Mittwoch, 7. März 2018

[Rezension] Bravelands - Der Aussensseiter

350 Seiten
14,95 € / 13,99 €
Hardcover / eBook

In der glühenden Hitze der Savanne Afrikas eröffnet sich eine mystische, komplexe und faszinierende Welt: Die Bravelands. Hier leben die verschiedensten Tierstämme, Landtiere, Fische und Vögel, die alle seit Generationen einem einzigen Kodex folgen: Töte nur, um zu überleben.
Einige Tiere verweigern sich aber diesem Friedenspakt und suchen Mittel und Wege, an die Macht über die Bravelands zu gelangen. Als ein unfassbarer Mord geschieht, gerät die Balance zwischen Jägern und Beute ins Wanken und der Frieden droht für immer zu kippen. Das Schicksal der Savanne liegt nun in den Pfoten von drei ungleichen Helden, die erst noch eigene Grenzen überwinden und zueinander finden müssen.

 
Der junge Löwe Heldenmut wird von seinem Rudel verstoßen, als der grausame Löwe Titan seinen Vater tötet. Zuflucht und eine neue Heimat findet Heldenmut bei einem Pavian Trupp. Hier wächst er zusammen mit den beiden Pavianen Dorn und Matsch auf. Doch im Trupp der Paviane kommt Unruhe auf, als die Anführerin der Paviane stirbt. Zudem holt Heldenmut seine Vergangenheit wieder ein. Unabhängig hiervon muss die Elefantendame Aurora ohne ihre Mutter in der Herde der anderen Elefanten aufwachsen.

Diese Geschichte wird aus der Sicht von Heldenmut dem Löwen, Dorn dem Pavian und Aurora der Elefantendame erzählt. Zu Beginn eines jeden Kapitels wird anhand einer Darstellung dem Leser verdeutlicht, in welche Gedanken man nun eintauchen wird, denn es sind entweder ein Löwe, ein Pavian oder ein Elefantenkopf abgebildet. Diese Darstellung hat mir sehr gut gefallen. So viel es mir leicht, zwischen den einzelnen Perspektiven hin und her zu springen. Für mich kam es auch zu keiner Zeit zu Verwechslungen, da die drei Charaktere wirklich sehr unterschiedlich sind. Viel mehr empfand ich die Perspektivwechsel als gutes Mittel dafür die Spannung zu schüren. Dennoch hat das Konzept bei mir nicht ganz geklappt, da ich die Geschichte von Heldenmut und Dorn zwar wahnsinnig gern verfolgt habe, die Geschehnisse rund um Aurora mich aber nicht so begeistern konnten. Ihre Szenen fand ich teilweise doch etwas lahm.

Aus der Feder des Autorenteams habe ich bereits die drei anderen Reihen (Warrior Cats, Seekers und Survivor Dogs) gelesen, daher war ich neugierig auf diese Umsetzung von Tieren in der Savanne. Man merkt, dass einige Stilmittel aus den vorherigen Reihen auch hier greifen, dennoch finde ich, dass viele neue Ideen aufgegriffen und verfeinert werden. Besonders gut hat mir in diesem Buch gefallen, dass den Leser ein paar Überraschungen und jede Menge Unterhaltung geboten werden. Lesern die bisher noch kein Buch des Autorenteams gelesen haben, würde ich den ersten Teil der Bravelands Reihe ganz stark ans Herz legen. Ich für meinen Teil wurde wirklich positiv überrascht von dieser tollen neuen Reihe.

Etwas schade finde ich es, dass der Stil der Cover aus den anderen Reihen nicht übernommen wurde. Auch das Originalcover hätte ich mir für diesen Auftaktband gut vorstellen können. Für mich ist dieses Cover etwas zu schlicht und unspektakulär.

Erin Hunter schafft mit diesem Auftaktband einen genialen Start in die neue Bravelands Reihe. Das Konzept aus der Sicht von drei völlig verschiedenen Tieren zu berichten geht, bis auf eine kleine Ausnahme, vollkommen auf. Überraschende Wendungen, Kämpfe und das zwischenmenschliche ähh tierische Etwas ließen mein Herz vor Freude höher schlagen. Daher vergebe ich knappe 5 von 5 Hörnchen.


Reihe
1. Der Aussenseiter
2. Code of Honor (bisher nur auf Englisch erschienen)
3. ?


Vielen Dank an den Beltz Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen. 

Kommentare :

  1. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    irgendwie erinnert mich das Buch an einen Mix aus "König der Löwen" & "Das Dschungelbuch", da mir während dem Lesen deiner Rezi, diese Parallelen aufgefallen sind. Oder täusche ich mich?

    Auch wenn mich die Geschichte nicht so reizt, klingt es recht spannend und kurzweilig. Wirst du die anderen Bücher lesen?

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      die Parallelen zum König der Löwen habe ich auch gezogen. Aber ja, es hat auch etwas vom Dschungelbuch. Also auf jeden Fall ein toller Mix!
      Die anderen Bücher der Reihe werde ich definitiv lesen. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra,
    hm... also ich muss ja sagen, dass ich gleich Feuer und Flamme war, als ich das Cover gesehen habe. Es ist total nach meinem Geschmack. Alleine mit diesen wunderschönen Goldtönen. Aber auch der Löwenkopf gefällt mir von der Aufmachung ebenso wie der Schriftzug Bravelands sehr. Irgendwie musste ich bei deinen Worten ein wenig an das Dschungelbuch denken, obwohl die Geschichte vermutlich völlig anders ist (?). Deine Worte zum Buch hören sich richtig gut an. Das könnte auch was für mich sein. Kommt gleich mal auf die Wunschliste <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich denke, dass der Verlag aufgrund des etwas anderen Covers im Vergleich zu den anderen Reihen auch neue Leser ansprechen wollte. Und es freut mich sehr, dass es bei dir zumindest einmal auf der Wunschliste gelandet ist.
      Ein bisschen was vom Dschungelbuch hat das Buch auf jeden Fall. Wie ich Uwe schon geschrieben habe, ist es ein kleiner Mix aus Dschungelbuch und König der Löwen und ganz vielen eigenen tollen Ideen.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hi Sandra!

    Du weißt ja, dass ich total heiß auf dieses Buch bin und es mir bestimmt auch noch zulegen werde, auch wenn ich ja doch ein wenig Respekt davor habe, dass diese Reihe die Ausmaße von den Warrior Cats annehmen wird..aber ich finde das Afrika-Setting so toll und die Idee mit den Tieren und hallo?! Ein Elefant kommt drin vor! Ich liebe Elefanten! :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lauralein,

      ich kann mir aktuell auch noch nicht so wirklich vorstellen, dass die Reihe WC Ausmaße annimmt, aber ich bin dennoch sehr gespannt auf den zweiten Band. Das Afrika-Setting ist genial und wenn du Elefanten liebst, dann bist du bei dieser Reihe genau richtig. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).