Mittwoch, 22. März 2017

[Rezension] Schwerter und Schwindler - Sterben ist für Anfänger

 Knaur 
400 Seiten
9,99 € / 9,99 €
Taschenbuch / eBook



Der erste Roman der Fantasy-Trilogie "Die Gilde der Duellanten" spielt in einer Welt, die an die der drei Musketiere erinnert. Doch statt für Ehre und Gerechtigkeit zu kämpfen, müssen Kacha und ihr jüngerer Bruder Vocho sich seit kurzem als Wegelagerer durchschlagen. Obwohl sie als die Besten ihres Faches gelten, wurden sie aus der Gilde ausgestoßen – durch Vochos Schuld.
Als sich die Geschwister beim nächtlichen Überfall auf eine Kutsche einem Magier und einer Truhe mit geheimen Dokumenten gegenübersehen, geraten sie mitten hinein in eine tödliche Intrige. Hilfe naht ausgerechnet in Form von Dom, dem aufgeblasenen Sohn eines Grundbesitzers, der ein Auge auf Kacha geworfen hat …

Kacha und ihr jüngerer Bruder Vocho wurden aus der Gilde der Duellanten verbannt, da Vocho einen Priester ermordet haben soll. In Vochos Kopf herrscht aber nur dicker Nebel, wenn er an diesen Tag zurückdenkt. Nichtsdestotrotz müssen die beiden sich nun als Wegelagerer durchs Leben schlagen. Als sie jedoch bei einem Überfall eine Truhe mit geheimen Dokumenten plündern, stehen sie auf einmal im Fokus des Königs. Kacha und Vocho geraten in einen Strudel aus Verrat und Intrigen.

Nach den ersten paar Seiten war ich ganz begeistert von diesem Buch. Die Szene des Überfalls wird spannend und interessant erzählt. Zudem kommt dazu, dass Vocho einen genialen Sarkasmus hat und ich daher bereits zu Beginn mehr als einmal schmunzeln musste.

Innerhalb des Buches gibt es quasi zwei Geschichten. Zum einen ist das die Story die über die aktuellen Geschehnisse berichtet. Zum anderen erfahren wir mehr über Kacha und Vochos Vergangenheit. Die Vergangenheitspassagen starten vor über 18 Jahren und enden bei drei Monaten vor den aktuellen Geschehnissen. Dieser Mix hat mir gut gefallen. Denn so erfährt der Leser sehr viel über die Beziehung zwischen Kacha und Vocho, denn diese ist nicht immer in geschwisterlicher Liebe verbunden. Auch über die Drahtzieher im Hintergrund werden nach und nach Informationen eingestreut. So ergibt sich am Ende ein riesiges Netz voller Intrigen und Verrat. Gerade dieser Aspekt macht dieses Buch so bemerkenswert.

Kacha ist eine taffe Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Schon immer war es ihre Aufgabe, ihren jüngeren Bruder vor Gefahren zu beschützen. Als Kacha sich zum ersten Mal verliebt ist dies eine neue Erfahrung für sie, aber auch für Vocho.
Vocho ist ein Hitzkopf und sehr impulsiv. Da immer alle zu seiner großen Schwester aufsehen, setzt er alles daran auch einmal im Rampenlicht zu stehen.
Wie ich bereits erwähnt habe, stehen die beiden Geschwister sich nicht immer wohlgesonnen gegenüber. Dies fand ich furchtbar interessant, denn ich konnte beide Protagonisten verstehen und fand das die gewisse Schärfe in ihrer Beziehung ordentlich Spannung in das Buch gebracht hat.
Weitere wichtige Persönlichkeiten sind Bakar der Prälat des Landes, der König Licio, Eneko der Anführer der Gilde der Duellanten, der undurchsichtige Magier Sabates und Petri der früher ein angesehener Duellant war, jetzt jedoch für den Prälaten arbeitet. Nach und nach entspinnt sich aus den verschiedenen Lebensgeschichten ein großes Ganzes.

Etwas schade fand ich es, dass die Geschichte im Mittelteil des Buches verflacht. Ich denke, das dies dem Grund geschuldet ist, dass viel über die jeweiligen Personen erzählt wird. Dadurch kommt die eigentliche Geschichte nicht wirklich voran, am Ende versteht man jedoch die verschiedenen Zusammenhänge besser.   

"Schwerter und Schwindler" überzeugt durch Sarkasmus, einer besonderen Geschwisterbeziehung und jeder Menge Intrigen und Verrat. Der Mittelteil kommt zwar etwas schleppend daher, man wird jedoch durch ein spannendes Finale entschädigt.
Von mir gibt es daher 4 von 5 Hörnchen.


Reihe
1. Schwerter und Schwindler
2. Legenden und Lügner (erscheint am 3.7.17)
3. Fechter und Feiglinge (erscheint am 2.10.17)

Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Hallo liebste Sandra,

    Na das Buch hast du wohl noch schnell vor der Messe durch gelesen. ;)
    Es klingt super interessant und ich glaube die Charaktere sind genau nach meinem Geschmack. Ich denke, dass man den kleinen Hänger in der Mitte des Buches bei einem scheinbar guten Finale und der guten Geschichte an sich verzeihen kann.
    Das Buch landet auf meiner WuLi. Vielleicht leihe ich es mir mal aus. ;)
    Aber erstmal muss ich natürlich abwarten, was du alles Tolles von der Messe mitbringst/berichten wirst. :)

    Liebste Grüße,
    Vic:-**

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Vic, <3

      jep das wollte ich nicht noch mit zur Messe schleppen ;-)
      Die Charaktere waren wirklich sehr interessant und deutlich anders als die sonst oft klischeehaften Charaktere aus anderen Büchern.
      Der Hänger war leider da und auch etwas länger, aber vielleicht empfindest du dies als gar nicht so schlimm.
      Das Buch kannst du dir gerne ausleihen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Sarkasmus und Geschwisterbeziehung, das klingt spannend. Und für einen guten Einstieg und einen guten Abspann kann man auch den Hänger in der Mitte verzeihen, denke ich ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Daniela,

      diese zwei Punkte waren auch wirklich genial beschrieben. Ich habe mich aufgrund all der tollen Punkte dann am Ende doch für 4 anstatt 3 Hörnchen entschieden.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo Sandra,
    auf deine Rezension zu diesem Buch war ich sehr gespannt. Gerade der Punkt Sarkasmus klingt auch für mich sehr interessant. Zwar finde ich es gut, dass die Autorin ihr Augenmerk auf die Charaktere gelegt hat, schade finde ich jedoch, dass die Handlung dabei ein paar Abstriche machen musste.
    Aus wie vielen Bänden besteht denn die Reihe? Es ist doch eine Reihe, oder?

    Ich freue mich auf jeden Fall, dass dir das Buch doch viel Spaß gemacht zu haben scheint :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      für mich war das besondere an dem Buch eben der genannte Sarkasmus des einen Charakters und die Beziehung der Geschwister. Die beiden haben in der Vergangenheit doch so einiges angesammelt was zwischen den beiden steht.
      So viel ich weiß besteht die Reihe aus 3 Büchern und bis Oktober sollen alle drei Bände erscheinen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo liebe Sandra,

    diese Story ist mir ja noch gar nicht ungegekommen, klingt aber durchaus vielversprechend. Ich muss mi die Reihe mal etwas genauer anschauen und vielleicht greife ich ja auch mal dazu.
    Es klingt auf alle Fälle interessant, gerade weil auch die Geschwisterbeziehung etwas Schwung mit reinbringen dürfte. Naja und Sarkasmus in der richtigen Menge kann nie verkehrt sein. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ruby,

      ich bin dank der Verlagsvorschau auf das Buch aufmerksam geworden und das Cover hat mich irgendwie total angesprochen.
      Ja, die Beziehung der beiden Geschwister ist in meinen Augen schon etwas sehr besonderes, was ich bisher noch in keinem Fantasybuch so gelesen habe. Stimmt Sarkasmus gut portioniert ist immer toll. Das ist hier zum Glück auch der Fall ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Hallo Sandra,

    Sterben für Anfänger - was für ein genialer Titel. Was Du schreibst hört sich auch gut an. Ich mag Sarkasmus. ^^ Auch das mit der Geschwisterbeziehung macht mich neugierig.
    Danke für die Rezi.
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lilly,

      der Titel und das Cover haben mich total angesprochen. Den Sarkasmus habe ich gar nicht erwartet, fand ihn aber toll. Es freut mich, wenn ich dich auf das Buch neugierig machen konnte.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Hallo Sandra,
    ich muss grad grinsen, weil so viele von dem Sarkasmus angezogen werden :-D Und ich geselle mich dazu. Mit Sarkasmus weckt man auch mein Interesse ^^
    Nur schade, dass die Handlung in der Mitte so einen Hänger hat.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      stimmt der Sarkasmus scheint ein guter Grundbaustein für ein Buch zu sein ;-) Und da sind wir beide uns ja wirklich einig was den Sarkasmus angeht :-)
      Das fand ich auch furchtbar schade, gerade weil ich vom Anfang so restlos begeistert war, habe ich mit dem Hänger gar nicht gerechnet.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  7. Huhu Sandra-Schatz, <3

    wow, das Buch hatte ich noch so überhaupt nicht auf dem Schirm, dabei klingt es wirklich mega. Dass Geschwister auch Differenzen haben, ist ja normal. So wie es aussieht, halten sie aber ja dennoch zusammen. Schade, dass der Mittelteil Längen hat. Ich bin auf jeden Fall sehr auf deine Meinung zum 2. Band gespannt.

    Drück dich, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally-Schatz, <3

      das mit den Geschwistern und den Differenzen ist wirklich normal. Ich finde hier ist es aber noch mal eine Nummer heftiger, als die üblichen Geschwisterzankereien.
      Ich bin schon sehr gespannt wie Band 2 wird.

      Liebe Grüße und drück dich zurück
      Sandra

      Löschen
  8. Hallo liebe Sandra,

    eine Trilogie, die innerhalb eines Jahres beendet sein wird, das ist doch schon mal erfreulich. Ein Buch, welches ich ohne deine Rezension nicht auf dem Schirm gehabt hätte.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Cindy,

      das ist für mich auch ein richtig starkes Argument für die Reihe. Kein langes Warten und man vergisst die Geschichte auch nicht so schnell :-)
      Es freut mich, dass ich es dir etwas näher bringen konnte.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  9. Huhu Sandra,

    dieses Buch strahlt bereits mit einem ausdrucksstarken Cover, deine Rezension macht mich aber eindeutig neugierig! Die Geschwister klingen total lebendig und das Wort Sarkasmus, lässt mich auch schnell hellhörig werden. Sehr schöne Rezension. =)

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leni,

      das Cover ist mir damals auch als erstes ins Auge gesprungen. Und freut mich das dich meine Rezi neugierig machen konnte.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen