Dienstag, 14. Oktober 2014

[SuB-Zuwachs] Neuzugänge der Woche XXXXXXXL

Hallo zusammen,

ich habe wirklich lange überlegt, ob ich euch all meine Neuzugänge der letzten Woche zeigen soll. Ihr werdet mich wahrscheinlich für wahnsinnig halten :-D
Ich wusste bereits, dass es aufgrund der Messe einige Bücher werden würden, aber mit soooo vielen habe ich dann doch nicht gerechnet.
Und los gehts...


Und liegt ihr schon neben eurem Laptop, PC oder ähnlichem? Ich habe natürlich für alle Bücher eine Rechtfertigung :-D

Bei Coppenrath war am Sonntag Ausverkauf und ich habe mich wirklich in die riesige Schlange angestellt um diese beiden tollen Bücher für insgesamt 10€ zu bekommen.

Auch hier ist meine Ausrede der Schnäppchenpreis für insgesamt 20€. Band 1 hat mir sehr gut gefallen, da musste ich einfach wissen wie es weitergeht.

 Nachdem ich durch den ersten Band geflogen bin, bin ich nun wahnsinnig gespannt wer der Mörder ist und ob sich mein Verdacht bestätigen wird!

Endlich, das Finale von HoN ist da!! Selection Storys durfte natürlich auch bei meinem Einkaufsrausch nicht fehlen. Beides habe ich für die Hälfte günstiger bekommen.

Magic Park 1 hat mich überrascht daher werde ich die Reihe auf jeden Fall weiterlesen. Der letzte Teil von der Eleria-Trilogie durfte auch nicht fehlen (auch wenn ich noch keinen Band der Reihe gelesen habe :-D) und der achte Band von Skulduggery Pleasant wird gerade von mir gelesen. Es ist mal wieder soooo gut!!!

Marmorkuss habe ich mir von Jennifer Benkau signieren lassen. Schattengreifer gab es kostenlos beim Baumhaus Verlag und Stigmata musste ich mir nach den vielen positiven Meinungen mitnehmen. Signiert ist es auch :-)

Schon lange wollte ich ein Buch von Emily Bold lesen. Nun hat sich mein Wunsch erfüllt. Beide Bücher gab es kostenlos nach der Lesung der Autorin.

Diese vier Bücher waren im Goddie Bag vom Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen! Und noch einiges mehr ein Lesetagebuch, Stempel, Lesezeichen und und und. Vielen Dank noch mal an Lovelybooks. Bis auf "Das beste Buch der Welt" sagen mir auch alle Bücher zu.

Nachdem ich von Atemnot begeistert war musste ich mir schnell den ersten Band der Ashes-Reihe zulegen. Gated ist bei mir dank Tauschticket eingezogen und auch der neue Band von Nele Neuhaus musste schnell zu mir.

Tja das "war" es dann auch schon. Ich frage mich nur wann ich all diese tollen
Bücher nur lesen soll :-D
Ich brauche definitv Urlaub, am besten ein halbes Jahr oder so ;-)
Liebe Grüße
Sandra
 

Donnerstag, 9. Oktober 2014

[Rezension] Atemnot

352 Seiten
14,99
Hardcover

Inhalt:
Jennas Eltern beschließen Jenna aufgrund ihrer psychischen Probleme von ihrer alten Schule wegzuversetzen. Für Jenna beginnt somit ein neues Leben an einer neuen Schule in der niemand, außer einigen Lehrern, weiß was in ihrer Vergangenheit passiert ist. Leider hat vom ersten Tag an eines der beliebtesten Mädchen sie auf dem Kieker. Aber da ist ja noch der sympathische und einfühlsame Lehrer Mr. Anderson, der ihr den Schulalltag ein wenig leichter macht. Doch dann holt Jennas Vergangenheit sie wieder ein...

Meine Meinung: 
Ich habe selten ein Buch gelesen was mich emotional so gepackt und mitgenommen hat wie dieses hier. Und diese Aussage will bei mir schon etwas heißen! Ich heule selten bei Büchern und auch ansonsten mag ich es gerne realistisch und lebensnah. Dieses Buch brachte mich manchmal jedoch zur Verzweiflung, da sich in der Geschichte Leid und Elend der gesamten Protagonisten immer mehr zuspitzen. Das Leid ist förmlich greifbar und für Personen mit zartem Gemüt könnte das Buch ein wenig zu viel des Guten sein.
 
Das Buch handelt von ernsten Themen wie psychische Erkrankungen, Alkoholprobleme, Verdrängungsängsten und dem Problem des Ritzen. Einige Dinge regen einen zum nachdenken an. An vielen Stellen konnte ich mich in die Charaktere hineinversetzen und verstand ihre Beweggründe. Die Autorin hat es wunderbar geschafft zu vermitteln, warum eine Person ein Alkoholproblem hat oder eine andere Person sich selbst ritzt. Dies macht das Buch zu etwas besonderem. 

Wie bereits erwähnt konnte ich mich wunderbar in Jenna hineinversetzen. In manchen Augenblicken war ich genauso wütend und fassungslos wie sie über das Verhalten ihrer Eltern. Ich verstand warum und weshalb sie Gefühle für Mr. Anderson entwickelte und erlebte intensiv ihre Geschichte mit.

Gut gefallen hat mir, dass wir nur stückchenweise mehr über Jennas Vergangenheit erfahren und die hat es wirklich in sich! Allgemein tappt man an einigen Stellen im Dunkeln und wird erst am Ende des Buches ans Licht geführt. Leider blieben in meinen Augen ein paar Fragen unbeantwortet. 

Das Ende an sich könnte nicht jedermanns Geschmack sein. Für mich ist es allerdings genau passend. Ein anderes Ende hätte ich mir bei dem Buch auch gar nicht vorstellen können! 

Fazit: 
Wer eine etwas andere Geschichte voller Angst, Wut, Trauer und starken Gefühlen lesen möchte, sollte auf jeden Fall zu Atemnot greifen. Man sollte sich jedoch bewusst sein, dass es in dieser Geschichte wenig Gutes gibt. Ich vergebe sehr gute 4 Hörnchen für dieses tolle Buch!




Mittwoch, 8. Oktober 2014

Show Your Shelf - Meine Bücheregale

Hallo zusammen,

die Amelie und die Tanja veranstalten zur Zeit ein super tolles Gewinnspiel!
Durch zeigen seines Bücherregals (egal ob Video oder Foto) kann man tolle Bücher gewinnen. Ich selbst schaue mir furchtbar gerne Bücherregalvideos an und daher habe ich mir überlegt, selbst eines zu drehen. Ich kann Tanja jetzt auf jeden Fall verstehen, warum es bei ihr immer sechs Videos oder mehr werden :-D
Näheres zum Gewinnspiel findet ihr auf den Blogs (durch Klick auf den jeweiligen Namen) der beiden.

Bei meinem Video handelt es sich um ein Anfängervideo. Bitte verzeiht mir daher, dass ich doch sehr viel mit der Kamera hin und her schwanke und der Zoom nicht immer so will wie ich das geplant habe ;-)

Teil 1


Teil 2



Viele Grüße
Sandra

Montag, 6. Oktober 2014

[Lesestatistik] Das war der Monat September

Hallo meine Lieben,

auch wenn schon lange Oktober ist, möchte ich euch trotzdem meine Leseliste aus dem September nicht vorenthalten. 

Insgesamt gelesen: 9 Bücher
Gelesene Seiten: 3.108
Seiten pro Tag: 103,6 Seiten

- Die Auserwählten 1 - Im Labyrinth (4 Sterne)
- Die Chroniken des Magnus Bane (4 Sterne)
- Everflame - Feuerprobe (5 Sterne)
- Milena crazy in Love (3 Sterne)
- Soul Beach 1 - Frostiges Paradies (4 Sterne)
- Magic Park 1 - Das Geheimnis der Greifen (5 Sterne)
- Große Ärsche auf kleinen Stühlen (5 Sterne)

Gelesen aber nicht rezensiert habe ich folgende Bücher
 - Vollblut 45 - Komm zurück Stern (3 Sterne)
- Winston 1 - Ein Kater in geheimer Mission (3-4 Sterne)

Hörnchen querbeet durch den September:
Obwohl ich im September nicht so viel Zeit wie gewünscht hatte, habe ich es trotzdem auf 9 Bücher geschafft. Und es waren wirklich ein paar tolle Bücher mit dabei. Da hätten wir Everflame, welches mich durch den grandiosen Weltentwurf begeistern konnte oder Magic Park, ein Buch was eher für Kinder gedacht ist, mich jedoch vollkommen überrascht und begeistert hat. Meine Lachmuskeln habe ich mit Große Ärsche auf kleinen Stühlen bearbeitet und Soul Beach hat mich zum Nachdenken über das Leben nach dem Tod angeregt. Gemeinsam mit Milena versuchte ich das Teenagerleben zu meistern und Magnus Bane verzauberte mich mit seinen schrillen Klamotten und seinem Humor. Und schließlich begab ich mich noch mit den Auserwählten in das Labyrinth. Und die Reise ist noch lange nicht vorbei...


Highlight des Monats:
Drei Bücher haben von mir fünf Sterne bekommen und die Wahl viel mir wirklich schwierig. Am Ende ist herrlicher Humor und Selbstironie über den Wahnsinn in deutschen Kindergärten für mich das Highlight des Monats geworden.

Flop des Monats:
Auch wenn es hierzu keine Rezension geben wird, war für mich der Flop des Monats Vollblut 45. Hierbei handelt es sich um eine Pferdebuchreihe. Und ja, ich habe wirklich alle 44 Bände vorher gelesen :-) Die Reihe verfolgt mich jetzt schon seit meiner Kindheit. Dieser Teil hat mir allerdings nicht so gut gefallen wie die vorherigen.

Überraschung des Monats:
Die geht wohlverdient an Magic Park 1. Mich hatte zuerst nur das tolle Cover und die Karte im Buch angesprochen und ich habe ehrlich gesagt, mit einem Buch ausschließlich für Kinder gerechnet, aber die Autoren haben es geschafft mich eines Besseren zu belehren.

Enttäuschung des Monats:
So leid es mir tut, aber die Chroniken des Magnus Bane haben mich doch eher enttäuscht. Gut die Hälfte der Geschichten fand ich eher mittelmäßig und überflüssig. Da konnten auch die Geschichten mit altbekannten Personen nicht mehr viel rausreißen.

Liebe Grüße
Sandra

Sonntag, 5. Oktober 2014

[SuB-Zuwachs] Neuzugänge der Woche


Zwei kleine Bücher sind diese Woche bei mir angekommen. Da hätten wir...

Nachdem ich mir Band 2 und 3 zugelegt habe, hatte ich nach Band 1 Ausschau gehalten. Bei Tauschticket bin ich fündig geworden, so dass ich jetzt mit der Reihe starten kann.

Ich hatte richtig Glück bei der Blogtour zu Teardrop. Das Cover ist einfach nur der Wahnsinn!! Ich bin sehr gespannt auf das Buch. Die Meinungen sind ja doch sehr unterschiedlich.

Das war es diese Woche auch schon mit neuen Büchern, aber, aber, aber nächste Woche geht es auf die Frankfurter Buchmesse. Ich freue mich schon so!!!!! Von Freitag bis Sonntag werde ich die Messehallen unsicher machen. Vielleicht sieht man ja den ein oder anderen von euch.

Liebe Grüße
Sandra

Donnerstag, 2. Oktober 2014

[Rezension] Große Ärsche auf kleinen Stühlen

 
240 Seiten
8,99
Taschenbuch

Inhalt:
Eine Kindergarten Mutter packt aus. Benni-Mama erzählt ihre Erlebnisse aus dem Kindergarten-Alltag. Vor die Wahl gestellt würde sie lieber eine Darmspiegelung durchführen lassen als einen weiteren Elternabend zu erleben. Sie berichtet über Windpocken-Partys, Kindergeburtstage und den ganz normalen Wahnsinn in einem Kindergarten.

Meine Meinung:
Die Geschichte wird aus der Sicht von Benni-Mama, deren wirklichen Namen wir nie erfahren, erzählt. Bereits bei der Suche nach einem Kita-Platz wird Benni-Mama vor einige Herausforderungen und Probleme gestellt und ich kam beim lesen aus dem lachen nicht mehr heraus. Das Buch hat einen wunderbar herrlichen Humor und Sarkasmus. Auch Benni-Mama nimmt sich und ihren Mann gehörig auf die Schippe. Selten hatte ich beim lesen eines Buches ein solches Dauergrinsen auf dem Gesicht gehabt. Und nein, ich hab keine eigenen Kinder, aber dank meinen Arbeitskolleginnen bin auch ich ein wenig im Bilde über das Alltags-Leben im Kindergarten. Manche Dinge mögen vielleicht ein wenig überspitzt sein, aber auch in meinem Arbeitsleben sind mir ein paar der im Buch genannten Stereotypen begegnet.

Das Buch ist in einzelne Episoden unterteilt und berichtet in den verschiedenen Kapiteln über das Lieblingsthema von Bio-Bärbel nämlich dem täglichen Mittagessen für die Kinder, Läusen, Windpockenpartys,  Wandertage und natürlich der Geburtstag des eigenen Kindes. 

Im Kindergarten gibt es neben Benni-Mama natürlich auch noch andere Eltern die um ihre Sprösslinge besorgt sind. Es ist die Rede von englischer Frühforderung, Fernsehverbot und ausgewogener Ernährung. Auch der häufig vorkommende Elternabend ist jedes Mal ein richtiges Spektakel. Und während des lesens bemitleidete ich nicht nur einige Kinder sondern vor allen Dingen die Erzieher, die doch einiges ertragen müssen und dabei immer nett und freundlich bleiben.  

Nach dem lesen des Buches, drückte ich selbiges meinem Mann in die Hand mit den Worten "lies es, dann weißt du was uns erwartet". Er, der kein großer Leser ist, las den Klapptext, war begeistert und fing sofort mit dem lesen an.

Fazit: 
Ich hoffe Benni-Mama wird irgendwann auch noch ein Buch über ihre Erfahrungen in der Schule schreiben. Denn das würde ich ebenfalls sofort kaufen. Eine Geschichte die einen einfach zum schmunzeln und lachen bringen wird und die doch an den alltäglichen Wahnsinn, nicht nur im Kindergarten, hinweist.