Freitag, 3. April 2015

[Leserunde] Die Buchspringer - Teil 2

Guten Morgen,

ich wünsche euch ein wunderschönes Osterwochenende und freue mich, dass ihr den Weg zu uns/mir gefunden habt und gemeinsam mit uns lesen möchtet!
Ich hoffe der erste Teil des Buches konnte euch bereits überzeugen, denn jetzt geht es weiter mit Teil 2. 

 Wie ihr bei Piglet schon erfahren habt, werden wir nicht einfach nur lesen sondern haben uns auch ein paar Fragen für euch überlegt. Und los gehts :-)

1. Wie meint ihr endet dieses Buch?
2. Welchen Protagonisten mögt ihr bisher am meisten?
3. In welche Bücher würdet ihr selbst gerne springen?
4. Mit welcher Person aus einem Buch würdet ihr gerne ein Abenteuer erleben?
5. Und welcher Person aus einem Buch würdet ihr im wahren Leben am liebsten
nicht über den Weg laufen?

Die Fragen sind natürlich keine Pflicht und wenn ihr diese nicht oder nur teilweise beantwortet sind wir euch auch nicht böse ;-)
Neben den Fragen möchten wir mit euch natürlich noch über den zweiten Abschnitt
(Seite 131 - 249) quatschen. Also einfach wild drauflos kommentieren.

Und weiter geht es dann bei der lieben Lulu mit dem letzten Abschnitt des Buches.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Buchspringen!
 
Liebe Grüße
Sandra


Kommentare :

  1. Antworten
    1. Ich denke, dass Amy und ihre Mutter auf jeden Fall auf der Insel bleiben werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Amy jemals zurück in ihr fürchterliches Leben nach Deutschland möchte, wo sie jetzt doch wild durch die Bücher springen kann. Und wenn ich jetzt einen Tipp abgeben müsste, wer hinter all dem steckt würde ich auf das Ungeheuer aus dem Märchen tippen. Aber wer ist das Ungeheuer :-D ?!?!?

      Einen richtigen Lieblingscharakter habe ich in diesem Buch nicht. Ich mag alle irgendwie mehr oder weniger gern. Obwohl Werther finde ich mit seiner theatralischen Art schon sehr witzig.

      Auf jeden Fall in Harry Potter und die Tiger Saga von Colleen Houck! Ich würde zu gerne mal am Zauberunterricht teilnehmen und Quidditch spielen. Bei den Büchern von Colleen Houck würde ich gerne mit den Tigern auf ein tolles indisches Abenteuer gehen!
      Und wenn ich in Kinderbücher springen könnte, dann würde ich sofort den kleinen Vampir auswählen! Ich liebe die Geschichten und lese sie auch noch als Erwachsene sehr gerne!

      Ich würde gerne mit Abby aus der "Verliebt in Serie" Reihe ein Abenteuer erleben. Sie hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen und ich denke im Ernstfall kann ich mich voll und ganz auf sie verlassen.

      Das ist ganz klar Lord Voldemort aus Harry Potter! Er sieht ja schon sehr unheimlich aus und ich denke wenn ich ihm nachts begegnen würde, würde ich ganz schnell die Flucht ergreifen.

      Löschen
    2. 1. Wie meint ihr endet dieses Buch?
      Ich hoffe, dass sie den Dieb finden und die Geschictehn wieder kommen, außerdem denke ich das Will und Amy irgendwie zusammen finden ;) und am Ende Amy und Alexis auf der Insel bleiben.
      Und ja ich denke auch das es das Ungeheur ist, aber wer mag es sein :(

      2. Welchen Protagonisten mögt ihr bisher am meisten?
      Ich mag Amy sehr, sie wirkt auf mich unglaublich symphatisch. Ihre ganze Art ist ansteckend und einnehmend.

      3. In welche Bücher würdet ihr selbst gerne springen?
      HARRY POTTER, das wäre defintiv mein liebstes Buch zum springen, endlich mit Hermine quatschen, ein wahrer Traum. Außerdem würde ich gern in "Carries Diaries" springen, weil ich gern die junge Carrie Bradshaw kennenlernen will. In Sachen Kinderbücher wäre es dann der liebe Winnie Puuh <3!!! Ach und Selection wäre auch toll, diese traumhafte Welt.

      4. Mit welcher Person aus einem Buch würdet ihr gerne ein Abenteuer erleben?
      Mit Hermine, sie ist clever und kann zaubern, da ist man doch auf der sicheren Seite oder? Zudem möchte ich gern mal mit Ferkel aus Winnie Puuh durch die Welt gehen und ihm die Angst nehmen.

      5. Und welcher Person aus einem Buch würdet ihr im wahren Leben am liebsten
      nicht über den Weg laufen?
      Voldemort, da muss ich Hörnchen rechtgeben, dass wäre der absolute Horrer.

      Löschen
    3. Es ist doch stark davon auszugehen, dass am Ende der Dieb gefasst und die Buchwelt wieder in Ordnung gebracht ist. Abgesehen davon könnte sich da etwas zwischen Amy und Will anbahnen und vermutlich werden Amy und Alexis nicht zurück nach Deutschland gehen. Ja und dann natürlich noch so ein bisschen Drumherum :D

      Ganz klar mag ich Amy und Will am meisten, aber auch Desmond ist mir sehr sympathisch. Über ihn würde ich gerne noch mehr erfahren.

      Ich würde auf jeden Fall mal in der Tintenwelt von Cornelia Funke und natürlich den Harry Potter-Büchern vorbeischauen, dann vielleicht in ein Buch, das in Rom spielt und dort Pizza essen und dann noch in eins, dass am Meer spielt, da würde ich mich jetzt aber nicht auf DAS eine festlegen wollen.

      Ich glaube, ich lese lieber von Abenteuern, als dass ich sie selbst erleben möchte. Wenn, dann wäre aber wohl jemand wie Hermine tatsächlich die perfekte Begleitung.

      Das ist ja wohl klar: Sämtlichen Bösewichten möchte man dann doch lieber nicht wirklich begegnen!

      Löschen
    4. @ Piglet: Carries Diaries kenne ich gar nicht. Worum geht es da?
      Selection würde ich auch toll finden. Zumindest würde ich auch gerne mal in all die tollen Kleider schlüpfen ;-)

      @ all: Auch nach Harry Potter können wir einen gemeinsamen Ausflug planen :-D

      Löschen
  2. Antworten
    1. Nun weiß Amy auch wer ihr Vater ist. Es muss wirklich ein komisches Gefühl sein ihn jahrelang nicht gekannt zu haben um ihm dann plötzlich gegenüber zu stehen und festzustellen, dass er äußerlich kaum älter als man selbst ist. Ich hatte ja schon die Vermutung, dass Alexis sich mit Amys Vater trifft, aber das es sich dabei um Desmond handelt, darauf wäre ich nicht gekommen.
      Auch der Familienausflug der drei war irgendwie komisch :-D

      Jetzt macht es auch Sinn warum Amy so ein großes Können als Buchspringerin hat. Ich finde es sehr spannend, dass Desmond, Glenn und Clyde aus dem alten Märchen stammen. Und ich denke, dass auch das kleine Mädchen aus dem Buch stammt und vielleicht die Prinzessin sein könnte. Ich frage mich nur, ob das Ungeheuer ebenfalls aus der Geschichte fliehen konnte?

      Beim jährlichen Clanessen kommt es dann zum großen Streit. Und Betsy und Lady Mairead stecken unter einer Decke. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die beiden etwas mit der Ideenklauerei zu tun haben. Vielleicht ist das noch ein Nebenstrang der Geschichte, um uns auf eine falsche Fährte zu führen.

      Der arme Werther :-D Nun muss er seine geliebte Amy auch noch in der Buchwelt mit Will teilen. Das findet er gar nicht so toll. Ich bin gespannt wann Amy merkt, dass Werther größere Gefühle für sie entwickelt hat.

      Warum will jemand Amy töten? Weil Werther und sie ihm ziemlich nah auf den Fersen sind? Und wer hat den Felsbrocken auf sie geworfen? Gibt es noch einen Unbekannten auf der Insel oder steckt eine der bekannten Personen dahinter?

      Löschen
    2. So viele Geheimnisse die aufgedeckt wurden, wirklich wahnsinn!

      Amy's Vater ist wirklich was besonderes, und dadurch wird auch Amy etwas besonderes, allerdings denke ich nicht, das es damit schon getan ist, da kommt noch irgendwas.

      Die Vermutung bezüglich dem Mädchen und dem Ungeheuer habe ich auch, ich würde sogar noch weiter gehen, will hier aber noch nicht zu sehr spoilern. Es müssen ja alles Figuren aus der Geschichte sein, die Frage ist, wie sie aus der Geschichte gelangen konnte ohne gesehen zu werden.

      Die nächste Frage wäre was Betsy und Lady Mairead zusammen anstellen, ihre Clans sind verfeindet, aber irgendwas hecken die beiden aus. Nur was? Das frage ich mich wirklich die ganze Zeit, aber bisher gab es kaum Hinweise dazu.

      Ich muss übrigens gestehen, dass mir Werther etwas auf die Nerven geht, er ist so wehleidig, schlimm sowas bei Männern zu erleben :D! Klar er stirbt immer und immer wieder, aber muss man den deshalb so sehr leiden :D!

      Zum Schluss noch, findet ihr nicht auch das Brock gruselig ist? Sein Gezähle und unangemeldetes Auftauchen macht einen ja wahnsinnig!

      Und nun schnell weiterspringen... äh.. lesen, denn ich muss endlich wissen wer hinter alldem steckt.

      Löschen
    3. Ihr habt ja schon die Wesentlichen Punkte angesprochen, die jetzt alle hinzugekommen sind.
      Desmond ist wirklich ein interessanter Charakter. Ich warte ja noch ein bisschen auf eine Art Aussprache zwischen ihm und Amy, aber vielleicht kommt in der Richtung auch nichts mehr, mal sehen...

      Das kleine Mädchen hat mich wirklich vollkommen verwirrt! Gehört sie auch zu dem Märchen? So richtig kann ich sie mir nicht als das Ungeheuer vorstellen, fragt sich nur, wer es sonst sein soll, aber irgendwie "magisch" muss sie ja sein, sonst könnte sie nicht springen.

      Die Sache mit Betsy und Lady Mairead scheint mir auch eher ein Nebenstrang zu sein... Was das angeht, hab ich noch gar keine Vorstellung, wohin es führen könnte.

      Die Verfeindung der Clans wirkt auf mich schon ein klein wenig gestellt. Der Brand ist ja schon viele Jahrzehnte her, da sollte doch mittlerweile ein bisschen mehr Frieden herrschen, finde ich.

      Bei Brock hab ich ja den Verdacht, dass er noch eine größere Rolle spielen wird, unheimlich ist er auf jeden Fall!

      Löschen
    4. @ Lulu: Die Verfeindung der Clans finde ich gar nicht so unplausibel. Ich denke, die Kinder bekommen es seit Generationen von ihren Eltern vorgelebt und wenn niemand sich die Mühe macht dies zu ändern wird es wohl noch ewig so weitergehen.

      Was mich ja ein wenig verwundert ist, wo all die anderen Familienangehörigen der beiden Clans sind. Dürfen diese einfach die Insel verlassen, sobald sie nicht mehr in die Bücher springen können? Bei Wills Eltern scheint dies ja der Fall zu sein. Da frage ich mich, ob diese dann ihr Kind wieder "abgeben" müssen, sobald sie eins haben. Schließlich ist es die Aufgabe der Kinder die Buchwelt zu beschützen.
      Und wie lernt man auf so einer einsamen Insel andere Menschen kennen? Ich hatte es jetzt so verstanden, dass die Reise zum Festland mal nicht eben fünf Minuten dauert.

      Löschen
    5. Stimmt natürlich auch wieder.
      Ich glaube bei Wills Eltern war das so, dass sie prinzipiell schon mit ihm auf der Insel gelebt haben und sich dann irgendwann entschlossen zu gehen, nur er ist dageblieben.
      Ich könnte mir vorstellen, dass die uns bekannten tatsächlich die einzigen noch lebenden Familienangehörigen sind. Die "Blütezeit" der Buchspringer ist es ja nicht gerade, aber das war früher vielleicht anders und dann haben vermutlich auch mehr Leute auf der Insel gewohnt.

      Löschen