Donnerstag, 25. April 2019

[Rezension] Dark Palace - Die letzte Tür tötet

FJB 
496 Seiten
18,99 € / 9,99 €
Hardcover / eBook

Wer überlebt, und wem kannst du trauen?
Englands magischer Adel schreckt bei seinen Intrigen vor keiner Brutalität zurück. Luke wurde unschuldig verurteilt und ist der Gefangene eines besonders grausamen Lords. Seine Schwester Abi versucht verzweifelt, ihn zu befreien. Wird sie es schaffen, bevor sein Willen vollständig gebrochen ist?
 
Nachdem Luke des Mordes für schuldig befunden wurde, ist er ein Gefangener Crovans, der für seine grausamen Bestrafungen und Maßregelungen bekannt ist. Doch Luke gibt nicht so leicht auf und sucht nach einem Weg um zu fliehen. Seine Schwester Abi flüchtet währenddessen auf ihrem Weg ins Sklavenlager Millmoor. Natürlich setzt auch sie alles daran ihren kleinen Bruder zu befreien. Dabei gerät Abi in politische Machtspiele und Ränkekämpfe, die sie sich so niemals erträumt hätte.

Der erste Band der Dark Palace Reihe hat mich im letzten Jahr total umgehauen und begeistert. Daher war meine Freude auf diesen zweiten Band wirklich sehr groß. Natürlich lag das Buch nicht lange bei mir herum und ich tauchte wieder in das magische Großbritannien ein. Der Einstieg fiel mir hierbei überraschend leicht. Denn normalerweise ist mir aus dem Vorgängerband immer einiges an Wissen abhandengekommen. So aber nicht bei dieser Geschichte. Ich erinnerte mich an wahnsinnig viel aus dem ersten Band. Aber auch Autorin Vic James macht ihren Job fantastisch und baut immer wieder kleine Erinnerungsfüller ein, ohne dabei zu weit auszuholen.

Wie bereits im Vorgängerband wird auch „Die letzte Tür tötet“ aus der Sichtweise der verschiedenen Charaktere erzählt. Hier sei noch mal angemerkt, dass dies nicht nach jedermanns Geschmack sein dürfte. Ich empfand die verschiedenen Perspektivwechsel allerdings als absolut gelungen. So tauchen wir wieder in die Sichtweisen von Luke, Abi, Gavar, Silyen und Bouda ein. 

Eine große Stärke des Buches ist die Vielschichtigkeit der Charaktere. Hier gibt es ein paar Charaktere, bei denen man immer noch nicht so recht weiß woran man bei ihnen ist. Es gibt kein klares schwarz und weiß. Auch ist die Charakterentwicklung mancher Personen wirklich enorm, aber jederzeit realistisch und nachvollziehbar. Gerade Gavar überrascht mit seinen Handlungen und Taten, aber auch sein kleiner Bruder Silyen sorgt für jede Menge Überraschungen.
Durch die toll ausgearbeiteten Charaktere kam es bei mir auch nie zu dem Punkt, dass ich unbedingt nur eine ganz gewisse Perspektive lesen wollte. Ich habe die verschiedenen Sichtweisen einfach alle geliebt.

Eines kann man Vic James definitiv nicht unterstellen und das ist, dass sie zimperlich mit ihren Charakteren umgeht. In der Dark Palace Reihe geht es immer ordentlich zur Sache, so sterben nicht ganz unwichtige Charaktere und es gibt ein gewisses Maß an Brutalität. Gerade gegen Ende dieses Bandes wird es schon sehr brutal, was auch nicht jedem gefallen dürfte. Mich hat dies aber ebenfalls nicht gestört.

Auch in diesem Teil gibt es wieder wahnsinnig viele Intrigen, Überraschungen und politische Machtspiele. Ich fühlte mich zu keiner Zeit gelangweilt. Viel mehr wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Und auch die letzten Seiten habe ich nur schweren Herzens gelesen, da ich noch nicht aus der Welt von Luke und Abi auftauchen wollte.
 
Für mich ist dieses Buch ein Jahreshighlight! Ich war so an die Geschichte gefesselt wie schon lange nicht mehr. Die vielen spannenden Momente sowie die überraschenden Wendungen sorgen dafür, dass keine Langeweile beim Leser aufkommt. Ich bin wirklich restlos begeistert und furchtbar traurig, dass ich nicht sofort Band 3 lesen kann. Meine größte Hochachtung an die Autorin, dass sie so einen genialen Mittelband geschrieben hat! Ich vergebe natürlich nichts anderes als 5 von 5 Hörnchen.
 
1. Zehn Jahre musst du opfern (Rezi)
2. Die letzte Tür tötet
3. Bright Ruin (bisher nur im Original erschienen)

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    du hast mir ja schon ein wenig über deine Leseeindrücke berichtet und mich damit sehr, sehr neugierig gemacht. Zum Glück steht das Buch schon griffbereit im Regal. Leider muss es noch ein wenig warten, aber ich freue mich schon sehr aufs Lesen und bin sehr neugierig wie es weitergehen wird.

    Vor allem finde ich es so klasse, dass es nun doch eine Trilogie geworden ist :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      oh ich freue mich schon so sehr auf den Austausch mit dir zu diesem Buch. Ich könnte jetzt wieder stundenlang über die Geschichte schwärmen und hoffe so sehr, dass sie dich genauso begeistern kann wie mich.
      Und ich freue mich auch mega, dass es eine Trilogie wird!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra,
    wir stecken ja derzeit mitten in der Diskussion zu diesem Buch. Ich habe es frisch durchgelesen und ich muss sagen, dass ich nur zu gut verstehen kann, warum es zu deinem Jahreshighlight werden könnte. Ich finde alleine die Verstrickungen, die die Autorin in die Geschichte eingebaut hat, die Vielschichtigkeit der Charaktere und auch die überraschenden Wendungen sehr genial. Dass wir nicht allzu lange auf den dritten Teil warten müssen, freut mich sehr :o))) Was den Kommentar über die Autorin angeht, dass sie nicht zimperlich mit ihren Charakteren umgeht: Ohja, da kann ich dir auch nur auf ganzer Länge zustimmen :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      was soll ich zu diesem Kommentar noch anderes sagen als: du hast in allen Punkten absolut recht. Ich liebe die Geschichte, auch wenn sie teilweise sehr brutal ist, aber gerade die "Kaltschnäuzigkeit" der Autorin macht einen gewissen Reiz der Geschichte aus. Ich glaube, du kannst dir vorstellen wie sehr ich mich auf das Finale freue. Es wird bestimmt gigantisch toll! Und ich freue mich schon auf die weitere Diskussion.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo Sandra,

    hach, die Reihe wäre bestimmt auch etwas für mich. Der 1. Band steht immer noch auf der WuLi.

    Danke für die Rezension.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tina,

      wenn du keine Probleme mit einigen Perspektivwechseln und einem gewissen Maß an Brutalität hast, dann kann ich dir die Reihe wirklich nur ans Herz legen.
      Sie ist so, so gut!!!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Huhu Sandra-Schatz, <3

    ich habe jetzt nur dein Fazit gelesen, da ich mich ja nicht spoilern möchte :). Es freut mich aber sooo sehr, dass auch Band 2 so großartig ist!!!

    Drück dich,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally-Schatz,<3

      ich kann mich nur wiederholen: lies unbedingt bald Band 1!
      Die Reihe ist fantastisch. Zwei absolute Jahreshighlights für mich!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).