Dienstag, 4. November 2014

[Rezension] Die Seiten der Welt

560 Seiten
19,99 €
Hardcover

Inhalt:
Furias Leben wird total auf den Kopf gestellt als ihr Vater plötzlich stirbt und kurze Zeit danach das Herrenhaus ihrer Familie überfallen wird. Schnell merkt Furia, dass es die Räuber auf ein ganz bestimmtes Buch des Autoren Siebensteins abgesehen haben. Dieser ist ein Vorfahre von Furia. Seit Jahren besteht die Familie von Furia aus sogenannten Bibliomanten und auch Furia selbst wurde diese Gabe weitervererbt. Schnell muss sie jedoch feststellen, dass dieses Erbe ihr Leben komplett verändern wird.

Meine Meinung: 
Kai Meyer hat eine wundervolle und zauberhafte Welt erschaffen. Es macht Spaß über diese zu lesen und immer tiefer in sie einzutauchen. Die Idee rund um die Bibliomantik hat mir daher ausgesprochen gut gefallen. Bedächtig und langsam werden wir in die wesentlichen Bestandteile der Bibliomantik eingeführt. Leider gab es dadurch einige Längen in dem Buch, in denen es nicht so wirklich voran geht und viel beschrieben wird. Dies hat meinen Lesespaß leider doch sehr getrübt. Ich hätte es schöner gefunden, wenn manche Punkte kompakter zusammengefasst und nicht so ausschweifend erzählt werden.
 
Die Idee einen Keller voller Bücher zu besitzen dürfte jedes Leserherz höher schlagen lassen. Daher ist Furias Leben bis zum Tod ihres Vaters ein sehr behütetes und glückliches. Ab und an durchaus ein wenig einsam, aber dennoch ist sie als angehende Bibliomantin in ihrem persönlichen Paradies. In kurzer Zeit ändert sich dies jedoch schlagartig. Furia muss schnell erwachsen werden und einige schwerwiegende Entscheidungen treffen. Durch ihre bewundernswerte Art habe ich Furia schnell in mein Herz geschlossen. All die Schicksalsschläge die in kurzer Zeit auf sie einschlagen versucht Furia irgendwie zu meistern und doch vergisst man als Leser nicht, dass sie immer noch eine Jugendliche ist. 
Aber auch die anderen Charaktere konnten mich jeder auf seine Art gefangen nehmen. Ihre Persönlichkeiten zeichnen sich durch viele unterschiedliche Merkmale aus und bleiben einem dadurch sehr präsent, auch nach dem lesen. 

Das Ende der Geschichte reißt in meinen Augen vieles zum positiven heraus. Es geschehen einige unerwartete Wendungen und ich war begeistert darüber zu lesen wie alles zu einem schlüssigen Ende gebracht wird, welches mir sogar fast ein paar Tränchen entlockt hätte. 

Was ich als sehr positiv empfinde ist, dass es sich bei diesem Buch um einen Einzelband handelt. Dies ist sehr erfrischend zwischen all den Mengen an Trilogien.
 
Fazit: 
Eine wundervolle, magische und neue Welt wurde hier erschaffen, in die man gerne eintaucht. Charaktere voller Leben und Facettenreichtum runden die Geschichte ab und das Ende konnte mich wirklich überzeugen und begeistern. Leider gab es an manchen Stellen einige Längen, so das ich dem Buch nur 4 Hörnchen gebe.



Kommentare :

  1. Huhu,

    ich bin grade über deinen süßen Blog gestolpert und sofort als Leserin geblieben. :)

    Die Seiten der Welt steht auch noch auf meinem Wunschzettel und nach deiner Rezension habe ich wieder richtig Lust bekommen, es mir schnellstmöglich zu kaufen :)

    xoxo
    Jule von Miss Foxy reads

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jule,

      vielen Dank für deine lieben Worte!
      Kai Meyer schreibt schon richtig tolle Bücher! Hast du die Arkadien-Reihe von ihm gelesen?

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallöchen! Ich habe mir das Buch aufgrund deiner Rezension gekauft. Mir hat die Geschichte echt sehr gut gefallen! Ich bin total in die Welt der Bibliomantik eingetaucht. Eine Welt voller Bücher wie die von Furia wäre echt traumhaft! Danke für die tolle Rezension, Sandra! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebe Vicky,

      und du kanst dich im Sommer noch auf den zweiten Band freuen. Ich bin gespannt was da noch erzählt wird. Schön, dass du das Buch aufgrund meiner Rezi gekauft hast und noch schöner, dass es dir so super gefallen hat :-)))

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hey,

    oh ja, ich freue mich wirklich schon auf den zweiten Band! Ich hoffe, der ist auch so gut und kann mit dem Ersten mithalten. Aber bei Kai Meyer ist das ja meistens so, dass die folgenden Teile auch gut sind. :-)

    Grüüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, bei Kai Meyer macht man meistens nichts verkehrt :-)
      Arkadien hast du ja schon gelesen, sonst hätte ich dir die Reihe auch noch ans Herz gelegt ;-)

      Löschen