Dienstag, 15. September 2020

[Rezension] Twisted Tales - Dunkle Schatten

Carlsen 
ab 12 Jahren
432 Seiten
12,00
Hardcover

Nachdem Captain Shang von Shan Yu im Kampf lebensgefährlich verletzt wird, muss Mulan in die Unterwelt Diyu reisen, um ihn vor dem Tod zu retten. Aber König Yama, der Herrscher der Unterwelt, gibt Shang nicht einfach frei. Mulan muss Diyu durchqueren, um Shangs Geist zu finden, und dabei grauenhafte Hindernisse überwinden. Und sie muss Diyu bei Sonnenaufgang wieder verlassen. Schafft sie das nicht, wird sie König Yamas Gefangene. Kann sie Shang retten, bevor es zu spät ist? Oder muss sie für immer in der Unterwelt bleiben?

Captain Shang wurde vom gefürchteten Hunnen Shan Yu lebensbedrohlich verletzt und sein Tod scheint eigentlich nur noch eine Frage von Stunden zu sein. Doch Mulan, die sich als Junge Ping ausgibt, setzt alles daran um Shang zu retten. Daher reist sie in die Unterwelt Diyu, um Shang zu retten. Doch der Herrscher der Unterwelt, König Yama, stellt Mulan vor eine fast unlösbare Aufgabe. Wird es Mulan gelingen Shang zu retten?

Da ich die Disneyzeichentrickverfilmung von Mulan liebe, stand für mich schnell fest, dass ich dieser Geschichte eine Chance geben möchte. Die Idee, dass Mulan um Shang zu retten in die Unterwelt reisen muss, klang einfach zu verlockend.

Die Autorin startet ihre Geschichte an der Stelle im Film wo Shang und Mulans Gruppe von den Hunnen angegriffen werden. Wie im Film entschließt sich Mulan dazu die letzte Kanone auf den Berggipfel abzufeuern und damit die Hunnen unter den Schneemassen zu begraben. Im Vergleich zum Film entwickelt die Geschichte ab diesem Punkt eine andere Dynamik.

Ich persönlich fand es dabei toll, dass nicht nur Mulan und Shang in diesem Buch auftauchen, sondern sich die Autorin auch anderen Charakteren wie Mushu, Yao, Ling oder Chien-Po bedient. Diese wurden in meinen Augen dabei ziemlich gut charakterisiert und man spürt keinen großen Unterschied zu den Charakteren aus dem Film.

Nach kurzer Zeit verlassen wir China und reisen gemeinsam mit Mulan in die Unterwelt. Etwas schade empfand ich es hierbei, dass Mushu Mulan dorthin nicht begleitet. Stattdessen begleitet der steinerne Löwe ShiShi Mulan durch die Unterwelt. Bei Shishi handelt es sich um den Beschützer der Familie Li, der lange Zeit Shangs Vater beschützt hat und nun für Shang verantwortlich ist. Zwar kommt Shishi, was die humorvollen Passagen angeht, bei weitem nicht an Mushu heran, dennoch mochte ich den steinernen Löwen sehr gerne. Er ist Mulan eine große Hilfe und Unterstützung. Zudem treibt beide das gleiche Ziel an, nämlich Shangs Leben zu retten.

In der Unterwelt angekommen stolpern Mulan und Shishi von einem Abenteuer ins Nächste. Ständig treffen sie auf neue Gefahren. Aber auch Mulans Ahnen laufen ihr über den Weg.
Ein wichtiges Thema in diesem Buch ist die Rolle der Frau im damaligen China. Es wird mehr als deutlich, dass das typische Frauenbild einfach nicht Mulans Wunsch nach ihrer eigenen Zukunft entspricht.
Immer wieder ist die Rolle der Frau Thema bei diversen Diskussionen in diesem Buch. Ich finde zwar, dass dies durchaus ein wichtiges Thema ist, empfand die anhaltenden Diskussionen teilweise aber doch als sehr ermüdend.

Ein großes Problem, das ich zudem hatte ist, dass mich die Geschichte nie wirklich an die Seiten fesseln konnte. Die Geschichte plätscherte vor sich hin ohne das sie mich hätte packen oder fesseln können. Dabei hat Autorin Elizabeth Lim durchaus eine abwechslungsreiche Geschichte geschrieben. Nur eben nicht ganz nach meinem Geschmack. Mit der Zeit wirkte die Unterwelt ermüdend auf mich. Ich hätte mir daher gewünscht, dass nicht fast das gesamte Buch in der Unterwelt spielt, sondern es noch weitere Passagen in der Menschenwelt gegeben hätte. Denn diese Situationen konnten mich absolut fesseln.

 
„Dunkle Schatten“ wirft einen neuen Blickwinkel auf die uns bisher bekannte Mulan-Geschichte. Leider war es für mich etwas ermüdend und nicht gerade fesselnd, da fast das gesamte Buch in der Unterwelt spielt. Ich hätte mir mehr Szenen in der Menschenwelt gewünscht. Die Rolle der Frau zu damaligen Zeiten nimmt ebenfalls einen großen Raum in der Geschichte ein, was prinzipiell interessant war, aber die anhaltenden Diskussionen und inneren Monologe zu diesem Thema hatten auf Dauer eine einschläfernde Wirkung auf mich.
Von mir bekommt die Geschichte daher 3 von 5 Hörnchen.


1. Spieglein, Spieglein
2. Dunkle Schatten

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hi liebe Sandra,

    schade, dass dich das Buch nicht ganz so begeistern konnte. Dass der Handlungsort nur die Unterwelt ist, fände ich gar nicht so schlimm, aber anscheinend ist es nicht so abwechslungsreich gestaltet. Ich habe das Buch auch daheim und bin gespannt, ob ich mich deiner Kritik anschließe.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Desiree,

      ich könnte mir vorstellen, dass du bei diesem Buch anders empfinden wirst als ich. Und dir gerade das Setting in der Unterwelt besser gefallen wird. Ich bin schon neugierig was du sagen wirst. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallöchen Lieblings-Sandra <3,

    ich muss gestehen, dass ich kein großer "Mulan" Fan bin und mich auch die neue Realverfilmung nicht wirklich reizt. Ebenso wenig, wie dieses Buch, auch wenn mir die Covergestaltung dieser Reihe gefällt.

    Schade finde ich es, dass dich die Story nur bedingt abholen konnte und ich kann deine Kritikpunkte gut nachvollziehen, denn sie wären sicherlich auch meine gewesen.

    Wirst du noch ein weiteres Buch aus der Reihe lesen?

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      das Schneewittchen-Buch aus der Reihe möchte ich erst mal nicht lesen. Denn die Bewertungen im Original waren schlechter als zum Mulan-Buch. Ich könnte mir jedoch vorstellen zur Aladdin Variante zu greifen, falls diese übersetzt werden würde.
      Aber mal schauen. :-)

      Schade das du kein großer Mulan Fan bist. Ich fand schon alleine wegen Mushu den Film genial. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallöchen Sandra-Schatz, <3

    Mulan mag ich sehr und freue mich auch extrem darauf die Real-Verfilmung zu schauen. Das Buch reizt mich allerdings nicht so sehr, vor allem auch wegen der ganzen Unterweltszenen. Außerdem finde ich es schade, dass Mushu dorthin nicht mit durfte.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

      ich fand es auch schade, dass Mushu nicht mit an Bord war, da so eindeutig der Humor um ein ganzes Stück minimiert wurde. Dennoch gab es auch guten Ersatz für Mushu.
      Auf die Realverfilmung freue ich mich ebenfalls sehr.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).