Montag, 18. Juni 2018

[Rezension] Witchborn

384 Seiten
18,99 € / 12,99 €
Hardcover / eBook

Deiner Gabe kannst du nicht entkommen!
England 1577: Die Hexenjagd hält das Land in Atem und auch die 14-jährige Alyce wird zur Zielscheibe. Nur knapp kann sie den Jägern entkommen, die auch ihre Mutter ermordet haben. Seitdem ist Alyce auf der Flucht und versucht ihre magischen Kräfte zu verstehen und zu beherrschen. Und obwohl sie ihre Verfolger nicht abschütteln kann, kommt sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur: Sie soll zum Spielball einer königlichen Intrige zwischen Elizabeth I. und Maria Stuart werden. Und dabei trifft weiße Magie auf die dunkelste, die man sich vorstellen kann.

 
 
England 1577 – die 14-jährige Alyce und ihre Mutter werden zur Zielscheibe der Hexenverfolgung im Land. Während sich ihre Mutter für Alyce opfert, kann diese aus ihrem Heimatdorf fliehen und macht sich auf den Weg nach London. Dort versucht sie ihre magischen Fähigkeiten zu begreifen. Gleichzeitig wird Alyce jedoch zum Spielball hoher Mächte und gerät in einen Konflikt zwischen Mary Stuart und Elisabeth I..

Neugierig aufgrund des Covers und des vielversprechend klingenden Klappentextes habe ich zu „Witchborn“ gegriffen. Der Einstieg in das Buch gelingt dem Leser sehr leicht. Man lernt das Mädchen Alyce kennen, welches in diesem Buch so einiges erlebt und verarbeiten muss. Für ihre 14 Jahre ist Alyce wirklich sehr taff und hart im Nehmen. Gerade aufgrund der erlebten Schicksalsschläge wuchs mir Alyce sehr ans Herz.
Auch der junge Solomon gefiel mir ausgesprochen gut. Er hat ebenfalls bereits so einiges erlebt und gemeinsam werden sie schnell zu einem eingespielten Team.
Die restlichen Nebencharaktere blieben allerdings etwas blass. Hier hatte ich mir mehr Informationen und Nebenhandlungsstränge gewünscht.

Die Geschichte beginnt sofort sehr spannend und unterhaltsam. Im Verlaufe der Geschichte verflacht diese Spannung jedoch und manche Szenen wirkten mir zu gestreckt.
Das Thema hat mich von Anfang an sehr fasziniert. Leider war mir die Umsetzung stellenweise doch zu unausgereift und zu einfach gelöst. Natürlich darf man nicht vergessen, dass dieses Buch an jüngere Leser gerichtet ist, dennoch habe ich auch für diese Altersgruppe schon deutlich besser konstruierte Geschichten gelesen. Ich hatte daher so ein wenig Probleme damit, die Magie mit der Hexenverfolgung und den Entwicklungen am Köngishof zusammenzubringen.

Die Besonderheit der Geschichte liegt für mich in der Zeit in der sie spielt. Die Grundstimmung ist aufgrund der Hexenverfolgung eher eine düstere und auch geheimnisvolle. Teilweise mag dies auf die jungen Leser beängstigend und unheilvoll wirken. Ich fand diesen Mix allerdings gelungen. Wie bereits erwähnt, gelingt es dem Autor auf anschauliche Art und Weise dem Leser das 16 Jahrhundert näher zu bringen. Und man erahnt ungefähr wie sich die damals als Hexen verfolgten Frauen gefühlt haben müssen.

„Witchborn“ hat eigentlich alles was ein spannendes Jugendbuch braucht. Ein interessantes Thema, ein guter Plot und eine taffe Protagonistin. Leider bin ich nie so richtig warm mit diesem Buch geworden. Stellenweise wirkte es mir zu unausgereift und auch die Spannung lässt nach einem starken Start deutlich nach. Das Setting und die düstere Stimmung können jedoch wieder punkten. Daher gibt es sehr, sehr gute 3 von 5 Hörnchen.



Reihe
Hierbei handelt es sich, so viel ich weiß, um einen Einzelband.

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen. 

Kommentare :

  1. Guten Morgen liebe Sandra,

    beruhigend, dass ich mich mit meiner Meinung zu „Witchborn“ nicht allein da stehe. Für mich lag die Stärke viel mehr im Setting und in der Zeit und mir waren auch die bösen Figuren spannender gelungen. Äußerst schade fand ich den recht schnell abgehandelten überraschenden Wendepunkt am Ende.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Cindy,

      schade das uns beiden das Buch nicht so gut gefallen hat, auch wenn wir teilweise andere Kritikpunkte haben, was ich sehr spannend finde.
      Das Setting fand ich auch sehr gelungen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    da ist deine Rezi ja und ich kann deine Kritikpunkte verstehen. Diese hätten mich auch gestört. Gut, dass ich mir das Buch nicht geholt habe, wobei die Thematik und der Zeitraum in dem es spielt, schon interessant sind.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

      schön das meine Kritikpunkte verständlich sind. Wie du weißt, habe ich mich mit der Rezi etwas schwer getan. Dabei war das Setting wirklich vielversprechend.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hey Sandra,

    das Buch sieht man ja derzeit überall und ich habe auch überlegt, ob ich es mir holen soll. Ich glaube aber, dass ich es lieber sein lasse. Man hört ja doch hin und wieder (so wie jetzt auch) ein bisschen Kritik und irgendwie lese ich dann doch lieber "bessere" Bücher, denn davon gibt es genug.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charleen,

      ich fand, erst war das Buch gar nicht so in aller Munde. Aber stimmt, mittlerweile sieht man es auf vielen Blogs und ich kann verstehen, dass du dieses Buch lieber auslassen möchtest. Es gibt einfach wirklich viel zu viele tolle Bücher und zu wenig Zeit.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hi Sandra,
    ich kann deine Kritik nachvollziehen. Ich bin noch mitten in der Geschichte und weiß echt noch nicht, wie ich sie bewerten soll. Der Schreibstil ist super, die Atmosphäre, das Setting... eigentlich lese ich Witchborn wirklich gerne. Aber im letzten Drittel fällt auf, dass sich alles sehr wenig entwickelt.
    Ich bin nun erstmal gespannt auf das Ende...
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alex,

      ich bin gespannt was du am Ende zu dem Buch sagen wirst. Ich hoffe, dir gefällt es dann besser als mir. Und ja eigentlich passt das Grundgerüst, aber irgendwie fehlt dann doch wieder etwas.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Huhu Sandra-Schatz, <3

    hach ja, es ist echt sehr schade, dass dich das Buch nicht so überzeugen konnte, deine Kritikpunkte kann ich natürlich komplett verstehen. Und dabei klingt der Inhalt und die Thematik der Hexenverfolgung echt vielversprechend.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally-Schatz, <3

      das Grundpaket war super, leider war die Umsetzung für mich eher durchwachsen. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, ob Laura ähnlich empfinden wird.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Hi liebe Sandra,

    hm, das hört sich einfach noch etwas unausgegoren an. Ich fand den Klappentext auch recht spannend, werde das Buch aber wohl nicht lesen, da freut sich mein SUB.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Desiree,

      ich kann verstehen das du zögerst. Potenzial war reichlich da, aber mich konnte es leider nicht wirklich überzeugen. Wobei 3 Hörnchen ja jetzt auch nicht schlecht sind.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Ja, das stimmt, aber wenn der SUB so groß ist wie bei uns muss man ja irgendwann ganz genau überlegen, was man lesen möchte :-D

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
    3. Verstehe ich total. Das "Problem" kenne ich nur zu gut :-)

      Löschen
  7. Liebe Sandra,

    ich muss ja ganz ehrlich gestehen, ich hatte das Buch erst auf dem Schirm, hatte es mir aber nie so wirklich angesehen. Daher wollte ich mir mal deine Meinung dazu durchlesen. Irgendwie habe ich das Gefühl als würden Hexen gerade wieder im Rennen sein. Die Zeit ebenso das Thema Hexenverfolgung finde ich als Grundlage wirklich spannend und auch was du über Alyce geschrieben hast, klingt eigentlich ziemlich überzeugend. Daher ist es echt schade, dass dich das Buch am Ende nicht so abholen konnte. Ist das zur Abwechslung mal ein Einzelband oder soll da noch was kommen?

    Liebe Grüße,
    Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caterina,

      die Zeit und auch das Thema der Hexenverfolgung haben mich total interessiert, da es mal etwas anderes war. Aber irgendwie konnte mich die Umsetzung nicht abholen.
      Ja, so viel ich weiß, handelt es sich hierbei um einen Einzelband. Das Ende ist auch sehr abgeschlossen. Was ich dann schon als kleinen Pluspunkt empfinde, da man nicht wieder eine Reihe angefangen hat.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  8. Hallo Sandra,
    schade, dass dich die Geschichte nicht so ganz überzeugen konnte. Mir ist es bei Büchern für diese Altersgruppe auch schon öfters passiert, dass manche Dinge nur angeschnitten wurden bzw. manches mir zu einfach erschien. Schön aber, dass die Grundstimmung dieser Zeit eingefangen wurde. Ich kann mir gut vorstellen, wie unheimlich diese zu der Zeit war. Und da fällt mir gerade auf, dass ich noch nie ein Buch zum Thema Hexenverfolgung gelesen habe^^

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich denke, das mit dem angeschnitten hängt hier bestimmt auch damit zusammen, dass es ein Einzelband ist und daher nicht ganz so viel Spielraum für mögliche Detailtiefe da war. Dennoch wäre es schön gewesen.
      Die Stimmung wurde wirklich perfekt eingefangen und nach diesem Buch hatte ich sofort Lust ein weiteres Buch über Hexenverfolgungen zu lesen. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  9. Huhu Sandra,

    der Einstieg in das Buch klang so gut. xD Besonders gefreut habe ich mich darüber, dass du die Hauptcharaktere so gut leiden konntest. Ich finde, dass ist immer die halbe Miete zu einem guten Buch. Doch leider habe ich auch vermutet, dass es eher für jüngere Leser gedacht ist. Im Großen und Ganzen scheint dich das Buch aber recht gut unterhalten zu haben. Der Klappentext klingt wirklich gut, also werde ich das Buch trotzdem noch ein wenig verfolgen. c:

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leni,

      das ist ja auch immer alles so ein bisschen Geschmackssache. Die Idee war super, aber irgendwie hatte ich so meine Probleme mit der Umsetzung. Und ja die Charaktere sind wirklich super wichtig.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  10. Huhu :)

    ich kann dich so gut verstehen, mir ging es auch an vielen Stellen so.
    Wenn meine Rezension demnächst online geht, darf ich dann deine verlinken?

    Liebe Grüße

    Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mella,

      ja klar das darfst du sehr gerne machen. Da freue ich mich :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).