Freitag, 2. März 2018

[Rezension] Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

320 Seiten
17,00 € / 14,99 €
Hardcover / eBook


Aubree kann es nicht fassen: Ausgerechnet sie, eher Typ Couch-Potato als Globetrotterin, soll eine Europa-Busreise für Senioren leiten. Und sich dabei auch noch als ihre ältere Schwester Elizabeth ausgeben, der sie einen Gefallen schuldet. Das kann doch niemals gut gehen! Tatsächlich hat Aubree gleich von Beginn an alle Hände voll zu tun, um ihre Maskerade aufrechtzuerhalten und nicht von einem Fettnäpfchen ins nächste zu stolpern. Als sie langsam feststellt, dass ihre skurrile Truppe vielleicht doch gar nicht so übel und Fernweh keine merkwürdige Krankheit ist, stößt ein unerwarteter Gast dazu und wirbelt alles durcheinander – Aubrees Gefühlswelt inklusive. Nun muss sie entscheiden, wer sie wirklich sein will.

Nach einer Verkettung von unglücklichen Ereignissen und Missverständnissen schuldet Aubree ihrer großen Schwester Elizabeth einen Gefallen. Und dieser muss sogar schneller eingelöst werden, als Aubree sich dies vorgestellt hat. Denn Aubree soll anstelle ihrer Schwester die Leitung einer Reisegesellschaft von sechs Senioren übernehmen. Die Reise geht einmal quer durch Europa und dessen diverse Städte. Für Aubree ist dies ein großer Schritt, hat sie doch ihre Heimat noch nie wirklich verlassen. Doch Elizabeth wäre nicht ihre fantastische Schwester, wenn sie nicht mit einem Ordner voller Informationen über Länder, Kulturen und Menschen aufwarten könnte. Nur blöd, dass genau dieser Ordner auf der Anreise verloren geht.

Seit vor einiger Zeit die Verlagsvorschau vom Magellan Verlag erschienen ist, war dies mein absolutes Wunschbuch aus dem Verlag. Der Klappentext klang so lustig und unterhaltsam und da ich eine ähnliche Geschichte bereits gelesen hatte und von dieser restlos begeistert war, stieg meine Freude nur noch mehr. Ich denke, das meine Erwartungen letztendlich zu hoch gesetzt waren, denn das Buch konnte mich leider nicht so begeistern, wie ich mir dies gewünscht hätte. Das heißt auf keinen Fall, dass dieses Buch nicht empfehlenswert ist, nur hat es für mich auch ein paar Kritikpunkte aufzuweisen.

Dabei wurde mir der Einstieg wahnsinnig leicht gemacht und schon nach ein paar Seiten habe ich Aubree und ihre tollpatschige Art geliebt. Gerade im ersten Drittel des Buches passieren doch sehr viele unterhaltsame und vor allen Dingen lustige Sachen, die mich begeistern konnten. Ab einem bestimmten Punkt trat der Humor für mich allerdings in den Hintergrund und die Liebesgeschichte nahm einen großen (für mich zu großen) Spielraum ein. Ich vermisste die lustigen Dialoge und den Spaß den ich vorher noch erlebt hatte. Natürlich gibt es auch noch humorvolle Dinge im Buch zu lesen, dennoch sind diese nicht mehr so ausgeprägt wie vor der Liebesgeschichte.

Gut gefallen haben mir die verschiedenen Städte- und Landschaftsbeschreibungen. Ich fand es interessant zu erfahren, wie die Amerikaner uns Europäer wahrnehmen. Da Aubree als Reiseleiterin engagiert wurde und ich selbst bereits einige solcher Bustouren unternommen habe, kam ich nicht umhin Vergleiche zu ziehen. Und da schnitt die liebe Aubree zu Beginn leider gar nicht gut ab. Ich als Reiseteilnehmer hätte mir viel mehr Informationen über Stadt und Land gewünscht. Hier wurde es Aubree in meinen Augen ein wenig zu einfach von den Reiseteilnehmern gemacht. Gut gefallen hingegen hat es mir, dass Aubree nach einiger Zeit selbst feststellt, dass sie eine schlechte Reiseleitung ist und endlich deutlich aktiver wird. Ab dem Punkt hat mir die Reise noch viel mehr Spaß gemacht. Allgemein finde ich die Charakterentwicklung von Aubree grandios. Auch die Botschaften, die einem die Autorin mit auf den Weg gibt, haben mir gefallen.

Mein zweiter Kritikpunkt ist leider die Gruppe der Senioren. Ja, sie sind alle total unterschiedlich und auf ihre Art und Weise etwas schrullig. Dennoch musste ich einfach den Vergleich zu dem oben bereits erwähnten Buch ziehen. In diesem Buch hatte die Reisegruppe deutlich mehr Dynamik und Unterhaltungswert. Ich hätte mir daher gewünscht, dass die Autorin noch mehr in die Tiefe gegangen wäre, was die diversen Charakterdarstellungen angeht. Hier wurde für mich einiges an Potenzial verschenkt.

Ich denke, „Acht Städte…“ ist ein wenig meinen zu hohen Erwartungen zum Opfer gefallen. Hätte ich keine Erfahrungen zu dieser Art von Thema gehabt und auch kein ähnliches Buch gelesen, wäre ich wahrscheinlich begeistert gewesen. So musste ich doch an der ein oder anderen Stelle Dinge bemängeln und auch die Liebesgeschichte nimmt einen für mich zu dominanten Part ein.
Dennoch vergebe ich 4 von 5 Hörnchen, da ich trotz meiner Kritik schöne Lesestunden mit Aubree und Co. verbracht habe.


Reihe
Hierbei handelt es sich um einen Einzelband.


Vielen Dank an den Magellan Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen. 
 

 

Kommentare :

  1. Guten Morgen Sandra,
    ich habe mich ja so gefreut, als dieses Buch bei dir eingezogen ist und du es endlich lesen konntest. Mir ist es ähnlich ergangen wie dir, was den Anfang angeht: Ich hatte unglaublich viel Spaß mit Aubree. Ihre tollpatschige Art hat für einige sehr humorvolle Szenen gesorgt. Aber auch im weitere Verlauf der Geschichte viel auf, dass Aubree oft erstmal handelt und später genauer nachdenkt. Man musste sie einfach ins Herz schließen, findest du nicht auch?
    Deine Kritikpunkte, dass die Handlung irgendwann etwas ernster wurde und auch die Liebesgeschichte mehr Platz eingenommen hat, konnte ich nachvollziehen. Ich finde es etwas schade, dass deine Erwartungen ein wenig enttäuscht wurden, freue mich aber, dass du dennoch eine schöne Zeit mit Aubree und den Senioren hattest :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      ich habe mich auch so sehr gefreut, als das Buch bei mir eingezogen ist, wie du ja weißt. Tja wahrscheinlich waren die Erwartungen einfach viel zu groß. :-( Aubrees tollpatschige Art war wirklich absolut goldig und sehr lustig. Ich stimme dir absolut zu, dass man sie einfach ins Herz schließen musste.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallöchen Sandra-Herzi, <3

    du musst mir bitte unbedingt erzählen, was du für ein ähnliches Buch gelesen hast. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf das Büchlein und bin gespannt, ob ich die selben Kritikpunkte haben werde, oder ob ich es so lieben werde wie Laura. Die Reiselust wird bei mir bestimmt geweckt.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally-Schatz, <3

      ich bin mir sicher, dass dich das Buch genauso begeistern wird wie Laura! Bei mir waren einfach die Erwartungen zu hoch und wenn man dann ein ähnliches Buch gelesen hat, vergleicht man irgendwie automatisch. Wir müssen uns dann aber unbedingt zu dem Buch austauschen, sobald du es gelesen hast.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo liebe Sandra!

    Ich freue mich so sehr, dass dieses Büchlein schon auf dem Weg zu mir ist! Als Reisefan und Freund von etwas schrägeren Geschichten ist es sicherlich was für mich. ;) Schade, dass es deinen Erwartungen nicht ganz Stand halten konnte. Dennoch freue ich mich, dass dir das Buch insgesamt sehr gut gefallen hat. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nina,

      ich bin mir sicher, dass dir das Buch sehr gut gefallen wird. Gerade wenn du schon an manchen Orten aus dem Buch warst, kann ich es dir nur empfehlen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    ich dachte, dass ich deine Rezi schon kommentiert hätte... das ging mir eben auch bei Laura so. Sollte ich mir vielleicht Gedanken machen? *grins*

    Ich werde es bald lesen und bin schon sehr neugierig, ob es meine Erwartungen erfüllen wird. Die Story klingt auf jeden Fall sehr lustig und ich werde dir berichten.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      ist doch nicht schlimm. Wahrscheinlich ist es ein Zeichen dafür, dass du das Buch bald lesen sollst ;-)
      Ich denke, dich wird das Buch sehr gut unterhalten und besser gefallen als mir.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Hallo Sandra,
    schade, dass das Buch deinen hohen Erwartungen nicht gerecht wurde. So was kenne ich leider auch. Und auch die Sache mit der Liebesgeschichte und der Gewichtung, ich finde, nicht jedes Buch braucht eine Lovestory, wenn durch die Handlung und die Charaktere sonst auch eine schöne Dynamik entsteht, reicht dies völlig.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich stimme dir zu, für mich braucht auch nicht jedes Buch zwingend eine Lovestory. Manchmal macht das die eigentliche Geschichte schon kaputt, das war hier zwar nicht der Fall, aber ich hätte die Liebesgeschichte nicht unbedingt gebraucht.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Hallo liebste Sandra,

    also dafür, dass du zu hohe Erwartungen an das Buch hattest sind vier Hörnchen doch wirklich super. ;-) Ich denke, dass es mal wieder total ein Buch für mich ist. Von der Geschichte her hört es sich sehr danach an und da ich keine Erwartungen habe, sollte mich dieses Buch dringend mal besuchen. :-*
    Ich bin durch diese Rezi jedenfalls schon sehr darauf gespannt! :-)

    Liebe Grüße,
    Vic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebste Vic,

      es waren eher schlechte vier Hörnchen, aber ja es war trotzdem toll. Auch wenn ich viel zu bemängeln hatte. :-D Na dann schaue ich mal, ob das Buch den Weg alleine zu dir finden wird. Sonst musst du mir Dienstag noch mal ne Erinnerung schicken, dann bringe ich es dir mit.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).