Montag, 5. Dezember 2016

[Rezension] Mythos Academy V - Frostnacht

 ivi 
448 Seiten
14,99 € / 9,99 €
Klappenbroschur / Taschenbuch + eBook



Gerade, als es scheint, das Leben an der Mythos Academy könne nicht mehr gefährlicher werden, schlagen die Schnitter des Chaos erneut zu. Denn während Gwens Schicht in der Bibliothek der Altertümer wird ein Giftattentat auf sie verübt. Sie selbst kommt haarscharf mit dem Leben davon, während der oberste Bibliothekar Nickamedes mit dem Tod ringt. So schnell wie möglich muss Gwen mit Aurora Metis das Gegenmittel finden - doch die Pflanze gedeiht nur in der gefährlichsten Region der Rocky Mountains ... Wird das Gypsymädchen sich selbst und die Mythos Academy retten können? Und noch viel wichtiger: Wird sie den verschwundenen Spartaner Logan Quinn wiedersehen?

Gwen versucht immer noch darüber hinwegzukommen, dass Logan die Mythos Academy verlassen hat. Doch ihr bleibt nicht viel Zeit zum trauern, denn es wird ein Gift-Attentat auf sie verübt. Dieses trifft allerdings nicht Gwen, sondern den Bibliothekar Nickamedes. Das einzige Gegenmittel ist eine Pflanze die sich in einer sehr gefährlichen Region der Rocky Mountains befindet. Es riecht förmlich nach einer Falle der Schnitter, doch Gwen und ihre Freunde setzen alles aufs Spiel um an das heiß begehrte Gegengift zu kommen.

Dieser fünfte Band ist in einigen Punkten deutlich besser als noch sein Vorgänger. Zum einen gibt es eine gewisse Grundspannung das gesamte Buch über. Hatte ich in Band 4 noch bemängelt, dass die Geschichte erst die letzten paar Seiten Fahrt aufnimmt, so geht es hier schon ab der ersten Seite zur Sache.

Auch Gwen fand ich in diesem Buch nicht ganz so nervtötend wie sonst. Natürlich hat sie auch hier wieder ein paar Aktionen wo man als Leser schon weiß: Das kann einfach nur schiefgehen. Oder sich fragt: Warum tut sie das jetzt? Aber nun gut, so ist halt Gwen. 
Sehr unterhaltsam fand ich jedoch, die kleinen Spitzen von den unterschiedlichen Charakteren untereinander. Mal wird Daphne aufgezogen, dass sie ihren halben Kleiderschrank mit auf Reisen nimmt, mal wird sich über Gwen aufgeregt, dass sie in jede Gefahr blindlings hineinläuft. Diese Aktionen haben die Geschichte definitiv aufgelockert. 
 Etwas vorhersehbar sind manche Situationen zwar schon noch, aber damit kann ich mittlerweile leben.
Zudem fand ich es toll, dass wir dieses Mal eine andere Academy besuchen und wieder neue Leute kennenlernen. Auch erfahren wir deutlich mehr über Gwens Familie.

Womit ich allerdings absolut nicht leben kann *Vorsicht Spoiler* sind die Kampfszenen gegen die Schnitter. Gwen und ihre Freunde gehen aus wirklich jeder Schlacht mit den Schnittern als klare Sieger hervor. Die Schnitter sind tot, doch Gwen und ihre Freunde haben nur ein paar Kratzer oder Beulen. Da frage ich mich doch so langsam, ob die Schnitter wirklich so gefährlich sind wie immer gesagt wird. Schließlich befinden sich unsere Freunde noch in der AUSBILDUNG. Trotzdem schaffen sie es spielend die Schnitter platt zu machen. Zwar war mir dies schon in den Vorgängerbänden aufgefallen, in diesem Buch hat es mich allerdings extrem genervt.      

Besser als Band 4. Dennoch bin ich mehr als froh, wenn die Reihe mit Band 6 zu Ende geht. Mir ist es immer noch schleierhaft, wie so viele Leser restlos begeistert von dieser Reihe sein können.
Sehr knappe 4 von 5 Hörnchen. 
 

Reihe
1. Frostkuss (Rezi)
2. Frostfluch (Rezi)
3. Frostherz (Rezi)
4. Frostglut (Rezi)
5. Frostnacht
6. Frostkiller

Kommentare :

  1. Oh, du hast dich schon getraut. Auf jeden Fall macht es mir jetzt Mut, dass es etwas besser wird. Dass Gwen sich ändert erwarte ich schon gar nicht mehr :D
    Was du über die Kämpfe sagst ist mir aber auch schon aufgefallen. Wenn die Schnitter so leicht zu besiegen sind, dann sollten sie doch kein Problem mehr sein und die Erwachsenen hätten sie längst ein für alle mal besiegen können. Ich fand es auch super lächerlich im letzten Band, als die Erwachsenen alle besiegt wurden und dann kam Gwen mit ihren drei Freunden und hat alle platt gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jacquy,

      ja ich war mutig. Aber irgendwann will ich die Reihe auch mal beendet haben :-D Ich empfand es zumindest als eine kleine Steigerung und kann nur hoffen, dass du das ähnlich sehen wirst.
      Schön das es dir mit den Schnitterkämpfen ähnlich geht. Ich hatte die Meinung auch schon in den vorherigen Bänden, aber wollte sie noch nicht als großen Meckerpunkt nehmen. Mittlerweile finde ich es allerdings geradezu lachhaft was die Freunde alles leisten und wo Erwachsene reihenweise zu versagen scheinen.
      :-DDD Ja, genau die Stelle hat mich in Band 4 auch mega aufgeregt. Aber Jacquy jetzt mach doch Gwen nicht so nieder, sie ist schließlich der große Champion ;-)))

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Kann ich gut nachvollziehen, ich will es auch irgendwann hinter mich bringen :D
      Natürlich ist sie der große Champion und super wichtig, aber auch super unverdient und unqualifiziert :P

      Löschen
    3. :-D Ja da triffst du den Nagel auf den Kopf.

      Löschen
    4. Ich habe mich jetzt auch mal an das Buch gewagt und dachte, ich melde mich noch mal hier zurück :D Ich kann mich deiner Meinung aber anschließen, dieser Band war wirklich besser als der Vorgänger und eindeutig spannender. So hat er es bei mir sogar auch gerade so auf die 4 Sterne gebracht, weil man wirklich Verbesserung in einigen Punkten gemerkt hat. Ich hoffe, Band 6 kann da noch mal mithalten. Hattest du den schon gelesen oder musst du da auch noch durch? :D

      Löschen
    5. Dann muss ich gleich mal nach deiner Rezi schauen.
      Schön das wir aber bei diesem Buch wieder einer Meinung sind.
      Nein, Band 6 habe ich noch nicht gelesen. Irgendwie graut es mir davor :-D Obwohl dann hätte ich es ja hinter mir ;-)

      Löschen
    6. Wie du wahrscheinlich schon gemerkt hast, hab ich es nicht rezensiert, weil Band 4 auch keine Rezension hat. Bei Reihen denke ich ohnehin immer, dass diejenigen, die sie mochten, weiterlesen und die anderen eben nicht, unabhängig davon, was ich dazu zu sagen habe. Oder man finedt sie nicht gut und liest trotzdem weiter *hust* :D
      Geht mir genauso! Ich möchte es aber eigentlich auch hinter mich bringen und dann mit der Reihe abschließen, mal sehen wann ich mich traue.

      Löschen
    7. Ok, das kann ich verstehen.
      Die Reihe lese ich auch nur weiter, weil ich sie aus meiner Bibliothek ausleihen kann. Ansonsten würde ich das Geld bestimmt nicht ausgeben um mich so aufzuregen ;-) Obwohl es ja jetzt so langsam besser wird.

      Löschen
  2. Hallo Sandraleini ! <3

    Ich hab deine Rezi schon vor ein paar Tagen gelesen, war aber nicht am PC (nur am Handy :D), darum nun jetzt erst mein Kommentar ;)
    Ach jaaa unsere Gwen...was lieben wir sie doch *hust hust* Ich denke, ich werde mich wieder tierisch aufregen. Schon alleine das du sagst, dass Gwen wieder ein paar Sachen macht, wo man sich fragt warum sie das macht oder von denen man einfach weiß, dass sie im Chaos enden...da könnte ich mich ja jetzt schon ohne das Buch zu kennen drüber aufregen. Wie kann man nur so doof sein! Aber dass sich wohl darüber aufgeregt wird, dass sie blind in etwas hineinläuft, das könnte mir gefallen :D
    Und tja...die Vorhersehbarkeit..es ist doch eh klar, wie es ausgeht: Gwen, die einzig Wahre, rettet alle, denn sie ist ja der Champion. Wie sollte es auch anders sein. Sie versaut es, damit sie es dann wieder retten kann. Wäre Gwen nicht, wäre das alles ja eh nicht passiert... :D

    Liebste Grüße <3
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lauralein, <3

      denk an deinen Blutdruck. Und vielleicht solltest du dir doch nicht die Weihnachtstage mit Gwen versauen äh versüßen ;-) Ich denke mir, dass du dich ordentlich aufregen wirst.
      Ja, die eine Stelle war wirklich lustig, da Gwen da mal ein wenig auf den Pott gesetzt wurde.
      Die Vorhersehbarkeit wird hier wirklich groß geschrieben. Und hat mich mal wieder mega gestört. Aber du hast Recht, wir wissen alle wie es ausgeht. Aber der Weg ist ja das Ziel...oder so ähnlich :-D

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen