Montag, 5. Oktober 2020

[Rezension] Leos wilde Abenteuer - Mond-Fieber

ab 7 Jahren
96 Seiten
9,90 € / 7,99 €
Hardcover / eBook

Tante Agnetha hat sich zum Geburtstag ihres Lieblingsneffen Leo etwas ganz Besonderes überlegt: Mit dem Raumschiff Amelia und Haushaltsroboter Albert fliegen sie zum Mond. Sogar ein rasantes Mond-Mobil ist mit an Bord. Doch nicht nur Essen und Trinken erweisen sich im All als echte Herausforderung – Was macht man auf dem Mond, wenn man eine Panne hat? Leo muss sich schnell etwas einfallen lassen, bevor der Sauerstoff knapp wird ... 
 
Leo hatte vor kurzem Geburtstag gehabt und wartet daher ganz ungeduldig auf das Geburtstagsgeschenk seiner Tante Agnetha. Und so freut Leo sich riesig, als er sie endlich besuchen darf. Denn Tante Agnethas Geburtstagsgeschenk hat es in sich. Es ist das von ihr selbst konstruierte Raumschiff Amelia. Gemeinsam mit seiner Tante und dem Haushaltsroboter Albert geht es kurzer Hand dann auch auf den Mond und dort erleben die drei ein aufregendes Abenteuer.

Als ich zum ersten Mal von Leos wilden Abenteuern gehört habe, war ich sofort angetan von der Idee. Leo durfte nämlich bereits mit Tante Agnetha in der Zeit zurück zu den Dinos reisen oder schrumpfte zusammen mit ihr auf Käfergröße. Auch das neueste Abenteuer, was die beiden auf den Mond befördert, klang vielversprechend.

Zu Beginn der Geschichte wartet auf den Leser eine kurze Erläuterung der Charaktere mit einem kleinen Bildchen. So wusste ich als Quereinsteiger schon mal gut über die Charaktere Bescheid.

Aber auch in die Handlung kommt man super gut hinein. Schon nach kurzer Zeit fühlte es sich für mich so an, als wenn ich Leo und Tante Agnetha schon ewig kennen würde.
Da jede Geschichte in sich abgeschlossen ist, bietet sich diese Reihe auch perfekt für Quereinsteiger wie mich an.

Die Reise auf den Mond ist dabei nicht nur spannend gehalten, sondern dem Leser werden auch noch viele wissenswerte Informationen mitgeteilt. Leo hat nämlich ein Buch über den Mond gelesen und hilft daher dank des Wissens aus dem Buch seiner Tante Agnetha und ihm selbst das ein oder andere Mal aus der Patsche.

Neben der tollen Story überzeugt dieses Buch aber auch mit einprägsamen Illustrationen, die von David Füleki gezeichnet wurden. So wird die Schwerelosigkeit im Raumschiff oder die amerikanische Flagge, die bei der ersten Mondlandung in den Boden gesteckt wurde, gut in Szene gesetzt.

Geeignet ist die Geschichte für Erstleser ab 7 Jahren. Aber auch zum Vorlesen für jüngere Kinder bietet sich die Geschichte super gut an.
 
 
Mein erstes Abenteuer mit Leo und seiner Tante Agnetha wird sicherlich nicht das letzte gewesen sein. Denn nach diesem Band möchte ich die beiden vorangegangenen Geschichten unbedingt lesen. Die Handlung überzeugt dabei mit wissenswerten Fakten zum Mond, einem spannenden Showdown und sympathischen Charakteren.
5 von 5 Hörnchen.
 
1. Dino-Alarm
2. Käfer-Chaos
3. Mond-Fieber

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallo liebe Sandra,
    ein Abenteuer auf dem Mond?! - Ich finde das klingt sehr abenteuerlich, spannend und ist mal etwas Neues. Besonders gefällt mir, dass man als Leser auch einige wissenswerten Fakten vermittelt bekommt. Das klingt nach einer richtig schönen Empfehlung für junge Leser/innen <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      nicht nur jungen Lesern kann ich das Buch empfehlen. Ich war ebenfalls sehr begeistert und fand es absolut genial, dass man quasi auf den Spuren der ersten Mondmission gewandelt ist.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hey Lieblings-Sandra <3,

    mir sagt diese Reihe auch nichts. Ich finde es aber gut, dass man auch als Neueinsteiger hier mit den Charakteren keine Probleme hat. Aber auch die Story klingt witzig und nach einem großen Abenteuer, weshalb ich gut nachvollziehen kann, das du die beiden anderen Bücher aus dieser Reihe ebenfalls lesen möchtest.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      ich finde es wirklich schade, dass die Titel aus dem Südpol Verlag allgemein eher etwas unbekannt sind. Gerade diese Reihe verdient so viel mehr Aufmerksamkeit!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Huhu Sandra-Schatz, <3

    zu Beginn deiner Rezi kamen mir die ersten beiden Teile total unbekannt vor, was dann natürlich logisch wurde, da du sie ja noch nicht gelesen hast *lach*. Auf jeden Fall ist dieses Buch schön ungewöhnlich, denn es kommt ja nicht gerade oft vor, dass ein Kind auf den Mond reisen darf. Ich kann verstehen, dass du Band 1 und 2 nun auch lesen möchtest.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally-Schatz, <3

      ja, die Reihe ist bisher total an mir vorbeigegangen. Band 1 und 2 sind nun bei mir eingezogen und ich freue mich schon auf den November, wenn ich sicherlich einige SuB-Bücher lesen kann.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).