Montag, 3. August 2015

[Rezension] Selection 4 - Die Kronprinzessin

400 Seiten
16,99 €
Hardcover

Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei!
Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn
!

Einige Zeit ist ins Land gegangen, seitdem Maxon eine Frau gefunden hat. Man könnte meinen, dass das Volk mit der Abschaffung des Kastensystems zufrieden ist und seinen Frieden gefunden hat. Dem ist leider nicht so. Immer mehr Unruhe entsteht unter den Bürgern des Königreichs. Von daher trifft Maxon die Entscheidung ein Casting für seine Tochter Eadlyn stattfinden zu lassen. Und so findet wieder ein Casting im Palast statt. Dieses Mal werden jedoch 35 Männer eingeladen, die für ordentlich Aufregung und Schwung sorgen. Nicht nur in Eadlyns Herzen...

Ich hatte große Erwartungen an die Fortsetzung der Selection-Reihe. Von daher hatte ich auch große Angst davor enttäuscht zu werden. Nachdem ich das Buch zugeklappt habe, war ich wirklich enttäuscht, allerdings nur davon, dass Band 5 nicht sofort griffbereit neben mir liegt. Die Castingidee ist natürlich nicht neu. Neu hingegen ist viel mehr, dass dieses Mal 35 Männer in den Palast einziehen und neu ist auch, dass Eadlyn so gar keine Lust darauf hat einen Ehemann zu finden. Dies sorgt für ordentlich Zündstoff, so dass Langeweile nicht aufkommen kann.

Es war schön bekannte Gesichter wiederzusehen. Eine kleine Umstellung war es nur, dass diese nun nicht mehr mit Vornamen sondern mit z.B. Mr. Leger angesprochen werden. Dennoch war ich wieder schnell mittendrin im Leben des Palastes. Alte Charaktere fanden sofort wieder einen Platz in meinem Herzen und neue Charaktere lies ich bereitwillig dort hinein.

Eadlyn will eigentlich nur ihre Eltern glücklich machen und stimmt daher dem Casting zu. Leider trübt dies die Lesefreude doch gehörig, da sie oftmals sturr, bockig oder zickig reagiert und den Kandidaten, zumindes zu Anfang, keine wirkliche Chance gibt. Ich tat mir furchtbar schwer damit Eadlyn zu mögen. Dennoch bin ich der Meinung, dass Eadlyns Charakterzüge genauso von der Autorin gewollt sind und wir hier in Band 5 noch eine große Charakterentwicklung erwarten können. Wo es Eadlyn an Herzlichkeit und Wärme fehlt, schafft ihre Familie dies locker wieder wettzumachen. Und auch einige Bewerber wurden sehr interessant charakterisiert.
Das Ende hat es dann noch mal in sich. Der Cliffhanger ist wirklich fies und lässt einen sehnsüchtig auf das Finale warten.

Meinen hohen Erwartungen konnte "Selection - Die Kronprinzessin" fast gerecht werden. Einzig Eadlyn vermieste mir das Wiedersehen mit liebgewonnen Charakteren ein wenig. Dennoch bin ich mir sicher, dass gerade sie noch eine gehörige Charakterentwicklung durchleben wird. Wer denkt, dass die Idee rund um das Casting bereits ausgelutscht ist, den kann ich beruhigen. Die Konstellation von einer Prinzessin und 35 Männern ist genauso interessant und spannend wie seine Vorgänger. Knappe 5 von 5 Hörnchen.



 Challenges
Tink vs. Rani Aufgabe: Buch 50 von 100 gelesen
 

Kommentare :

  1. Huhu :)

    Mit Edy konnte ich mich echt nicht anfreunden. Ihre Mutter mochte ich auch nicht (sie war mir zu perfekt), allerdings konnte ich mit Edy auskommen, weil sie mich irgendwie unterhalten hat :D
    Der Chliffhanger … ich weiß ja nicht. Ich glaube kaum, dass sie du-weißt-schon-wem du-weißt-schon-was antun wird :D

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Carly,

      mit America hatte ich auch zu Anfang meine Schwierigkeiten, da nicht mehr viel von dem widerspenstigen Mädchen von "damals" übrig geblieben ist. Aber ich konnte mich schnell damit abfinden.
      Stimmt, Edy wusst wirklich zu unterhalten. Leider wusste sie auch, wie ich sie mich zur Weißglut bringen konnte :-D
      Ja, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie ihm das antut. Aber so bleibt es spannend ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Auch ich fand Eadlyn sehr schwierig und konnte mich nicht so recht mit ihr anfreunden, aber ich stimme dir zu, es wird dann sicherlich im Band 5 eine schöne Entwicklung geben, leider müssen wir darauf ewig warten.

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,

      bin wirklich schon sehr neugierig wie die Autorin die Charakterentwicklung umsetzen wird! Und ich bin jetzt schon soooo ungeduldig und würde am liebsten sofort weiterlesen! Aber du hast Recht, es ist noch ewig hin :-(

      Liebe Grüße
      Sandra ♥

      Löschen