Montag, 12. August 2019

[Hörbuch-Rezension] An Nachteule von Sternhai

Sprecher: Birte Schnöink, Julia Nachtmann und andere
Hörzeit: 6:12 Stunden
ab 10 Jahren
1 MP3 CD
16,95 €

Avery Bloom, ein ernsthafter Bücherwurm, voll »exzessiver Ängste«, insbesondere vor Gewässern und Hunden, lebt in New York. Bett Devlin, eine furchtlose, extrovertierte Surferin, liebt Tiere aller Art und wohnt in Kalifornien. Gemeinsam haben die beiden Mädchen nur ihr Alter von 12 Jahren und ihre alleinerziehenden schwulen Väter.
Als die Töchter erfahren, dass sie gegen ihren Willen in ein Sommerlager gesteckt werden sollen um Freundinnen zu werden und damit ihre Väter sich auf einer Motorrad-Reise in China besser kennenlernen können, beginnen Bett und Avery sich per E-Mail darüber auszutauschen wie sie das verhindern und ihre Väter wieder auseinanderbringen können. Denn keiner der beiden hat Lust, dass sich etwas an ihren kleinen, aber glücklichen Familienleben, ändert.


Eines Tages bekommt Avery eine E-Mail von einem ihr vollkommen unbekannten Mädchen. Dieses Mädchen, namens Bett, erklärt ihr, dass ihre beiden schwulen Väter seit kurzer Zeit zusammen sind und eine gemeinsame Motorradreise durch China machen wollen. Die Beiden planen eine gemeinsame Zukunft und daher sollen Bett und Avery sich in einem Sommercamp näher kennenlernen. Doch Avery und Bett sind vollkommen unterschiedlich.
Dieser Sommer verändert das Leben von Avery, Bett und ihren Vätern auf ungeahnte Weise.

Die Idee klang ziemlich interessant und faszinierend. Als ich dann auch noch in die Hörprobe hineingehört habe, war ich sofort Feuer und Flamme. Zwar blieb eine gewisse Skepsis, ob der Erzählstil, nämlich nur in Brief- oder Mailform, über die ganze Geschichte funktionieren könnte, aber ich freute mich dennoch sehr auf die Geschichte.

Wie bereits erwähnt, wird diese Geschichte nur anhand von Briefen oder E-Mails erzählt. Hier war ich doch sehr unschlüssig, ob das bei über 6 Stunden Hörzeit funktionieren würde. Nach dem Hören kann ich sagen, dass das Konzept einfach perfekt ist. Ich habe diese Art von Erzählen total geliebt und fand es sehr interessant und das obwohl ich normalerweise kein Fan von dieser Erzählform bin.

Dabei handelt es sich zu Beginn ausschließlich um Unterhaltungen zwischen Avery und Bett, in denen die beiden Mädchen sich näherkommen. Im Laufe der Handlung stoßen dann jedoch immer mehr Personen dazu, wie z. B. Marlowe und Sam, die Väter der beiden Mädchen oder Betts Oma Gaga. Auch Averys biologische Mutter Kristina tritt in der Geschichte auf.
 
Die Geschichte entwickelte auf mich eine unglaubliche Sogwirkung. Zwar passieren viele alltägliche Dinge, dennoch fand ich es einfach spannend das Leben von Avery und Bett mitzuverfolgen. Dabei gibt es ab und an einige Zeitsprünge, sodass schon einmal 3 Monaten ins Land ziehen können.
 
Der Aspekt einer Patchworkfamilie ist nicht neu, dass es sich hierbei jedoch um zwei schwule alleinerziehende Väter handelt, ist mir so noch nicht über den Weg gelaufen. Die damit einhergehenden Probleme werden in dieser Geschichte auch thematisiert und angesprochen.
 
Avery und Bett sind total unterschiedlich und eigentlich wie Katz und Maus. Wie die beiden jedoch zu Freundinnen werden ist schön mitzuverfolgen. Dabei passieren so einige Dinge bis zum Ende der Geschichte.
 
Was das Ende angeht, hatte ich große Angst, dass dieses die Geschichte kaputt machen könnte. Es kam für mich jedoch so, wie ich es mir erhofft und gewünscht habe. Ich finde, das Ende passt einfach perfekt zum restlichen Teil der Handlung.  

An Nachteule von Sternhai ist ein sehr berührendes, emotionales und aufwühlendes Buch über zwei vollkommen fremde Mädchen, die beste Freundinnen werden.
Die Erzählform der Geschichte per Brief und E-Mail ist dabei sehr ungewöhnlich, aber absolut passend. Auch die Thematik um Avery und Betts schwule Väter fand ich äußerst interessant.
Daber bekommen Nachteule und Sternhai 5 von 5 Hörnchen.

Hierbei handelt es sich um einen Einzelband.

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Hörbuch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Hörbuch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hey Lieblings-Sandra <3,

    über deine Eindrücke beim Hören hattest du mir ja schon ein wenig berichtet und mit deiner Rezi hast du mich noch neugieriger auf die Story gemacht. Allerdings kann ich deine Bedenken hinsichtlich der Art des Erzählens dieser Geschichte gut nachvollziehen. Trotzdem wandert es auf meine Hörbuchliste :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

      du musst am besten mal in die Hörprobe reinhören. Ich glaube, da merkt man schnell, ob dieser Erzählstil etwas für einen ist oder nicht. Mich hat die Hörprobe zumindest sehr angefixt das gesamte Hörbuch zu hören.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandra,
    Das Buch hat mich auch schon interessieret und deine Rezi macht mich noch neugieriger auf die Geschichte. Wobei ich dann wohl eher zur Buchform greifen würde^^
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ich kann verstehen, dass du eher zur Buchform greifen würdest. Und ich kann dir die Geschichte wirklich nur ans Herz legen!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Huhu meine liebste Sandra, <3

    von diesem Buch bzw. Hörbuch hast du mir ja richtig vorgeschwärmt, daher möchte ich es definitiv auch hören. Ich hoffe, dass es sich meine BIBO zulegen wird. Die Emailform ist schon sehr interessant. Aber vor allem durch das Berührend und emotional, hast du mich komplett überzeugt.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebste Ally, <3

      ich drücke dir die Daumen, dass deine Bibo es sich bald zulegen wird. Aber eigentlich gehe ich fast davon aus. Und der Erzählstil ist wirklich sehr interessant und besonders.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).