Donnerstag, 22. Juli 2021

[Hörbuch-Rezension] Die ältesten Flüche - Die Roten Schriftrollen

 

Sprecher: Johannes Klaußner
Hörzeit: 13:06 Stunden
ungekürzte Lesung
Hörbuch Download
25,95 €


Es sollte ein romantischer Urlaub zu zweit werden: Endlich wollte Magnus Bane, der charismatische Hexenmeister von Brooklyn, etwas traute Zweisamkeit mit seiner großen Liebe, dem Schattenjäger Alec Lightwood, genießen. Aber kaum in Paris angekommen, erfahren die beiden, dass ein dunkler Dämonenkult die Welt ins Chaos zu stürzen droht. Um dessen mysteriösem Anführer das Handwerk zu legen, begeben sie sich auf eine gefährliche Jagd quer durch Europa, bei der Freund und Feind kaum noch auseinanderzuhalten sind. Magnus und Alec müssten einander blind vertrauen – doch dunkle Geheimnisse stellen die Beziehung der beiden auf eine harte Probe …
 
Magnus und Alec planen ihren ersten gemeinsamen Urlaub. Die Reise führt die Verliebten nach Europa. Doch statt einem romantischen Urlaub holt die beiden Magnus Vergangenheit ein. Denn angeblich soll Magnus einen Dämonenkult ins Leben gerufen haben, der nun die Welt ins Chaos stürzen will. Und so dringt Magnus in seine dunkle Vergangenheit ein, um dem Kult Einhalt zu gebieten.
 
Da ich die Schattenjäger-Reihen aus der Feder von Cassandra Clare immer gerne höre und Magnus und Alec dabei zu meinen liebsten Charakteren zählen, war ich sehr neugierig auf diesen Auftaktband der neuen Reihe.
 
Der Einstieg fiel mir leider alles andere als leicht. Die ersten drei Hörstunden waren für mich doch eine ziemliche Hängepartie und ich habe ernsthaft überlegt das Hörbuch abzubrechen. Woran lag dies?
 
Nun schlichtweg an den Gedankengängen von Magnus und Alec. In den ersten drei Hörstunden passierte für mich nicht wirklich viel außer den Monologen von Magnus und Alec. Und die waren leider alles andere als spannend. Bei Magnus drehte sich viel um seine Vergangenheit und das was er bisher in seinem langen Leben erlebt hat. Immer wenn sein Blick zu Alec geschweift ist, setzte sofort der Herzchenmodus ein und er konnte an nichts anderes mehr denken als an Alec.
 
Anstrengender empfand ich jedoch Alecs Perspektive. Denn dieser zergeht in Selbstzweifeln, ob er überhaupt ein würdiger Partner für Magnus sein kann. Immer wieder zweifelt er an sich selbst und fragt sogar seine Freunde um Rat. Dies war für mich doch eine kleine Tortur. 
 
Sobald Magnus und Alec Paris verlassen und ihre echte Europareise beginnt, kam auch endlich Schwung in die Geschichte. Endlich gab es neben dem Gefühlschaos auch eine vernünftige Handlung. Es macht Spaß mehr über Magnus Vergangenheit und den Dämonenkult zu erfahren. Und es kam tatsächlich sogar Spannung auf. Mir hat die Reise durch Europa wirklich viel Freude bereitet!
 
Wer Cassandra Clares Bücher kennt, der weiß, dass die Autorin gerne alte Bekannte aus ihren anderen Reihen in ihrer jeweils aktuellen Reihe auftauchen lässt. In diesem Band sind das Aline Penhallow und Helen Blackthron. Zunächst wirkte das Auftauchen der Beiden für mich ein wenig sehr konstruiert. Nach einiger Zeit fand ich es jedoch schön, dass der Leser in diesem Band die ersten Annäherungsversuche zwischen Aline und Helen miterlebt. 
 
Hörbuchsprecher Johannes Klaußner war mir bisher noch nicht bekannt. Er hat für mich einen guten und soliden Job abgeliefert, ohne sowohl sonderlich negativ als auch positiv aufzufallen. Hier wäre für mich noch ein klein wenig mehr Stimmvarietät wünschenswert gewesen.
 
Magnus und Alec haben es mir die ersten drei Hörstunden wirklich nicht leicht gemacht. Das Gefühls-Chaos brachte mich an den Rand des Verzweifelns. Doch das Durchhalten hat sich gelohnt, da ich mit einer interessanten und stimmungsvollen Geschichte belohnt wurde. 
Am Ende reicht es gerade noch so für haarscharfe 4  von 5 Hörnchen.

1. Die Roten Schriftrollen
2. Das verlorene Buch (erscheint als Hörbuchdownload am 4.10.21)

 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Hörbuch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Hörbuch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).