Samstag, 17. April 2021

[(Hörbuch-)Rezension] Scarlett & Browne - Die Outlaws


 
Buchinformationen:
ab 13 Jahren
448 Seiten
22,00 € / 14,99 €
Hardcover / eBook
 
Hörbuchinformationen:
Sprecher: Anna Thalbach
Hörzeit: 10:28 Stunden
ungekürzte Lesung
ab 13 Jahren
  2 MP3-CDs
19,99 € / 9,95  
Hörbuch / Hörbuch-Download

Eine tragische Ungerechtigkeit hat aus der 17-jährigen Scarlett McCain eine Gesetzlose gemacht. Inzwischen ist sie eine geschickte Bankräuberin, hervorragende Kämpferin und Meisterschützin. Nach einem ihrer Beutezüge trifft sie bei ihrer Flucht durch die Wälder auf den hilflosen 15-jährigen Albert Browne. Gegen alle Vernunft erklärt sich Scarlett bereit, ihm zu helfen. Ein fataler Fehler: Bald ist ihnen das ganze Land auf den Fersen, und die Beiden sind auf einer halsbrecherischen Flucht durch die wilden Weiten Englands ...

Scarlett Mc Cain ist eine Gesetzlose und schreckt vor Banküberfällen nicht zurück. Dabei ist sie eine mindestens ebenso gute Schützin wie auch Kämpferin und kann sich sehr gut alleine durchs Leben boxen. Doch dann trifft sie eines Tages auf den fast gleichaltrigen Jungen Albert, der einen gewissen Beschützerinstinkt in Scarlett weckt. Und dieser ist auch dringend gefordert, denn plötzlich ist nicht nur Scarlett aufgrund ihres letzten Banküberfalls auf der Flucht, auch Albert wird zur Fahndung ausgeschrieben. Was macht diesen so unscheinbar wirkenden Jungen nur so besonders?
 
Meine Freude war riesig, als ich zum ersten Mal von dieser neuen Reihe von Autor Jonathan Stroud gehört habe. Ich liebe seine Geschichten zu Bartimäus und Lockwood und daher war schnell klar, dass auch Scarlett & Browne ganz schnell den Weg zu mir finden müssen.
 
Die Geschichte beginnt gleich herrlich spritzig und höchst humorvoll, ganz wie man es vom Autor gewohnt ist. Denn Scarlett ist kein kleines Mädchen. Viel mehr versteckt sich in ihr eine ausgebuffte Bankräuberin. Und so ist der Leser/der Hörer hautnah mit dabei wie Scarlett zu Beginn der Geschichte gleich einmal eine Bank überfällt.
 
Scarlett ist einfach ein Charakter den man lieben muss. Sie verstellt sich für niemanden und lässt sich nicht verbiegen. Scarlett ist eine absolute Kämpfernatur und kann sich in den wilden Weiten Englands mehr als nur behaupten. Mit im Gepäck hat sie immer ihre scharfe Zunge, die für einige lustige Momente in der Geschichte sorgt.
Doch Albert bringt in Scarlett auch eine weiche Seite zum Vorschein, die sie bisher gut vor allen anderen und auch vor sich selbst verbergen konnte.
Dennoch ist Albert für Scarlett oft sehr anstrengend und bringt sie auf die Palme. Denn Albert ist naiv wie ein junger Hund und sieht oft die Gefahr nicht kommen.
 
Albert ist ebenfalls ein Charakter den man gern haben muss. Bisher hat er nicht viel von der Welt gesehen und so haftet ihm eine gewisse Naivität an. Dies macht ihn verletzlich, aber bringt ihn auch dazu unvoreingenommen an Dinge heranzugehen. 
Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten, die im Laufe der Handlung zum Tragen kommen, machen Albert zudem zu etwas ganz Besonderem.

Jonathan Stroud hat für mich wieder eine rundherum gelungene Fantasywelt mit einem dystopischen Ansatz erschaffen. Als Leser/Hörer kommt man nicht umhin sich die Frage zu stellen, ob man hier nicht eine mögliche Zukunft unserer Welt zu Gesicht bekommt. Der dystopische Ansatz gepaart mit den fantasievollen Elementen war dabei ganz nach meinem Geschmack.
 
Eines kann man der Geschichte ganz sicher nicht vorwerfen, nämlich das sie langweilig wäre. Die Flucht von Scarlett und Albert lässt nicht nur die beiden Protagonisten kaum zu Luft kommen, auch als Leser hat man kaum entspannende Momente. An jeder Ecke und überall passiert ständig etwas Neues und meist gefahrvolles.
Ich habe die vielen Einfälle und Ideen des Autors sehr gefeiert.
 
Zu Beginn des Buches darf man die Steckbriefe zu Scarlett und Albert sowie eine Landkarte zu den sieben Königreichen und dem Verlauf der Themse (der Fluss spielt in der Geschichte keine ganz unwichtige Rolle) bewundern.
Aber auch im Booklet sind die Steckbriefe sowie der Verlauf der Themse abgedruckt.
 
Ein Punkt der auf jeden Fall dafür spricht zum Hörbuch zu greifen ist Sprecherin Anna Thalbach. Ich liebe ihre etwas kratzig klingende Stimme. Zudem hat Anna Thalbach für mich gerade Scarletts Charakter mit ihrer Stimme perfekt in Szene gesetzt. 
 
Das Ende bietet zwar keinen fiesen Cliffhanger, dennoch möchte ich mich nach diesem grandiosen Band einfach sofort mit Scarlett und Albert in das nächste Abenteuer stürzen! 

Eine ganz klare Lese- und Hörempfehlung gibt es von mir für diesen Auftaktband. Fans von Jonathan Strout können sich auf diesen neuen Reihenbeginn absolut freuen. Allen anderen möchte ich die Bücher des Autors aber auch sehr ans Herz legen. Denn diese strotzen nur so voller Humor und Action. So bin ich förmlich durch die Geschichte gerast und warte ungeduldig auf das nächste Abenteuer von Scarlett und Albert.
Ganz klare und vollkommen begeisterte 5 von 5 Hörnchen!

1. Die Outlaws
2. ?
 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Hörbuch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Hörbuch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Liebe Sandra,
    die Geschichte von Scarlet und Browne hört sich toll an. Auch die Aufmachung vom Buch finde ich sehr gelungen. Ich persönlich mag solche Goodies, in denen Steckbriefe und Landkarten in die Story miteingebunden werden. Dass Du keine Langeweile empfunden hast und das Buch durchgehend spannend war, spricht sehr für den Autor.
    Vielen Dank für die Vorstellung.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, ♥

      ich mag Landkarten in Büchern ebenfalls total gerne. Und die Steckbriefe waren ein tolles zusätzliches Goodie an dieser Stelle.
      Aber auch die Geschichte kann ohne diese Dinge wirklich punkten. Ich liebe diesen Start in die neue Reihe von Jonathan Strout!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    auf die Geschichte und den Austausch mit dir freue ich mich schon sehr. Ich liebe ja, die "Lockwood & Co."-Reihe unheimlich und habe deshalb große Erwartungen an "Scarlett & Browne. Man spürt beim Lesen deiner Rezi, wie sehr dich das Buch begeistert hat und hinsichtlich den Charakteren klingt dies auch sehr vielversprechend.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      hach, hier warte ich wirklich schon sehnsüchtig auf deine Meinung. Und ich hoffe so sehr, dass es dich genauso begeistern kann wie mich.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo liebe Sandra,

    fantastisch, dass du das Hörbuch schon gehört, rezensiert hast und das du begeistert bist. Ich gestehe die neue Reihe von Jonathan Stroud hat mich nur am Rande gestriffen. Neugierig war ich, muss allerdings erst mal Lockwood & Co. lesen. Jetzt bitte kein musst du schnell machen, ich weiß ich weiß, nur fühl ich mich gerade vom SuB erschlagen. ^^“
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Cindy,

      die Sache mit dem SuB kann ich nur zu gut verstehen. Ich bin daher total froh, dass mein SuB mittlerweile eine Höhe erreicht hat mit der ich mehr als nur zufrieden bin.
      Hast du denn die Bartimäus-Reihe des Autors gelesen? Das habe ich gerade nicht so auf dem Schirm.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo liebe Sandra,
    Humor und Action und das in einer gut dosierten Kombination. Das klingt richtig gut. Wir haben ja auch schon ein wenig über das Buch gesprochen. Auch die Idee hier ein wenig Wild-West-Flair einzubringen empfinde ich als sehr erfrischend. Ich freue mich, dass der Autor dich auch mit dem neuen Buch wieder so zu begeistern wusste. <3

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      ich hoffe sehr, dass du irgendwann auch mal zu einem Titel des Autors greifen wirst, denn er hat es absolut drauf. Und hier kommt natürlich auch noch der dystopische Ansatz zum Tragen, der mir super gut gefallen hat.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Hallöchen Sandra,

    oh man, wie peinlich. Deswegen kam mir der Name vom Autor so bekannt vor...Bartimäus und Lockwood, na klar. Danke für den großen Wink mit dem Zaunspfahl.

    Auf jeden Fall klingt der Start der Reihe gigantisch unterhaltsam. Dann bin ich mal gespannt, ob die nächstne Bücher genauso überzeugen.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tina,

      finde ich gar nicht schlimm. Das hätte mir genauso gut passieren können. Bei den vielen Büchern die wir lesen können wir uns schließlich nicht alle Titel und Autoren merken.
      Hast du Bartimäus oder Lockwood gelesen?

      Meine Erwartungen an den zweiten Band sind jetzt auch recht hoch. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Tatsächlich habe ich noch keine Reihe gelesen, aber mir wurde es schon mehrfach empfohlen. Lockwood steht schon ewig auf meiner Liste...

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).