Dienstag, 31. Oktober 2017

[Rezension] Hot Mama

400 Seiten
13,00 € / 9,99 €
Taschenbuch / eBook



Fiona Fine ist die heißeste Fashion-Designerin in Bigtime, New York. Buchstäblich. Denn nach Feierabend wird Fiona zu Fiera, einer Superheldin mit Feuerkräften. In letzter Zeit musste Fiona viel durchmachen, besonders der Tod ihres Verlobten macht ihr zu schaffen. Aber sie will sich nicht unterkriegen lassen und neu anfangen, daher scheint es gutes Karma zu sein, als Fiona den sexy Geschäftsmann Johnny Bulluci auf der Hochzeit einer Freundin kennenlernt. Nur leider tauchen neue Superschurken auf und crashen die Hochzeit. Fiona weiß nicht, worauf sie aus sind, aber wenn sie es nicht herausfindet, ist sie diejenige, die dieses Mal in Flammen aufgehen könnte …

Bigtimes begehrteste Designerin Fiona Fine führt ein Leben zwischen Schein und Sein. Ist sie doch auf der einen Seite eine begnadete Designerin, auf der anderen Seite verwandelt sie sich nach Feierabend in Fiera, die Superheldin mit den Feuerkräften. Fiera zählt zum Superheldenverbund der Fearless Five, welche in Bigtime für Recht und Ordnung sorgen. Auf der Hochzeit eines befreundeten Pärchens lernt Fiona den äußerst gutaussehenden Johnny Bulluci kennen. Viel Zeit zum Reden bleibt den Beiden jedoch nicht, denn zwei neue Superschurken bringen die Hochzeit zum Platzen. Doch auch nach der Hochzeit, kann Fiona Johnny nicht vergessen, was höchst ungewöhnlich für sie ist.

Sehr gespannt war ich auf diesen zweiten Band der Bigtime Reihe, fand ich Band 1 damals nicht schlecht, aber noch mit Luft nach oben. Zuversichtlich bin ich an dieses Buch herangegangen, da mir Fiona im ersten Teil der Reihe als Nebencharakter sehr sympathisch war. Auch wusste ich in diesem Buch bereits was mich in Bezug auf die Superhelden und Co. erwarten würde. Hatte ich in „Karma Girl“ noch bemängelt, dass sehr schnell klar war, wer sich sowohl hinter den Masken der Superhelden als auch der Superschurken verbirgt, war ich dieses Mal schon auf dieses Detail vorbereitet. Gut gefallen hat mir in „Hot Mama“ das nicht nur der Leser schnell auf die Enttarnung von diversen Charakteren kommt, sondern auch Fiona nicht ewig lange braucht um zu entdecken wer sich hinter den Masken versteckt.

Ansonsten erwartet den Leser, wie auch schon im ersten Teil, eine spritzige Superheldengeschichte mit einer guten Portion Action und Erotik. Jennifer Estep schafft es auch in ihrem neuen Werk die Liebesbeziehung auf unterhaltsame Art und Weise zu präsentieren. Gefühlt geht sie dabei ein wenig mehr ins Detail als noch im vorherigen Band. Mich hat dies aber absolut nicht gestört. Viel mehr unterstreicht es Fionas erste Einstellung dazu, einfach nur Spaß haben zu wollen.

Fiona ist ein, in meinen Augen, eher untypischer Estep Protagonist. Ja, auch sie hat an einem Schicksalsschlag aus ihrer Vergangenheit zu knabbern. Deswegen steckt sie jedoch nicht den Kopf in den Sand und bemitleidet sich auch nicht selbst. Viel mehr hat sie immer einen frechen Spruch auf den Lippen und scheut vor keiner Diskussion, gerade mit Lulu, zurück. Natürlich hängt Fiona immer noch an ihrem Ex-Verlobten Travis. Dennoch entstand hier nur ganz selten der so oft in anderen Büchern vorkommende Monolog „ich darf keinen anderen lieben“.
Auch Johnny war mir von Anfang an sympathisch. Neben Fiona als starker Protagonistin braucht sich Johnny nicht zu verstecken. Er steht ebenfalls mit beiden Beinen im Leben und weiß was er will. Die knisternde Spannung zwischen den Beiden hat mir daher sehr gut gefallen.
Natürlich kommen auch die restlichen Charaktere der Fearless Five zum Zuge. Allerdings haben Carmen und Sam nur einen kurzen Auftritt, was mich persönlich allerdings nicht großartig gestört hat. Dafür tritt die Beziehung von Henry und Lulu deutlich mehr in den Vordergrund.

Dieser zweite Band der Superhelden Reihe von Jennifer Estep hat mir persönlich besser gefallen als Teil 1. Fiona war eine tolle Protagonistin, die genau meinen Nerv getroffen hat. Auch das Superheldenthema ist gut umgesetzt und neben einer Portion Action gibt es auch eine Prise Erotik. Nun bin ich schon sehr gespannt auf Band 3!
Sehr gute 4 von 5 Hörnchen, da mich die Vorhersehbarkeit immer noch etwas stört.


Reihe
1. Karma Girl (Rezi)
2. Hot Mama
3. Jinx (bisher nur im Original erschienen)
4. Nightingale
(bisher nur im Original erschienen)
5. Fandemic
(bisher nur im Original erschienen)

Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Hallo Sandra,

    über Fiona haben wir uns ja schon unterhalten. Sie ist wirklich eine untypischer Estep Protagonist, vielleicht mochte ich sie deswegen nicht ganz so sehr, wie sonst die anderen^^
    Dass die Beziehung von Henry und Lulu mehr Zeit gewidmet wird, hat mich auch gefreut. Habe ja kurz gehofft, die beiden bekommen ein eigenes Buch. Aber vielleicht wenigstens eine Kurzgeschichte^^

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      :-D das könnte wirklich gut sein.
      Ich hatte auch erst auf ein Buch der beiden spekuliert, mir aber gedacht, dass man mit der Geschichte wahrscheinlich kein ganzes Buch füllen könnte. Aber so eine Kurzgeschichte wäre echt super!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra-Schatz, <3

    du bist immer so schnell mit lesen und rezensieren, echt Wahnsinn!!!

    Ich freue mich schon sehr auf Fionas Geschichte, da ich sie in Band 1 auch echt toll fand. Lila von Black Blade ist auch großartig, auch wenn auch sie schlimmes erlebt hat. Sie ist auch alles andere als ein stilles Mäuschen und bemitleidet sich auch nicht. Und so ist Fiona ja auch :D

    Cool finde ich auch, dass Henry und Lulu des Öfteren vorkommen :)

    Und die Superhelden-Geschichten sind ja in vielem vorhersehbar, genau wie man ja auch trotz Maske und Kostüm sehen müsste wer dahinter steckt. Das sind eben die typischen Merkmale der Geschichten, darum stört mich das hier auch nicht. Ansonsten würde ich es aber auch kritisieren.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Allylein, <3

      mit rezensieren hänge ich ehrlich gesagt ein wenig hinterher. Muss noch zwei Rezis schreiben, das passiert mir sonst eher selten.
      Wenn du Fiona schon in Band 1 mochtest, dann wird dir Band 2 absolut gefallen, da bin ich mir sicher.
      Auf Henry und Lulu kannst du dich wirklich freuen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    eine tolle und richtig lust machende Rezi. Obwohl ich Superhelden eigentlich sehr mag, bin ich mir bei dieser Reihe nach wie vor unsicher, ob ich es mögen würde.

    Da ich von der Autorin noch kein Buch gelesen habe, sich aber "Black Blade 1" auf dem SUB befindet, sollte ich erstmal damit starten :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      ich muss gestehen, dass ich bei der Reihe ebenfalls unschlüssig bin, ob sie etwas für dich ist oder nicht. Wenn du magst kannst du dir aber gerne mal Karma Girl ausleihen.
      Und Black Blade subbt bei mir auch noch.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen