Dienstag, 20. Oktober 2020

[Rezension] Wonderlands

320 Seiten
28,00
Hardcover

»Wonderlands« ist ein fesselnder Führer durch die imaginären Reiche der Weltliteratur. 100 Kapitel präsentieren mitreißende Informationen zu unseren Lieblingsbüchern, ihren genialen Schöpfern und fantastischen Geschichten. Sie sind wunderbar illustriert mit Fotos, Covern, Filmstills und Plakaten. Literatur ist wie ein Zaubertrank: Sie hat die Macht, uns in eine andere Zeit und in ein anderes Universum zu versetzen. Auch wenn wir nie durch Mittelerde oder das viktorianische London gewandert sind, lassen uns J.R.R. Tolkien und Arthur Conan Doyle diese Orte so realistisch erscheinen wie die Wirklichkeit, in der wir leben. Die Romane von Salman Rushdie, J.K. Rowling, Franz Kafka oder C.S. Lewis sind unübertroffen in ihrer zeitlosen Wirkung. Die Reise führt uns durch 3000 Jahre von den ersten Epen bis zur Fantasy. Das ultimative Vergnügen für jeden Bücherwurm!
 
„Wonderlands“ entführt den Leser in absolute Klassiker und neumoderne Geschichten der Weltliteratur. Dabei werden die einzelnen Bücher auf mindestens einer Doppelseite (manchmal auch mehr) dem Leser vorgestellt.
In ihrer Einleitung gibt uns Laura Miller bereits einen guten Einblick darüber, was für Geschichten wir hier präsentiert bekommen. So zeigt sich bereits im Inhaltsverzeichnis eine klare Unterteilung.

Laura Miller hat die zusammengetragenen Geschichten in insgesamt fünf Rubriken unterteilt. Diese sind Mythen & Legenden, Wissenschaft & Romantik, Das Goldene Zeitalter der Fantasy, Neue Weltenordnung und Das Computerzeitalter. Dabei ist die Autorin chronologisch vorgegangen. Die letzte Rubrik (Das Computerzeitalter) startet zum Beispiel ab dem Jahr 1981 – heute.
Diese Unterteilung macht es dem Leser einfach, nach einem bestimmten Buchtitel Ausschau zu halten. Am Ende gibt es dann noch ein Register indem man nach dem Lieblingsautor oder der Lieblingsgeschichte suchen kann. Natürlich darf auch ein Bildnachweis und eine Auflistung der Autorinnen und Autoren, die Miller bei diesem Buch geholfen haben, nicht fehlen.

Das erste Kapitel „Alte Mythen & Legenden“ umfasst dabei Geschichten wie „Die Odyssee“ von Homer oder „Der Sturm“ von William Shakespeare und umfasst alle Geschichten bis zum Jahr 1700.
Im zweiten Kapitel dreht sich alles um „Wissenschaft & Romantik“. Daher finden sich in diesem Werke wie „Gullivers Reisen“, „Alice im Wunderland“ oder „Die Zeitmaschine“ wieder. Die Zeitspanne umfasst die Jahre 1701-1900.
„Das goldene Zeitalter der Fantasy“ erstreckt sich von 1901-1945 und enthält Klassiker wie „Der kleine Prinz“ oder „Peter Pan in Kensington Gardens“.
In „Neue Weltordnung“ darf man sich auf Titel wie „Planet der Affen“, „Das letzte Einhorn“ oder „Die Chroniken von Narnia“ freuen. Das Zeitfenster ist hier von 1946-1980 gesteckt.
Das letzte Kapitel nennt sich „Das Computerzeitalter“. Wie oben bereits erwähnt, beginnt es 1981 und erstreckt sich bis zum heutigen Tag. Hier erwarten einen „Die Tribute von Panem“, „Harry Potter“ oder „Die Scheibenwelt-Reihe“. Mich persönlich hat es sehr gefreut, dass auch eine deutsche Autorin namens Cornelia Funke mit ihrer Tintenwelt-Reihe ihren Platz in diesem Buch findet.

Natürlich waren mir als Leser vor allen Dingen die Titel aus den letzten 20-30 Jahren sehr präsent. Doch ich musste gerade im Kapitel „Das Computerzeitalter“ feststellen, dass es auch viele neumoderne Geschichten wie z. B. „Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte“, das 2015 erschienen ist, gibt, die mir gar nichts gesagt haben. Daher war es unglaublich interessant, neue Buchklassiker näher kennenzulernen.

Jeder Geschichte sind mindestens zwei Seiten in diesem Buch gewidmet auf denen die Handlung des Buches, der Hintergrund dazu und einige farbige Illustrationen gezeigt werden.
So wird „Wonderlands“ zu einem schönen Nachschlagewerk, um tiefer in die Welt der Klassiker eintauchen zu dürfen.
 
Ein informatives Nachschlagewerk was stark davon abhängig ist, wie sehr sich der Leser für die Klassiker der Weltliteratur interessiert. Auf über 300 Seiten werden einem wahnsinnig viele Geschichten nähergebracht. Angefangen von der Odyssee über Die Schatzinsel bis hin zu Harry Potter bietet dieser Buchschatz viele nette Informationen und tolle farbige Illustrationen.
Ich vergebe 4,5 von 5 Hörnchen.

Hierbei handelt es sich um einen Einzelband.

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Huhu liebe Sandra,

    das Buch kam auch gerade erst bei mir an und ich habe schon etwas quer gelesen.
    Finde es richtig toll und umfangreich und kann mich deiner Rezension nur anschließen! :3

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Alica,

      es ist wirklich sehr umfangreich. Ich finde es toll wie viele Geschichten in das Buch gepackt wurden. Auch ist es toll, dass die Geschichten kompakt gehalten wurden und nicht zu lang sind.
      Ich wünsche dir viel Spaß damit. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo liebe Sandra,

    was für ein Zufall :). Ich lese das Buch gerade. Die Klassiker am Anfang des Buches können mich leider noch nicht allzu sehr fesseln. Viele kenne ich davon nicht, sodass es mich aber auch neugierig macht. Es ist definitiv ein tolles Buch, wobei ich mich schon auf Geschichten wie Der kleine Prinz und Der dunkle Turm freue. Die Gestaltung ist wirklich wunderschön!
    Meine Rezension wird es wahrscheinlich Anfang der nächsten Woche geben.

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Emily,

      das Buch ist schon ein ordentlicher Wummer. Ich kannte auch viele der früheren Klassiker nicht wirklich, fand es aber spannend so mehr über sie zu erfahren. Und ja auf die moderneren Geschichten kannst du dich wirklich freuen.
      Ich wünsche dir noch viel Spaß mit dem Buch!

      Liebe Grüße und dir auch eine schöne Woche
      Sandra

      Löschen
  3. Huhu Sandra-Schatz, <3

    das ist ein sehr interessantes und informatives Buch :). Ich würde sicher auch viele der früheren Bücher gar nicht kennen, aber dafür gibt es ja jetzt dieses Schätzchen. Schön, dass es dir so gut gefällt.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ally-Schatz, <3

      ich war wirklich erstaunt darüber wie wenig Bücher, die hier vorgestellt wurden, ich doch kannte. Und ja, das Buch ist wirklich ein schönes Schätzchen. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    das es so ein Nachschlagewerk gibt, habe ich gar nicht gewusst, finde die Idee aber richtig gut. Erst recht, wenn dann auch noch farbige Illustrationen die Geschichten unterstützen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      ich bin auch nur per Zufall über diesen Schatz gestolpert, konnte dann aber einfach nicht widerstehen. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).