Samstag, 27. Juni 2020

[Rezension] Zane gegen die Götter - Sturmläufer


ab 12 Jahren
512 Seiten
16,99 € / 12,99 €
Hardcover / eBook

Zane soll den Maya-Gott des Todes befreien? Nur weil eine olle Prophezeiung das voraussagt? Nie im Leben! Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Zane muss einen Deal mit dem Todesgott eingehen. Es wird schon nicht so schlimm werden. Oder?! 

Bis vor kurzem war Zane noch ein ganz normaler Teenager. Ok, sein eines Bein ist kürzer als das andere, weshalb er in der Schule arg gehänselt wird. Und hinter seinem Grundstück befindet sich ein Vulkan, den Zane als "seinen Vulkan" betrachtet. Aber ansonsten ist sein Leben bisher in geregelten Bahnen verlaufen.
Doch dann ändert sich alles schlagartig, als Gestaltwandlerin Brooks eines Tages vor seiner Tür auftaucht und ihm von einer Prophezeiung der Maya-Götter erzählt. Und Zane spielt die wichtigste Rolle in eben dieser Prophezeiung.

Als ich erfahren habe, dass dieses Buch im Rick Riordan Presents Imprint von Disney Hyperion erschienen ist, war ich sofort Feuer und Flamme. Denn bereits vor einigen Jahren habe ich voller Begeisterung erfahren, dass Rick Riordan in diesem Imprint Autoren eine Chance geben möchte Geschichten aus unterrepräsentierten Kulturen zu schreiben.

In diesem Buch tauchen wir daher nicht in die griechische Mythologie ein, sondern erfahren mehr über die Götter der Mayas. Daher war dies auch totales Neuland für mich, da ich bisher so gut wie gar keine Berührungspunkte mit dieser Kultur bzw. ihren Göttern hatte. Ein Glossar vereinfacht jedoch den Einstieg in die Welt der Mayas, da man in diesem die wichtigsten Götter und Helden nachlesen kann.

Von den ersten Seiten an war ich wirklich hellauf begeistert. Da ich Zane, seine Familie und Freunde als super unterhaltsam und witzig empfand. Ich verliebte mich sehr schnell in die verschiedenen Charaktere. Und vor allen Dingen Zanes Onkel Hondo, der total auf Wrestlingkämpfe steht, war höchst unterhaltsam.

Die Idee eines Vulkans direkt hinter dem Haus empfand ich als reichlich ungewöhnlich, aber sehr interessant. So entführt uns Autorin J.C. Cervantes in die Welt der Mayas, ihrer Traditionen und Gottheiten. Ich hatte großen Spaß dabei die Kultur der Mayas zu entdecken.

Fans von Rick Riordan wird auffallen, dass die Geschichte in einigen Punkten schon dem Weltenaufbau der Rick Riordan Bücher ähnelt. Vor allen Dingen spiegelt sich dies im Humor wider. Wobei ich finde, dass Rick Riordan einfach ein Meister im Fach "humoristische Erzählweise" ist und J.C. Cervantes da nicht ganz mithalten kann.

Ich fand es zu keiner Zeit störend, dass es die Vergleiche zu den Rick Riordan Büchern gibt, da die Autorin eine ganz andere Kultur beschreibt und nun einmal eine Abenteuergeschichte davon lebt, dass der Held auf reichlich Götter und andere Helden trifft.

Die Spannung in der Geschichte ist konstant hoch, da Zane und seine Freunde von einem spannenden Abenteuer ins Nächste stürzen. Großartig Zeit um einmal Luft zu holen, bleibt dabei nicht. Dennoch empfand ich den Schreibstil der Autorin an der ein oder anderen Stelle als ein wenig zu ausschweifend.

Das Buch endet größtenteils in sich abgeschlossen. Zwar bleiben ein paar Fragen offen, dennoch kann man die Reihe (wenn man dies möchte) auch gut nach diesem ersten Band beenden.

"Sturmläufer" ist ein toller Auftakt in die Welt der Maya-Götter und ihrer Kultur. Die Autorin hat einen tollen Humor und skizziert unterhaltsame und interessante Charaktere. Teilweise war es mir ein wenig zu detailliert, weshalb ich nicht die volle Punktzahl vergebe.
Dennoch reicht es für 4,5 von 5 Hörnchen. 
 
1. Sturmläufer 
2. Feuerhüter (erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2021)
3. ?

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hey Lieblings-Sandra <3,

    wie du ja weißt, hatte mich die Thematik nicht zu 100% angesprochen und obwohl mir deine Rezi sehr gut gefällt, bin ich davon überzeugt, dass mir die Geschichte nicht so zusagen würde. Man kann halt nicht jedes Buch lesen. Wirst du die Reihe weiterlesen?

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      ich verstehe, dass das Buch nicht unbedingt etwas für dich ist. Und ich möchte die Reihe auf jeden Fall weiterlesen. Auch wenn die Geschichte recht geschlossen endet, aber mich konnte das Buch größtenteils absolut überzeugen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hi liebe Sandra,

    von Maya-Göttern habe ich auch noch nie etwas gelesen und finde es cool, dass man mal in eine komplett neue Welt abtauchen kann. Sehr wohltuend auch, dass das Band in sich abgeschlossen ist, ich hatte in letzter Zeit einige Bücher mit bösen Cliffhangern, das stört mich ziemlich.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Desiree,

      ich muss sagen, dass ich mittlerweile (leider) schon ein wenig abgestumpft bin was Cliffhanger angeht. Ich habe das Gefühl, dass ich aufgrund der vielen Bücher die jeden Monat erscheinen schon total übersättigt bin und mich die Cliffhanger nicht mehr so mitnehmen, wie es früher der Fall war.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo liebe Sandra,
    das klingt richtig gut! Von den Maya-Göttern habe ich bislang auch noch nichts gelesen. Umso interessanter finde ich also auch das Thema. Aber auch den Vulkan im Hinterhof finde ich sehr skurril und der Onkel klingt auch sympathisch :o) Mir gefällt es, dass die Geschichte hier gut in sich abgeschlossen ist und man nicht dazu gezwungen wird den Folgeband lesen zu müssen.

    Eine sehr schöne Rezension <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      mir hat es auch gut gefallen, dass es keinen großartigen Cliffhanger gibt. Und die Maya-Götter sind mega interessant. Ich hoffe sehr, dass auch die anderen Götter-Bücher aus Rick Riordans Verlag ins Deutsche übersetzt werden.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallöchen Sandra-Schatz, <3

    auf diese Geschichte freue ich mich schon mega! Wie du weißt, bin ich auch ein großer Fan von Göttergeschichten :). Das was du schreibst klingt auf jeden Fall schon mal sehr gut. Wir können uns schon sehr bald über das Buch austauschen.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ally-Schatz, <3

      ich bin wirklich neugierig wie dir die Geschichte rund um die Maya-Götter gefallen wird. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).