Sonntag, 12. August 2018

[Rezension] Elian und Lira – Das wilde Herz der See

dtv 
384 Seiten
18,95 € / 16,99 €
Hardcover / eBook

Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht – die beiden verlieben sich ineinander.

Lira ist eine Sirene. Doch nicht irgendeine Sirene, sondern die Tochter der Meereskönigin. Jedes Jahr an ihrem Geburtstag ist es Liras Aufgabe einem menschlichen Prinzen sein Herz zu rauben. Doch kurz vor ihrem nächsten Geburtstag begeht Lira einen folgenschweren Fehler. Ihre Mutter ist außer sich vor Wut und verwandelt sie zur Strafe in einen Menschen. Doch damit nicht genug, befiehlt sie Lira das Herz von Prinz Elian zu rauben. Dieser ist nämlich nicht irgendein Prinz, sondern der gefürchtetste Sirenenjäger der Welt.

Der Einstieg in das Buch fiel mir wahnsinnig leicht. Denn ab der ersten Seite legt die Autorin ein gutes Erzähltempo vor. Zu Beginn war ich ein wenig skeptisch, ob sich die Geschichte auf knapp 400 Seiten überhaupt würde entfalten können, doch meine Skepsis hat sich schnell in Luft aufgelöst. Die Geschichte rund um Elian und Lira wirkt zu keiner Zeit überhastet, sondern lässt sich im Nachhinein als rund und sehr stimmig zusammenfassen.

Sehr fasziniert hat mich, dass die Welt in die wir eintauchen aus 100 Königreichen besteht. So wie ich es verstanden habe, sind all diese Königreiche größtenteils durch das Meer voneinander getrennt. Daher verwundert es nicht, dass ein gewisser Anteil der Geschichte auf hoher See stattfindet.
Zudem hat es mir sehr gefallen, dass jede Königsfamilie ein Geheimnis zu haben scheint bzw. sich Legenden um diese Familie ranken. Ich fand es äußert spannend zu erfahren, welche Geheimnisse die jeweiligen Königsfamilien zu verbergen haben. Denn auf der Reise von Elian und Lira wird das ein oder andere Königreich besucht.

Ebenfalls ein Pluspunkt ist in meinen Augen der leicht dunkle Unterton der in der Geschichte mitschwingt. Sirenen werden zu Beginn dieses Buches als böse Wesen ohne große Gefühle dargestellt. Daher ging es ab und an auch gerne ein wenig brutaler zur Sache, wenn z.B. eine Sirene einem Menschen das Herz aus der Brust reißt. Ich mochte diese düstere Atmosphäre sehr gerne, denn eine Verniedlichung der Sirenen hätte hier einfach nicht gepasst.

Ein Highlight in diesem Buch ist für mich die Liebesgeschichte. Wahnsinnig authentisch und bezaubernd, fallen mir als erste Worte hierzu ein. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Alexandra Christo nicht versucht hat eine extrem romantische oder gar kitschige Liebesgeschichte zu erschaffen. Dies hätte nicht wirklich mit der Grundidee des Buches harmoniert. 
Ebenfalls gut gefallen haben mir die beiden Protagonisten Elian und Lira. Als Leser wechselt man zwischen ihren beiden Perspektiven hin und her. Hier kommt auch mein Kritikpunkt, denn ein Perspektivwechsel wird zwar durch ein neues Kapitel und eine andere Schriftart angekündigt, dennoch hatte ich öfter Probleme damit die beiden Schriftarten auseinander zu halten. Ich hätte mir gewünscht, dass zu Anfang eines jeden Kapitels kurz mit einer Namensüberschrift darauf hingewiesen wird, aus welcher Sicht wir die Geschichte weiterverfolgen.

Auch die Nebencharaktere blieben mir an manchen Stellen ein wenig zu blass. Ich denke, dies ist der Tatsache geschuldet, dass es sich hierbei um einen Einzelband und keine Reihe handelt. Und daher nicht ganz so viel Spielraum zur Charakterentfaltung blieb.
Dennoch bin ich wirklich sehr angetan von der Geschichte.


Ein fesselnder Schreibstil zu einem Thema, welches mich von Anfang an sehr fasziniert hat, wird dem Leser in "Elian und Lira" geboten. Gemeinsam mit den Beiden tauchen wir in eine Welt voller bunter Königreiche, machthungrigen Wesen, bezaubernden Geschöpfen wie den Nixen und einem kleinen Trupp abenteuerlustiger Piraten ein.
Mich konnte dieser Einzelband, mit kleinen Ausnahmen, absolut für sich einnehmen. Daher vergebe ich 5 von 5 Hörnchen.


Reihe
Hierbei handelt es sich, so viel ich weiß, um einen Einzelband.  

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen. 

Kommentare :

  1. Huhu Sandra,
    schön, dass es dir so gut gefallen hat. Mir hat es zwar auch gut gefallen, aber irgendwie hat mir hier was gefehlt, sodass ich nicht die volle Punktzahl geben kann.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mandy,

      mir geht es ab und zu auch so, dass mir das gewisse Etwas bei einem Buch fehlt. Aktuell habe ich das bei Khyona.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra,
    huch, ich hätte jetzt nicht erwartet, dass es in der Geschichte auch einige brutale Szenen gibt (siehe auch das ausgerissene Herz).
    Ich freue mich ja auch immer sehr, wenn eine schöne Liebesgeschichte mit eingewebt wurde. Du hast mir ja schon ein wenig von dem Buch erzählt und du klangst da ja schon so begeistert. Herrje, ich brauche wirklich mehr Zeit. ... Naja, mal sehen. Vielleicht gerät es mir ja doch noch im richtigen Moment zwischen die Finger :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      doch die Geschichte an sich hat schon einen leicht düsteren Unterton und kann auch mal etwas brutal werden, aber auf keinen Fall zu extrem. Gerade das hat für mich aber auch einen Reiz der Geschichte ausgemacht und ich finde, dass du das Buch auf jeden Fall lesen musst. :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallöchen liebste Sandra, <3

    auf dieses Buch bin ich schon sehr gespannt, da es für mich nicht neu, aber doch echt gut klingt. Die beiden Protas gefallen mir laut deinen Beschreibungen auch bereits sehr und auch die Liebesgeschichte klingt toll. Das mit den fehlenden Namen über den Perspektivwechseln wird mich sicher auch stören.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu mein Ally-Schatz, <3

      auf das Buch kannst du dich definitiv freuen und ich bin schon so wahnsinnig neugierig wie es dir gefallen wird. Darüber müssen wir uns auf jeden Fall austauschen!
      Vielleicht wirst du kein Problem mit dem erkennen der unterschiedlichen Schriftweisen haben, dann braucht man auch nicht zwangsläufig die Namen über den Kapiteln. Mir ist es nur irgendwie schwer gefallen. :-(

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    es freut mich, dass dir das Buch im großen und ganzen gefallen hat. Mich spricht die Story leider nicht so an und auch das Cover sagt mir nicht wirklich zu. Aber das ist ja Geschmackssache ;)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      schade das die Story dich nicht so anspricht, denn sie war wirklich super. Mit dem Cover kann ich das schon verstehen. Ich mag normalerweise auch keine Gesichter auf den Covern. Dieses Mal stört es mich nicht.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).