Donnerstag, 13. August 2015

[Aktion] Stempeln August 2015

 

Hallo zusammen,

die Aktion "Stempeln" ist einigen von euch bestimmt ein Begriff. Sie wurde damals von Aisling Breith ins Leben gerufen, die aufgrund Babypause leider nicht mehr dazu kommt. Nun hat die liebe Favola diese tolle Aktion übernommen. Die wichtigsten Infos findet ihr *hier*. Kurz gesagt geht es darum, in seine alte Lesestatistik zu blicken und zu schauen was für Bücher man vor ein oder zwei Jahren gelesen hat und was einem von diesen inhaltlich noch präsent ist.

Im August 2014 habe ich insgesamt 17 Bücher gelesen (ich glaube da hatte ich Urlaub ;-)).



Mythica 1 - Göttin der Liebe
Das Grundgerüst rund um die „Göttin der Liebe“ fand ich ausgesprochen gut. Auch die Idee alte mystische Märchenschätze zu sammeln und zu verwalten konnte mich überzeugen. Weniger überzeugend fand ich dafür die Charaktere, die alle ziemlich blass blieben und beliebig austauschbar gewesen wären.

Requiem
Ich weiß noch sehr gut, dass ich mich damals fürchterlich über das Ende aufgeregt habe. Nichts wird aufgeklärt weder die Revolution, noch ihr Ausgang oder das weitere Leben der Charaktere (das hätte ich noch verzeihen können). Allgemein war ich von diesem Abschluss ziemlich enttäuscht. Das in Band 2 eingebaute Liebesdreieck war total überflüssig. Der einzige Lichtblick des ganzen Buches ist Hana. Ihre Geschichte war wirklich sehr spannend und furchtbar interessant!

Kein Wort zu Papa
Das Vorgängerbuch der Reihe mochte ich nicht ganz so gerne, daher war ich positiv überrascht wie gut mir dieses Buch gefallen hat. Toll fand ich es, dass die Reihe mal wieder auf Norderney gespielt hat. Die Liebesgeschichte war dieses Mal nicht ganz so ersichtlich und Christine und Ines sind ein tolles Team. Auch Heinz lief wieder zu seiner Höchstform auf. Ein wirklich tolles und vor allen Dingen lustiges Buch.

Watersong - Sternenlied
In diesem Buch gab es für mich doch einige langatmige Szenen, die mir das lesen schwer gemacht haben. Die Idee rund um die Meerjungfrauen fand ich gut, auch wenn ich es irgendwie blöd fand, dass die drei so böse sind und Gemma dazu verleiten wollen ebenfalls böses zu tun (da kommt wohl das brave Mädchen in mir durch *hust*). Das Schicksal ihrer Mutter fand ich berührend und auch das Ende konnte mich packen. Ich bin mir allerdings noch unschlüssig, ob ich die Reihe weiterlesen soll.
Frau Frisby und die Ratten von Nimh
Es kommt selten vor, dass ich ein Buch schlechter finde als den Film. Bei „Frau Frisby und die Ratten von Nimh“ war dies leider der Fall. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich den Film schon auswendig mitsprechen kann, weil ich ihn so oft gesehen habe. Ab einem gewissen Punkt in der Geschichte haben Film und Buch nicht mehr viel gemeinsam und da musste ich dann feststellen, dass mir die Idee des Films doch besser gefallen hat. Auch das Ende im Buch bleibt total offen. Es gibt Verluste, aber man weiß nicht welche Ratten nun gestorben sind. Trotzdem war es etwas Besonderes das Buch zu lesen, auch wenn ich das Cover ganz fürchterlich finde :-D
Die wilden Küken 1 / Die wilden Küken 2
Nach dem ich als Kind die Reihe rund um „Die wilden Hühner“ geliebt habe, wollte ich nun wissen was „Die wilden Küken“ so drauf haben. Es war toll über neue Hauptpersonen zu lesen, auch wenn die wilden Hühner im Hintergrund ihre Auftritte haben. Die neuen Ideen und Abenteuer sind unterhaltsam und abwechslungsreich. Und das ein oder andere Mal stahl sich ein wenig Nostalgie zwischen die Seiten und lies mich zufrieden aufseufzen.

Skogland 1 / Skogland 2 - Verrat in Skogland
Der Prolog des ersten Bandes hat mir noch sehr gut gefallen. Danach fand ich die Story aber irgendwie einfach nur super blöd. Die Idee mit dem Schauspielwettbewerb war mir irgendwie ein wenig plump und dumm. Vielleicht lag es daran, dass ich nicht mehr die richtige Altersgruppe für diese Bücher habe, aber mich konnte weder Band 1 noch der (in meinen Augen überflüssige) zweite Band überzeugen.

India Black 1 - Mord im Lotushaus
Ich liebe diese Bücher von denen man nicht viel erwartet und die einem dann förmlich den Boden unter den Füßen wegziehen. So ein Buch war India Black. Die Hauptprotagonistin war so lustig und spritzig, einfach erfrischend. Auch vor dem männlichen Geschlecht nimmt sie kein Blatt vor den Mund (und das zu den damaligen Zeiten in denen das Buch spielt). Die Geschichte war zu jeder Zeit spannend und die Idee, dass eine Hure für die Regierung arbeitet einfach nur komisch.

Vera und das Dorf der Wölfe
Aufgrund des Klappentextes hatte ich mit einer ganz anderen Geschichte gerechnet. Ich hatte erwartet, dass die Geschichte sich hauptsächlich um Vera und die Wölfe dreht. Dabei stehen die Menschen im Dorf Ronset und eine grüne Mütze im Vordergrund. An sich ist die Geschichte gut geschrieben. Auch ein wenig Grusel kommt aufgrund des unsympathischen Birgers auf. Dennoch fehlte mir der richtige Zusammenhang zu den Wölfen.

Das Labyrinth ist ohne Gnade
Die Idee ist mal wieder richtig gut und endlich erfährt man was es mit dem Labyrinth auf sich hat. Spannung ist eigentlich immer vorhanden. Manchmal waren mir Jenna und Jeb jedoch ein wenig zu anstrengend. Außerdem waren ein paar Szenen im Labyrinth zu sehr in die Länge gezogen. Das Ende war mir ein wenig zu schnell erzählt und hinterließ ein paar Fragen bei mir.



Der fünfte Fall für Carl Morck - Erwartung
Ich weiß noch, dass ich den Kriminalfall nicht so toll fand, da von Anfang an die ganzen Zusammenhänge klar waren. Dafür mochte ich das Ermittlerteam wie immer furchtbar gerne. Das reicht für mich jedoch nicht für einen grünen Stempel.

Die geheime Sammlung
Das Buch hat damals eine schlechte Bewertung von mir bekommen. Und erschreckender Weise weiß ich mittlerweile absolut nichts mehr über dieses Buch! Man könnte mir jetzt einen Klappentext vorlegen und ich wüsste nicht, ob das der Klappentext für dieses Buch wäre oder nicht.

Heartland 11+12 - Denn nur die Liebe zählt/Entscheidung des Herzens / Heartland 13+14 - Licht am Ende der Nacht / Hoffnung und Vertrauen
Wie es bei so langen Reihen nun mal ist, kann ich mich einfach nicht mehr erinnern, was nun genau in den beiden Büchern passiert ist. Vor gut 10 Jahren habe ich die Bände 1-10 der Reihe verschlungen und trotz der langen Zeit fühlte es sich sofort wieder wie nach Hause kommen an. All die tollen Charaktere hatte ich sofort wieder in mein Herz geschlossen. Nur der Verlauf der Geschichten ist mir nicht mehr im Kopf geblieben ;-)

Was wir auch tun
Dieses Buch hat mir damals aufgrund der menschlichen Abgründe und Gedankengänge sehr gut gefallen, das weiß ich noch. Den Verlauf der Geschichte kann ich aber leider gar nicht mehr wiedergeben. Ich weiß nur noch, dass mir das Ende zu Friede-Freude-Eierkuchen-mäßig war :-)


Habt ihr eines der Bücher auch gelesen? Und wie sieht es mit euren Erinnerungen dazu aus?

Liebe Grüße
Sandra

Kommentare :

  1. Hey Sandra,
    da ist einiges zusammen gekommen ;)
    Ich war bis jetzt zu faul für meinen Stemple, hab nachgezählt und habe letzten August 30 Bücher gelesen, hatte den ganzen Monat frei...Das sind zu viele für den Stempel XD Außerdem habe ich fast die ganze Sookie Reihe am Stück gelesen, da weiß ich eh nicht mehr genau was nun in welchem Teil passiert ist :D

    Viele von deinen Büchern kenne ich gar nicht.
    Die Mythica Bücher sind mir schon öfters Aufgefallen, hab es auch mal ausgeliehen, kam dann aber nicht zum lesen...Wenn ich deinen Text zu Requiem lesen, bin ich froh nicht weiter gelesen zu haben, hab die Reihe nach Band 1 erst mal auf Eis gelegt.Das Labyrinth liegt auf meinem Sub, aber recht weit oben, also auf dem Bald lesen Stapel so zu sagen^^
    Was wir auch tun ist mir durch das Cover letztes Jahr aufgefallen, hat mich dann aber nicht so angesprochen.

    Ich finde der Schnitt ist doch gut :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      30 Bücher?!?!? Ich glaube selbst wenn ich den ganzen Monat frei hätte, könnte ich nicht so viel lesen. Merke das jetzt auch in meinem Urlaub. Habe 1,5 Wochen richtig viel gelesen und brauche davon jetzt eine Pause :-D Aber ich kann dich verstehen, das sind wirklich viel zu viele zum Stempeln!

      Mythica ist ganz nett für zwischendurch, mehr aber auch nicht.
      Und ja sei froh, dass du nach dem ersten Band aufgehört hast. Band 2 fand ich eigentlich noch richtig gut, aber Band 3 war dann wieder nicht so meins. Ich fand Band 1 schon zuuuu ruhig und ein wenig lahm. Ging es dir auch so?

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Hey Sandra,
      ich fand Band 1 ziemlich langweilig, bis auf das Ende, da wurde es dann spannend. Aber ich war dann so genervt, dass ich nicht weiter lesen wollte, obwohl es mich natürlich schon interessiert hätte und ich das Thema auch spannend fand, nur die Umsetzung...hat sich viel zu sehr gezogen...

      Witzig, nun wo du das schreibst, fällt mir wieder ein, dass ich dann im September kein einziges Buch gelesen habe und auch im Oktober nur 3 Stück, glaube ich...Hab zu der Zeit nen neuen Job angefangen und bin auch umgezogen, da hatte ich keinen Kopf zu lesen, aber vielleicht brauchte ich auch ne lese Pause :D
      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    3. Hey Tanja,

      die Idee rund um die Familie hat mir gefallen, aber irgendwie wurde viel zu wenig aus der Idee gemacht. Und Band 2 und 3 waren dann noch langweiliger. Vielleicht lag es auch daran, dass die Idee nicht mehr neu war.
      Jep wie du schon sagst, dass Thema war wirklich interessant, nur total langweilig umgesetzt. Ich kam mir schon voll komisch vor, weil alle anderen die Reihe lieben :-D

      Wo wir unser Haus renoviert haben stand mir auch nicht der Kopf nach lesen. Es könnte aber auch wirklich sein, dass du nach so viel Büchern eine Pause brauchtest :-D Mir geht das manchmal so, wenn ich richtig viel lese.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    4. Hey Sandra,
      das Gefühl kenne ich^^ Nachdem ich Band 1 gelesen hatte, hab ich erst mal ein paar Rezis auf LB durchgeschaut und dann freudig festgestellt, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine war... :-)
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Tanja

      Löschen
    5. Hey Tanja,

      das ist doch schön zu hören, dass noch ein paar mehr Leute dem Hype nicht verfallen sind :-)

      Wünsche dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße Sandra

      Löschen