Sonntag, 11. April 2021

[Rezension] Verwünscht nochmal! Mein Teufel, die Schnecke und ich


ab 10 Jahren
192 Seiten
13,00 € / 9,99 €
Hardcover / eBook

Lu Isa ist neu an der „Bad Reinemacher Eliteschule für ordentliche Erziehung und exzellente Leistungen“ und wünscht sich nur eines: Freunde zu finden. Die Direktorin, Frau Powischer, und die top-angesagte INFLUENZA-Clique machen ihr das Leben allerdings zur Hölle – zumindest nach Lu Isas Vorstellungen von der Hölle. Doch dann begegnet sie Urian Pferdefuß: Frisch durch die Dämonenprüfung gerasselt, muss er Lu Isa jeden Tag einen Wunsch erfüllen. Nur leider ist Wünschen tückischer als gedacht ... höllisch schwierig, sozusagen! Ob Lu Isa es mit Urian an ihrer Seite schafft, Freunde zu finden?

Lu Isa ist mit ihrem Vater aufs Land gezogen. Dort soll sie an die Bad-Reinemacher-Eliteschule gehen. Doch ihre erste Woche an der Schule ist das pure Grauen. Lu Isa wird ziemlich fies von ihren Mitschülern gemobbt und auch die Lehrer meinen es nicht gerade gut mit ihr. Lu Isa wünscht sich daher nichts sehnlicher als einen echten Freund an ihrer Seite. Dieser Wunsch geht schneller in Erfüllung als gedacht… und ganz anders als erwartet. Denn der Junge namens Urian, der plötzlich vor ihr steht, ist ein waschechter Dämon und kann dazu noch jeden Tag einen Wunsch erfüllen. Klingt ziemlich perfekt. Doch Urian ist ein frecher und aufgeweckter Kerl und so wird die Sachen mit den Wünschen kniffliger als Lu Isa dies gedacht hätte. 

Von Sabine Schoder möchte ich schon seit Ewigkeiten ein Buch lesen. Denn ich habe bereits so viel Gutes über ihre Geschichten und ihren tollen Schreibstil gehört. Als mir nun ihr Kinderbuch „Verwünscht nochmal!“ ins Auge fiel, war ich gespannt auf dieses Leseerlebnis. 
Zudem klang der Klappentext höchst unterhaltsam und lustig und mal nach einer etwas anderen Geschichte. 

Und die habe ich definitiv bekommen. Denn das was Urian und Lu Isa auf diesen gut 180 Seiten erleben ist wirklich sehr bemerkenswert und abwechslungsreich. Ich war vom Fortgang der Geschichte schwer begeistert. Zwar wurde das Rad nicht neu erfunden, aber das, was die Autorin sich hier ausgedacht hat, konnte mich absolut überzeugen. Gerade die Schnecken-Verwandlungsgeschichte dreht die Geschichte noch einmal in eine ganz andere Richtung. 
Jedoch brauchte ich gut 50 Seiten um mich absolut wohl mit dem Buch zu fühlen. Ich fragte mich die ganze Zeit, wann denn nun endlich Urian auftaucht. Sobald der kleine Dämon in Lu Isas Leben tritt, wird die Geschichte dann aber granatenmäßig lustig und fesselnd. 

Wie bereits kurz angerissen, waren die ersten 50 Seiten für mich schwer zu verdauen. Zwar geht es in vielen Kinderbüchern um das sehr aktuelle Thema Mobbing, in „Verwünscht nochmal“ nahm dies für mich jedoch ganz andere Ausmaße an. Lu Isa wird in dieser Geschichte als neues Mädchen an der Schule wirklich extrem gemobbt und das nicht nur von den Schülern. Auch die Lehrer bzw. die Direktorin sind hier keine große Unterstützung für das Mädchen. Ich finde es wichtig, dass Mobbing in Büchern thematisiert wird. So ist dieses Thema leider heute noch mehr im Fokus als vor 20 Jahren. Mir persönlich war es jedoch ein wenig zu heftig, wie die Mitschüler mit Lu Isa umgehen. So zog mich die ganze Geschichte rund um das Mobbing doch ziemlich runter. Auch wenn mir durchaus bewusst ist, dass diese Situationen auch im wahren Leben so passieren. 

Dies ist aber schon der einzige Punkt, den ich zu bemängeln habe. Denn der Rest der Geschichte hat mich, wie schon erwähnt, sehr begeistert. Dämon Urian Pferdefuß sorgt schon alleine mit seiner Art dafür, dass man das Buch nur ungern aus der Hand legen möchte. 
Aber auch Lu Isas leicht verschusselten und liebenswürdigen Vater fand ich äußerst gelungen. 

Ein besonderes Highlight sind die Illustrationen von Fréderic Bertrand. Er zählt zu meinen Lieblingsillustratoren und so freute ich mich auch dieses Mal riesig über seine Bilder. Denn seine Illustrationen stecken immer voller Witz, Charme und Intensität. Sie haben einfach einen absoluten Wiedererkennungswert. 
Was mir persönlich sehr gefallen hat ist, dass es hier keine normalen Seitenzahlen gibt. Vielmehr kann man sich jede Seitenzahl anhand einer gestellten Matheaufgabe selbst errechnen. Hier auf der Erde finden viele Kinder Mathe ganz furchtbar, in der Hölle lieben sie jedoch Mathe. Ein schöner humorvoller Gag, wie ich finde. 

Das Ende lässt darauf hoffen, dass wir noch mehr tolle Abenteuer von Urian und Lu Isa zu lesen bekommen.


Dämon Urian Pferdefuß sorgt mit seiner frechen und etwas draufgängerischen Art dafür, dass man sich als Leser mit dieser Geschichte einfach nur wohlfühlen kann. Die Geschichte glänzt für mich mit einem innovativen Handlungsverlauf und tollen Charakteren. Einzig das Thema Mobbing ging mir persönlich ein wenig zu sehr in die Tiefe, auch wenn die Darstellung des Themas (leider) absolut realistisch dargestellt wurde. Mir war das Verhalten von Lu Isas Mitschülern an mancher Stelle jedoch zu heftig.
Ich vergebe 4,5 von 5 Hörnchen.


1. Mein Teufel, die Schnecke und ich
2. ?

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    das Buch steht auch schon auf meiner WuLi und wird bestimmt bald bei mir einziehen. Besonders gespannt bin ich auf Dämon Urian, denn dieser klingt nach einem Charakter, den ich bestimmt mögen werde, aber auch bei Lu Isa wird dies mit Sicherheit der Fall sein. Die Story klingt super witzig und es freut mich, dass du so tolle Lesestunden mit dem Buch hattest.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieblings-Uwe, <3

      ich bin mir sicher, dass dir die Geschichte genauso gut gefallen wird wie Tanja, Ally und mir. Die Charaktere sind ziemlich cool und die Story wirklich sehr humorvoll. Es freut mich daher sehr, dass das Buch auch bald bei dir einziehen wird.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra-Schatz, <3

    wie du ja weißt, bin ich total begeistert von diesem Buch und Lu Isa und Urian. Mir hat das erste Abenteuer der beiden richtig gut gefallen, Schnecke inklusive :). Lu Isa ist bemerkenswert, denn trotz des wirklich schlimmen Mobbings, ist sie echt stark und lässt sich nicht unterbuttern. Ihr Vater ist auch sooo großartig! Ich freue mich schon sehr auf den Folgeband.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

      ich kann dir nur zustimmen. Lu Isa muss hier wirklich einiges einstecken und ich finde es auch sehr bemerkenswert, dass sie trotz allem sich dem Mobbing entgegenstellt und nicht daran zerbricht.
      Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).