Freitag, 12. August 2016

[Rezension] Kühlschrank Chroniken - Ein WG-Roman

352 Seiten
14,99 €
Hardcover


Das Leben beginnt! Billie Ball hat gerade Abi gemacht, da schenkt Oma Elfi ihr eine schicke Altbauwohnung samt Einrichtung. Doch die ist viel zu teuer für die praktikumsgeplagte Drehbuchautorin in spe. Da Billie Single ist und auch der attraktive Nachbar von obendrüber nicht als Mitbewohner in Frage kommt, ruft sie zum WG-Casting auf. Ehe Billie sich versieht, bevölkern Ex-Mitschülerin Sarah, Schauspielerin Ki-Lu und ein Chamäleon namens Esmeralda ihre Wohnung. Alles läuft gut, bis der gutaussehende Valentin vor der Tür steht und Sarah eine legendäre Party feiert. Da weiß nicht mal mehr der alte WG-Kühlschrank Rat.


Billie bekommt die tolle Altbauwohnung mitten in München von ihrer Oma Elfie geschenkt. Total aus dem Häuschen stürzt sie sich in das Leben als Wohnungsbesitzerin. Da jedoch das Geld vorne und hinten nicht reicht und sie jede Menge Platz in der Wohnung hat, entschließt Billie sich dazu, ihre Wohnung als WG anzubieten. Eine aufregende Suche nach den perfekten Mitbewohnerinnen beginnt. Und der süße Nachbar tut sein übriges dazu um Billies Leben auf den Kopf zu stellen.

Aufgrund des genialen Covers wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und musste es mir einfach kaufen. Durch das Cover hat man dann natürlich auch eine gewisse Vorstellung über die Rolle des Kühlschranks in dieser Geschichte. Ich kann sagen, dass der Kühlschrank nicht die zentrale Rolle in der Story spielt, die sich der ein oder andere Leser vielleicht wünscht. Für mich war dies jedoch absolut kein Störfaktor. Vielmehr empfand ich die Passagen in denen sich der Kühlschrank "einmischt" als unnötig. Die Geschichte wäre nämlich auch gut ohne ihn ausgekommen.

Billie Ball, bei dem Namen musste ich schon schmunzeln, und ihre WG-Freundinnen Sarah und Ki-Lu erleben so einige lustige wie auch nachdenkliche Momente in dieser Geschichte. Ich mochte alle drei auf ihre doch so unterschiedliche Art sehr gerne. Die Themen Freundschaft, Vertrauen und die ersten Lebenserfahrungen von jungen Erwachsenen spielen hier eine wesentliche Rolle und zeichnen das Buch aus.
Zudem fand ich den Nebenpart der Geschichte, nämlich die Dreharbeiten am Serienset, furchtbar unterhaltsam.

Wer hier großartige Spannungsmomente oder eine ausgeklügelte Geschichte erwartet, der ist hier falsch. Wer jedoch einfach eine lustige Geschichte über die erste Wohnung und die damit verbundenen Probleme lesen möchte, ist hier genau richtig. Mir war es teilweise etwas sehr vorhersehbar und klischeebehaftet. Ich bin mir jedoch sicher, dass gerade die eigentliche Zielgruppe sehr angetan von diesem Buch sein wird.  

Hervorheben möchte ich noch die liebevoll gestalteten Kapitelanfänge, die ein wenig Farbe in das Buch bringen.   


Ich verbrachte ein paar locker, leichte Stunden in Billies WG und erlebte so einige Pannen und interessante Momente auf ihrem Weg zum erwachsen werden. Die Kühlschrank Chroniken ist ein nettes Buch. Welches ich mit sehr guten 3 von 5 Hörnchen bewerte.

Kommentare :

  1. Hi Lieblings-Sandra,

    wie du weißt, hat mir die Geschichte gut gefallen und der Kühlschrank spielt keine große Rolle :)

    Schöne Rezi und das Buch kann den Leser/In durchaus gut unterhalten.

    Liebe Grüße und Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe,

      ja das Buch kann wirklich gut unterhalten. Habe auch lange überlegt, ob ich drei oder vier Hörnchen geben soll. Mir war es dann im Endeffekt stellenweise zu seicht und ein wenig zu vorhersehbar was das Ende der Liebesgeschichte anging.

      Liebe Grüße und Küsschen zurück
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo liebe Sandra! :)

    Dieses Büchlein will ich mir auch unbedingt noch zulegen. Ich habe mir überlegt, dass es toll wäre, die Geschichte gemeinsam mit meinen WG Kolleginnen zu lesen. Mal sehen ob sie von dieser Idee auch so begeistert sind. *lach* Vom Cover bin ich übrigens genauso begeistert wie du! Dass der Kühli allerdings sogar eine eigene Rolle bekommt, überrascht mich allerdings schon ein wenig.

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nina,

      deine Idee finde ich wirklich genial! Ich hoffe du kannst deine WG Kolleginnen dazu überreden, dann ist das Buch bestimmt noch gleich ein wenig lustiger :-)
      Das Cover ist absolut grandios!
      Ja, er meldet sich des Öfteren zu Wort (mit roter Schrift hinterlegt). Allerdings kann ihn niemand verstehen ^^

      Liebe Grüße
      Sandra ♥♥♥

      Löschen
  3. Hallo Sandra,

    also ich ziehe hier gerne in diese WG ein. :D Romane müssen ja nun nicht immer anspruchsvoll sein oder? Unterhaltung und mal abschalten ist auch mal super. Mensch, ist dir klar, dass ich gerade nach jeder Rezension oder Vorstellung von dir zu meiner Wunschliste hüpfe und sie füttere? ;) Finde ich großartig.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Cindy,

      für mich muss ein gutes Buch absolut nicht anspruchsvoll sein. Ich lese sogar sehr gerne einfach nur Bücher um mich gut unterhalten zu lassen. Es kommt auch immer darauf an was man von einem Buch erwartet. Und bei den Kühlschrank Chroniken hatte ich gewiss keine Erwartungen was den Anspruch angeht.
      Es freut mich wahnsinnig das ich deine Wuli zum explodieren bringe. Und ich hoffe sehr, dass zumindest ein Büchlein (am besten der Traumprinz) es sogar bis zu dir nach Hause schafft :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen