Sonntag, 1. Juli 2018

[Rezension] Aqua - Im Zeichen des Meeres

496 Seiten
14,00 € / 10,99 €
Hardcover / eBook

Analina ist nach einer gefährlichen Reise endlich auf der berühmten Akademie des Meeres angekommen. Dort, fernab der Heimat, soll Analina in Magie ausgebildet werden, doch es fällt ihr schwer, ihre Rolle an dem Eliteinternat zu finden – zumal sie ihre wahre Identität als Prinzessin von Arden vor ihren Mitschülern verbergen muss. Während sie sich mit alten und neuen Freunden und Feinden, Lehrern, Prüfungen sowie dem Druck zu hoher Erwartungen herumschlägt, zieht sich das Netz der Schwarzmagiern Gwenda immer enger um Analinas Königreich. Bald wird klar: Der Krieg um Hyianda wird nicht mehr lange auf sich warten lassen ...
 
Analina ist an der Akademie des Meeres angekommen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Isla stürzt sie sich in ein aufregendes Trimester. Doch das Erbe ihrer Mutter lastet schwer auf Analina. Denn an jeder Ecke trifft sie auf Menschen, die ihre Mutter entweder vergöttern oder sie nicht ausstehen können und diese Gefühle auf Analina abwälzen. So schlägt sie sich nicht nur mit Prüfungen und Hausarbeiten rum, sondern muss sich auch mit Feinden und zu hohen Erwartungen auseinander setzen. Analina wird daher oft an ihre Grenzen getrieben. Im Hintergrund läuft zudem alles auf einen bevorstehenden Krieg mit Gwenda hinaus.

Der erste Band dieser Reihe war im letzten Jahr eines meiner Jahreshighlights. Daher hatte ich große Erwartungen an diesen zweiten Band, die leider nicht erfüllt werden konnten.
Schon nach kurzer Zeit musste ich feststellen, dass Band 1 und 2 sich doch sehr voneinander unterscheiden. Im ersten Teil reisen Analina und ihre Freunde quer durch das Land und es passieren viele spannende Dinge und Wendungen. Der zweite Teil ist da doch deutlich ruhiger. Dies liegt zum größten Teil daran, dass die Geschichte fast ausschließlich an der Akademie des Meeres spielt.
So kommt es, dass ich das Gefühl hatte ein Internatsbuch mit magischen Aspekten zu lesen. Mir fehlte an vielen Stellen die Spannung.

Dabei hat mir der Beginn noch äußerst gut gefallen. Analina kommt an der Akademie an und lernt nach und nach ihre Mitschüler und das Leben in einem Internat kennen. Nach den ersten interessanten Passagen geriet die Geschichte für mich dann jedoch ins Stocken. Zwar passiert immer etwas Neues, dennoch liegt hier der Fokus sehr auf den pubertären Gefühlsausbrüchen von Analina. Und genau diese Gefühlswelten haben mir das Buch ein wenig madig gemacht.
Natürlich ist mir bewusst, dass das Buch nicht für meine Altersgruppe geschrieben wurde und Teenager sich mit Analina bestimmt größtenteils identifizieren können. Mir war es aber einfach zu viel von allem. Analina setzt sich selbst enorm unter Druck. Durch die dauerhafte Stresssituation reagiert sie in manchen Momenten extrem zickig und launisch. Freunde die ihr nur helfen möchten, werden vor den Kopf gestoßen. Auch ihre Dauerfehde mit ihrer Mutter war für mich zwar verständlich, aber ab einem gewissen Punkt einfach zu viel des Guten.

Ich habe zwar viel zu kritisieren, aber dennoch gab es Dinge die mir gut gefallen haben. Der Einfallsreichtum ist wieder grandios.
Zudem hatte ich beim ersten Band der Reihe noch bemängelt, dass es keine Karte zum Buch gibt. In Band 2 erwartet den Leser gleich beim Aufklappen des Buches eine wunderschön gestaltete Karte.

Einige Dinge konnte man als erwachsener Leser bereits früh erahnen, gegen Ende hin konnte mich die Autorin dann aber doch noch einmal richtig überraschen. Gerade gegen Ende der Geschichte kann Band 2 endlich an Band 1 anknüpfen und es geht spannend zur Sache. Nun hoffe ich sehr, dass Band 3 wieder genauso genial wird wie der erste Band und es sich bei diesem zweiten Teil nur um einen „typisch schwachen“ Mittelband gehandelt hat.

Märchen meets Harry Potter heißt es für mich in diesem zweiten Band. Leider steht das Akademieleben in diesem Band jedoch zu sehr im Fokus und altbekannte Charaktere haben nur Kurzauftritte.
Analina als Protagonistin hat zudem stark an meinen Nerven gezogen. Das Ende lässt dann jedoch sehr hoffen, dass Band 3 wieder so gut wird wie der erste Band.
3 von 5 Hörnchen.


Reihe
1. Luna - Im Zeichen des Mondes (Rezi)
2. Aqua - Im Zeichen des Wassers
3. ?
 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen. 

Kommentare :

  1. Guten Morgen!

    Ich hab das Buch mit einem Stern besser bewertet, kann deine Kritik aber durchaus nachvollziehen. Es war etwas zu voll bepackt mit vielen vielen Details und Entwicklungen - und es war auch völlig anders als Band 1.
    Der erste Teil war noch richtig High Fantasy und jetzt sitzt man in der Schule und kämpft mit den Lehrern *lach* das war schon ein großer Schnitt und ich musste mich da auch ganz schön umgewöhnen.
    Aber wie du schon sagst, für Band 3 gibt es vielversprechende Möglichkeiten, ich bin gespannt.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      nach diesem ersten (absolut genialen) Band hatte ich irgendwie ganz andere Erwartungen an den zweiten gehabt. Ich denke, da musste ich zum einen erst mal mit klar kommen. Und irgendwie ist mir der Sprung wohl nicht so gut gelungen wie dir.
      Auf Band 3 bin ich allerdings mega gespannt! Da erwarte ich auf jeden Fall jede Menge Spannung, Action und andere Orte als "nur" die Akademie.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra,
    ich finde es ja schade, dass der zweite Band deine Erwartungen nicht erfüllen konnte, gerade, weil dir der erste Teil ja so gut gefallen hat. Ich denke auch, dass eine Protagonistin, mit der man sich identifizieren kann schon die halbe Miete ist. Wenn einem die Protagonistin hingegen unsympathisch bleibt, dann wirds schon schwierig. Wirst du den dritten Band lesen?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich glaube, bei diesem Buch hätte ich über die Prota noch hinwegsehen können, wenn der Rest gestimmt hätte. Es ist ja ein Buch für Jugendliche im Teenageralter und da war das Verhalten schon recht nachvollziehbar. Aber ich war total enttäuscht davon, dass es eher ein Schulbuch als eine Abenteuergeschichte war.
      Band 3 werde ich definitiv lesen, da ich hoffe, dass die Autorin dann eher wieder in Richtung Band 1 schreibt.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hi liebe Sandra,

    Band 1 subbt leider noch immer, aber trotzdem war ich neugierig wie dir Band 2 gefällt. Schade, dass es dir nicht ganz so gut gefallen hat, zickig finde ich schwierig, auch wenn es durch Überforderung zustande kommt.

    Liebe Grüße Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Desiree,

      also Band 1 kann ich dir immer noch wärmstens empfehlen :-D Man muss sich dann allerdings klar sein, dass Band 2 in eine ganz andere Richtung geht als der erste Teil. Und das fand ich eher schade als gut.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Hi Sandra,

      Eigentlich finde ich Abwechslung ja gut, schade, dass es hier nicht so gut geklappt hat.

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
    3. Ich glaube, ich hatte einfach falsche Erwartungen an das Buch. Denn Abwechslung find ich eigentlich auch ganz gut.
      Hätte ich gewusst, dass die Geschichte fast ausschließlich an der Akademie spielt, wäre ich wahrscheinlich auch anders an das Buch herangegangen.

      Löschen
  4. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    da ich die Reihe auch noch lesen möchte, habe ich mal nur dein Fazit gelesen. Und das klnigt leider nur durchwachsen. Bisher habe ich auch vom zweiten Band eigentlich auch nur positives gelesen. Schade, dass es dich nicht so begeistern konnte, wie der erste Band.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

      ich habe zu diesem zweiten Band leider schon die unterschiedlichsten Meinungen gelesen, daher war ich neugierig dazu, was ich selbst darüber sagen würde. Leider war Band 2 jetzt wirklich nicht so mein Fall, aber ich hoffe nun sehr auf Band 3!!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Hallöchen Sandralein, <3

    sehr schade, dass nach dem gigantischen Auftakt der so oft typische Mittelband folgen musste. Dass es auch durchaus anders geht, wissen wir ja :). Ich hoffe doch sehr, dass die Autorin ihr Potenzial in Band 3 wieder richtig ausschöpft. Auch wenn mich die Geschichte immer noch reizt, werde ich sie wohl eher nicht lesen. Aber dennoch bin ich natürlich auf deine Meinung zu Band 3 gespannt.

    Drück dich,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine liebe Ally, <3

      ja ich fand es auch furchtbar enttäuschend, dass dies ein schwacher Mittelband war. Und genau, nach diesem mega coolen ersten Band war ich fest davon überzeugt, dass der zweite Band genauso gut wird. Ich bin mir aber auch sicher, dass die Autorin in Band 3 wieder zu alter Stärke zurückfindet und es war ja auch nicht alles schlecht in diesem Buch.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Hallo liebe Sandra,

    du weißt ich habe Band 2 genauso sehr gemocht, wie den ersten Band. Für mich hätte gar nicht mehr Action sein müssen, aber ich habe mich auch vorab in diesem Band voll auf Schule eingestellt. :)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Cindy,

      ich hatte auch schon vorher gehört, dass es hauptsächlich ein Internatsbuch sein soll. Trotzdem habe ich dennoch mehr erwartet. Echt schade, aber ich hoffe auf Band 3.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).