Sonntag, 10. Dezember 2017

[Rezension] Fanatic

496 Seiten
19,99 € / 13,99 €
Hardcover / eBook

Violet liebt »Galgentanz«. Sie liebt das Buch, sie liebt den Film, sie wäre gerne wie Hauptfigur Rose und an Willow, den männlichen Hauptdarsteller, hat sie ihr Herz verloren. Und plötzlich steckt sie mittendrin. In ihrer Lieblingsgeschichte! Doch nicht nur das – hier ist nichts so, wie sie es zu kennen glaubt. Denn Rose ist tot und Willow ist zwar attraktiv, aber der geheimnisvolle Ash ist viel interessanter. Jetzt muss Violet alles daran setzen, dass »Galgentanz« das richtige Ende findet. Wie soll sie sonst jemals in die Realität zurückkehren?

 
Violet ist ein mega großer Fan des Buches "Galgentanz". Sowohl das Buch als auch den Film kennt sie in- und auswendig. Als Violet eines Tages aus unerklärten Gründen zusammen mit ihrem Bruder Nate und ihren beiden besten Freundinnen Alice und Katie in eben dieser Geschichte landet, können sie es nicht fassen. Doch schnell stellen die Freunde fest, dass diese Welt härter und brutaler ist, als sie sich dies vor dem Fernseher vorgestellt haben.

Da ich schon das ein oder andere Buch zum Thema „in das Lieblingsbuch hineingerutscht“ gelesen habe und diese alle überwiegend gut fand, war ich gespannt wie mir die neueste Umsetzung dieses Themas gefallen würde. Gleich zu Beginn wurde ich damit überrascht, dass nicht nur die Protagonistin Violet in die Geschichte eintaucht, sondern mit ihr auch noch ihre beiden besten Freundinnen Alice und Katie sowie ihr jüngerer Bruder Nate. Zu Anfang war ich ein wenig skeptisch aufgrund der vielen Charaktere, aber schon nach kurzer Zeit war ich total davon begeistert, dass Violet nicht allein die Welt von „Galgentanz“ erkunden muss.
Damit möchte ich gleich auf den Titel von Violets Lieblingsbuch „Der Galgentanz“ kommen. Dieser Titel und die Bedeutung dahinter sind absolut genial. Hier hat sich die Autorin echt tolle Gedanken gemacht. Genauso gut hat es mir gefallen, dass es einige Anspielungen auf andere dystopische Jugendbücher gibt. Des Öfteren fallen daher Namen wie Katniss und Tris. Auch werden diese Anspielungen oftmals mit einem leicht ironischen Unterton präsentiert. Für Fans von dystopischen Geschichten sind diese Anspielungen super interessant und unterhaltsam.

In meinen Augen sind es aber vor allen Dingen die vier Freunde, die das Buch mit ihren enormen Charakterentwicklungen tragen.
Violet ist eigentlich eher der schüchterne und ruhige Part des Mädchentrios. Durch das Eintauchen in „Der Galgentanz“ rückt sie jedoch sehr in den Mittelpunkt. Violet muss viel Mut und Willensstärke beweisen. Warum? Das möchte ich euch nicht verraten.
Alice ist eine absolute Schönheit und daher viel Aufmerksamkeit gewohnt. Als sich die Rollen in „Der Galgentanz“ verschieben, muss Alice sich in ihrer neuen Position erst zurecht finden.
Die vorlaute und draufgängerische Katie war mir sofort sympathisch. Sie hat einige tolle Szenen im Buch, auch wenn sie eher eine Nebenrolle spielt.
Mein absoluter Liebling des Buches ist aber Violets jüngerer Bruder Nate. Ich mochte seine lebensfrohe Art und die teilweise vorwitzigen Sprüche, die da aus seinem Mund kamen.

Allgemein hat das Buch einiges an Spannung und Abwechslung zu bieten. Gerade der Anfang und das Ende stechen besonders hervor. Dennoch hatte ich gerade im Mittelteil stellenweise meine Probleme damit am Ball zu bleiben. An gewissen Stellen ging mir die Geschichte etwas zu langsam voran. Als ich diese Stellen jedoch überwunden hatte, wurde ich mit einem packenden und teilweise nervenaufreibendem Showdown belohnt. Das Ende lässt jedoch einige Fragen offen, so dass ich sehr auf einen Fortsetzungsband hoffe.

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass es an ein paar Stellen in der Geschichte schon recht grausam zugeht. Ich finde, dies untermalt den dystopischen Gedanken der Geschichte noch ein wenig mehr und hat mich daher zu keiner Zeit gestört. Lesern sollte dies aber vorab bewusst sein.
 
Eine tolle Geschichte darüber, wenn man plötzlich selbst der Protagonist seines Lieblingsbuches ist. Facettenreiche Charaktere, die bemerkenswerte Entwicklungen durchleben, zogen mich in ihren Bann. Gerade der Anfang und das Ende lassen keine Wünsche übrig. Ich bin wirklich begeistert. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass es im Mittelteil leider ein paar etwas langatmigere Passagen gab.
Sehr, sehr gute 4 von 5 Hörnchen.


Reihe
Soviel ich weiß, handelt es sich hierbei um den Auftakt zu einer Reihe.

Vielen Dank an den Chickenhouse Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Hallo Sandra,
    die Geschichte klingt richtig interessant. In eine Lieblingsgeschichte selbst eintauchen - wer wünscht sich das nicht? Die etwas brutaleren Szenen stören mich nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass sie für Spannung in der Geschichte sorgen? Auch die angedeutete Dreiecksgeschichte hat mich neugierig gemacht. Gab es eine Liebesgeschichte? Hat sie dir gefallen?

    Ein wenig schade finde ich, dass es ein paar Hängerchen zu geben scheint. Aber der Rest klingt sehr gut :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich könnte mich gar nicht entscheiden, wenn ich mir aussuchen dürfte, in welche Geschichte ich springen könnte.
      Ja, sie haben schon für eine gehörige Portion Spannung gesorgt.
      Die Liebesgeschichte gab es und ich fand sie ganz gut. Vor allen Dingen das Ende davon. Das war ein wenig unkonventionell, aber ich könnte mir vorstellen, dass dies in Band 2 dann ein wenig anders wird.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandrachen, <3

    wie schön, dass dich "Fanatic" so begeistern konnte. Ich habe ja so meine Schwierigkeiten mit den Chickenhouse-Büchern, um so schöner ist es, dass dieses Buch echt gut ist. Ich mag es auch immer total, wenn Protas in Serien "gezogen" werden oder was auch immer :D. Und dass gleich 4 Charaktere beteiligt sind, finde ich auch echt cool.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally-Schatz, <3

      das du mit den Chickenhouse Büchern bisher so deine Probleme hattest, habe ich noch im Hinterkopf gehabt. Ich bin mir aber sicher, dass dich dieses Buch absolut überzeugen würde. Wie du schon schreibst, ist es toll, dass gleich vier Charaktere in der Geschichte eintauchen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo liebe Sandra:)
    Deine Rezension über das Buch hört sich richtig vielversprechend an.
    Ich kannte das noch gar nicht muss ich zugeben, hört sich aber echt toll an. Danke für den Tipp:)
    liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Andrea,

      mir ist auch schon aufgefallen, dass das Buch auf den anderen Blogs noch nicht sooo präsent ist. Das finde ich echt schade, denn es unterhält einen wirklich super! Freut mich, dass ich dich somit auf das Buch aufmerksam machen konnte.
      Danke den wünsche ich dir auch!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo Sandra,

    ich mag die Idee total gerne und habe am WE auch angefangen zu lesen. Ich bin erst relativ am Anfang (Seite 80) und auf jeden Fall fasziniert :-) Brutal war es jetzt schon etwas, aber wenn du explizit davor warnst, kommt da sicherlich noch einiges!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,

      es freut mich, dass dir der Anfang schon mal gefällt. Und ich bin neugierig ob du den Mittelteil auch stellenweise zäh finden wirst.
      Ich sag jetzt mal nichts ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    die Grundidee hat mir damals auch gut gefallen, aber wie Ally auch, habe ich so meine Probleme mit den Chickenhouse Büchern. Es freut mich auf jeden Fall, dass dir die Geschichte gefallen hat und vielleicht zieht es ja doch irgendwann mal bei mir ein.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieblings-Uwe, <3

      und ich kann mich nur wiederholen: Lest es! Das Buch ist wirklich gut und wird euch überzeugen :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Hey Sandra =)

    das hört sich doch wirklich sehr vielversprechend an! Ich hab kürzlich bei einer Aktion zum Buch mitgemacht und glücklicherweise ein Exemplar gewonnen. Nach deiner tollen Rezi freue ich mich nun umso mehr drauf =).

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,

      oh wie cool das du Glück hattest und das Buch gewonnen hast. Herzlichen Glückwunsch. Ich bin mir sicher, dass du deinen Spaß damit haben wirst.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  7. Hallo Sandra :)

    Ich mag die Idee hinter dem Buch total und freue mich, dass dir die Umsetzung so gut gefallen hat. Bei mir steht die Geschichte auf jeden Fall noch auf der Wunschliste, auch wenn es an einigen Stellen wohl doch etwas brutaler zuzugehen scheint ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,

      mich stören brutalen Szenen zum Glück nicht. Aber ich lege dir das Buch trotz dieser Szenen sehr ans Herz, denn die Idee ist wirklich super. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  8. Hi Sandra,
    bisher kenne ich das Buch nicht, aber nach deiner Rezension bin ich richtig neugierig geworden. :)
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mandy,

      das Buch würde dir sicherlich auch gefallen und es freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).