Donnerstag, 3. Mai 2018

[TAG] Sunshine Blogger Award




Hallo zusammen,

ich wurde von der lieben Daniela vom Blog Buchvogel zum Sunshine Blogger Award getaggt.

Der Sunshine Blogger Award ist für diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind.



Vielen Dank an dich, das deine Wahl unter anderem auf mich gefallen ist. :-)



Hier kommen die Regeln:

- Danke dem Blogger, der dich getaggt hat und markiere ihn mit seinem Link.

- Beantworte die 11 Fragen, die der Blogger dir gestellt hat.

- Nominiere 11 neue Blogger für den Award und stelle 11 Fragen.

- Gehe auf die Regeln ein.



Vielen Dank für die tollen Fragen, auf die es jetzt meine Antworten gibt.


  1. Was ist das erste Buch, an das du dich erinnern kannst?
    Gleich zu Beginn eine sehr schwere Frage, da mir von klein auf Geschichten vorgelesen wurden. Ich denke, besonders präsent ist mir aber „Maulwurf Grabowski“ in Erinnerung geblieben.

  2. Was war das letzte Buch, das du gelesen hast?
    Das letzte Buch was ich gelesen habe ist der dritte Band der Nightmares Reihe von Jason Segel. Nicht nur die Cover sind ein Traum, sondern auch die Geschichten sind super spannend und unterhaltsam. Schade das die Reihe nun zu Ende ist.


  3. Regal, Schrank, Zimmer, Speicher - wie und wo bewahrst du deine Bücher auf?
    Ich habe ein eigenes Bücherzimmer mit einigen Regalen in denen ich meine Bücher aufbewahre. Von unserem Wohnzimmer gibt es einen Durchgang zu diesem Zimmer, so dass ich, wenn ich auf dem Sofa sitze, schön meine Bücher in ihren Regalen betrachten kann. Das ist echt toll.

  4. Welche Ausgaben bevorzugst du - eBook, Taschenbuch, Hardcover, gebraucht, neu, ...?
    Ich mag am liebsten Hardcover Bücher. Ich bin total allergisch gegen Knicke in Büchern, daher mag ich Taschenbücher nicht so gerne. Und eBooks lese ich gar nicht, obwohl ich einen Reader besitze, aber ich bevorzuge da doch eindeutig ein richtiges Buch in der Hand. Und was gebraucht oder neu angeht: Ich lese am liebsten neue Bücher, habe mir aber auch schon gebrauchte Bücher gekauft oder aus der Bücherei ausgeliehen.


  5. Hast du Erfahrungen mit Bücherschränken gemacht?
    Sind damit jetzt die Bücherschränke in den Städten gemeint? Wenn ja, habe ich erst am letzten Wochenende einige Bücher in unseren Bücherschrank im Dorf gelegt und mir dafür ein Pixibuch für meinen Sohn herausgenommen.


  6. Hast du schon mal davon geträumt, ein Buch zu schreiben?
    Als Kind bzw. Jugendliche habe ich viele Kurzgeschichten geschrieben. Für eine längere Geschichte hat es aber nie gereicht, da ich eher ein Mensch bin, der sich kurz fasst und mir da einfach die Worte fehlen um ein ganzes Buch zu füllen.

  7. Wenn du ein Buch schreiben würdest, wäre der Held der Geschichte dann männlich oder weiblich?
    Das kann ich gar nicht so genau beantworten. Ich denke, es kommt darauf an, in welche Richtung die Geschichte gehen wird. Sagen wir mal so, ich könnte nicht ausschließen, dass mein Held nicht auch durchaus männlich sein könnte.


  8. Wo trifft man dich in deiner Freizeit?
    An verschiedenen Orten. Ich spiele Volleyball, bin im Vorstand unseres Sportvereins und verbringe die restliche Zeit am liebsten mit meinem Sohn. Oft sind wir draußen im Garten oder gehen spazieren.


  9. Was für Musik hörst du gerne? Spielst du vielleicht selbst ein Instrument?
    Das hört sich jetzt langweilig an, aber ich habe keine bestimmte Musikrichtung die mir wahnsinnig gut gefällt. Es ist eher so ein Querbeet-Mix.
    Ich kann Blockflöte spielen. Das mussten wir nämlich in der 7. und 8. Klasse lernen. Damals fand ich das echt blöd, heute bin ich froh, dass ich es kann.

  10. Gibt es etwas an deinem Lebensstil, für das du dich bewusst entschieden hast oder vermeidest, aufgrund von ethischen oder moralischen Entscheidungen? (Bsp: du versuchst, Plastik zu vermeiden wegen der Umwelt.)
    Nein, da gibt es nichts was mir jetzt spontan einfällt.

  11. Was ist dein Lebensmotto?
    Am Ende ist alles gut. Und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.


Ich selbst, möchte dieses Mal niemanden taggen

Und noch mal vielen lieben Dank fürs taggen, Daniela!

Liebe Grüße
Sandra

Kommentare :

  1. Hi liebe Sandra,

    wie toll, dass du ein eigenes Bücherzimmer hast, das ist ja ein Traum! Ich finde solche Awards toll, jetzt weiß ich z.B., dass du Mama bist :-) Volleyball habe ich früher sogar im Verein gespielt, das hat mir immer viel Spaß gemacht, toller Sport!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Desiree,

      ich lese mir solche Awards auch recht gerne durch, da man so viel erfährt, was man sonst nie erfahren hätte.
      Und ja, mein Sohn ist jetzt zwei Jahre alt :-)
      Das Bücherzimmer ist wirklich super toll und war mein größter Wunsch als wir in unser Haus eingezogen sind.
      Oh wie cool, dass du auch Volleyball gespielt hast! Wie kam es, dass du dann aufgehört hast?

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hi Sandra,
    cool - da hab ich doch noch einiges interessantes erfahren. Das eigene Bücherzimmer - und der Blick auf die Regale - ist ja ein Traum! Und dann alles voll mit knickfreiem Hardcover!
    Volleyball ist für mich persönlich nichts, ich hatte immer Angst um meine Finger :D, aber ich glaube, dass es wirklich ein großartiger Sport ist um ihn im Verein zu machen.
    Vielen Dank fürs Mitmachen!
    LG - Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Daniela,

      ich habe gerne am TAG teilgenommen :-)
      Ein paar Taschenbücher habe ich natürlich auch, aber die Masse sind schon HC-Ausgaben.
      Ich kann verstehen, dass Volleyball nicht für jeden etwas ist. Aber du hast Recht, als Mannschaftssport ist es einfach nur genial.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen