Sonntag, 9. Februar 2020

[Rezension] Beastmode - Es beginnt

ab 14 Jahren
320 Seiten
17,00 € / 12,99 €
Klappenbroschur / eBook

Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt …

 
Ein mysteriöses Energiefeld, welches mitten im Pazifischen Ozean aufgetaucht ist, versetzt die Menschheit in Aufruhr. Fünf, von der Armee, ausgewählte Personen, mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, werden dazu auserkoren durch das Energiefeld zu treten und herauszufinden, was sich dahinter verbirgt. Denn bisher ist keine der Spezialeinsatztruppen zurückgekehrt. Und so machen sich Damon Grey, seines Zeichens Dämon, und vier andere außergewöhnliche Wesen auf, um die Menschheit zu retten.

Auf diese neue Reihe von Rainer Wekwerth bin ich dank des sehr ansprechenden Covers und dem super interessant klingenden Klappentextes aufmerksam geworden. Eine Gruppe voller Wesen mit außergewöhnlichen Kräften hatte meine Neugierde sofort geweckt.
Zu Beginn lernen wir die verschiedenen Wesen kennen. Denn als Mensch kann man den ein oder anderen Charakter der Gruppe nicht wirklich bezeichnen.

Da hätten wir z. B. Damon Grey, der ein waschechter Dämon ist und vor über zweihundert Jahren in Frankreich heraufbeschworen wurde.
Amanda Nichols ist ein 5.000 Jahre alte Göttin aus dem alten Ägypten.
Ein weiteres Mitglied der Truppe ist Wilbur Night. Wilbur ist von Kopf bis Fuß tätowiert und besitzt das Talent für fünf Sekunden die Zeit anhalten zu können. Er selbst kann sich jedoch in dieser Zeitspanne frei bewegen.
Jenny Doe ist halb Mensch, halb Maschine. Sie hat keine Erinnerungen an die Vergangenheit: Wer sie war, woher sie kommt und was ihre Aufgabe ist.
Am ungewöhnlichsten ist jedoch Malcom Floyd, der immer wieder in Unfälle und gefährliche Situationen gerät, jedoch anscheinend unsterblich zu sein scheint.
Diese vollkommen unterschiedlichen Charaktere mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten, werden von der Army ausgebildet, um die gefährliche Reise ins Energiefeld zu wagen.

Die Geschichte wird daher aus der Sichtweise der fünf Protagonisten erzählt. Immer wieder wechselt die Perspektive und wir tauchen in die verschiedenen Gedankengänge und Gefühlswelten der Charaktere ein. Dadurch entsteht eine gewisse Portion an zusätzlicher Spannung und Leselust.
Besonders gut haben mir die verschiedenen Eigenschaften und Fähigkeiten der Protagonisten gefallen. Ich finde, hier hat Rainer Wekwerth ein hohes Maß an Kreativität bewiesen.

Die Spannung ist in diesem Buch konstant hoch, da man lange Zeit einfach total im Dunkeln darüber tappt, was sich hinter dem Energiefeld verbirgt und wohin die Geschichte noch führen wird. Nach und nach fügen sich die Puzzleteile aber zu einem großen Ganzen zusammen.

Was mich etwas gestört hat ist, dass ich einige Vergleiche zur Labyrinth-Reihe des Autors ziehen musste. Besonders die Gruppendynamik, die Liebesgeschichten und die Verhaltensmuster erinnerten mich doch teilweise stark an Charaktere aus der Labyrinth-Reihe.

 
Eine Gruppe voller individueller Charaktere mit besonderen Eigenschaften sorgt dafür, dass man das Buch nicht so leicht aus der Hand legen kann. Die Geschichte ist spannend und bis zu einem gewissen Punkt unvorhersehbar. Gebannt folgte ich den Abenteuern von Dämon Damon und Co.
Leider gab es für mich aber auch Parallelen zur Labyrinth-Reihe des Autors, was ich als etwas schade empfand.
Ich vergebe 4 von 5 Hörnchen.

1. Es beginnt
2. ?

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallo liebe Sandra,
    Beastmode ist mir damals schon mit diesem traumhaft schönen Cover ins Auge gefallen. Mittlerweile habe ich schon einige Meinungen zum Buch gelesen/gehört. Ich komme immer wieder zum selben Ergebnis: Wilbur interessiert mich unter den Mitgliedern der Gruppierung am meisten. Hattest du einen Lieblingscharakter?
    Interessant finde ich, dass du so viele Vergleiche zu der Labyrinth-Reihe ziehen konntest. Da würde mich interessieren, ob dem Autor diese Parallelen bewusst waren.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Tanja,

      das Cover ist wirklich genial und wird ja auch ein tolles Gegenstück zum zweiten Band sein.
      Ich fand alle Charaktere wahnsinnig interessant, da sie alle eine sehr interessante Vergangenheit hatten. Mein Favorit war Malcom. :-) Wirst du dir das Buch auch noch zulegen?
      Tja, das ist eine gute Frage. Ich denke mal eher nicht.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hey Lieblings-Sandra <3,

    über das Buch hattest du mir ja schon ein wenig mehr in einer SN berichtet und ich schon sagen, dass das was du erzählt hattest und auch deine Rezi über die unterschiedlichen Charaktere machen neugierig. Und trotzdem reizt mich das Buch irgendwie nicht zu 100%.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

      ich kann verstehen, dass dich persönlich das Buch nicht anspricht. Mir fehlte auch so ein wenig das gewisse Etwas bzw. haben mich die Vergleiche zur Labyrinth Reihe zu sehr gestört. Ich freue mich dennoch sehr auf Band 2!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Huhu Sandra-Schatz, <3

    über "Beast Mode" haben wir uns ja bereits schön ausgetauscht. Die Idee an sich klingt auch echt gut, ebenso wie die Charaktere, allerdings hatte ich auch sofort den Gedanken an die Labyrinth Reihe. Wie du ja weißt, reizt mich das Buch nicht so, ich bin aber natürlich trotzdem gespannt, was du von Band 2 erzählen wirst.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

      ich verstehe, warum dich das Buch nicht so reizt. Mir hat die Geschichte, trotz der kleinen Kritik wirklich gut gefallen. Daher bin ich sehr auf den zweiten Band gespannt!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Liebe Sandra,

    ich kann verstehen, dass das Cover Interesse weckt. *lach
    Allerdings gefällt mir der Hintergrund, dass die Armee ausgewöhnliche Wesen ausbildet und zu einem HotSpot, der die Welt bedroht, nicht.
    5 perspektiven sind natürlich der Hammer. Hattest du das Gefühl, dass jemand zu kurz kam? Oder dass die Charaktere zu viel eingenommen hat und der Plot dadurch seinen Reiz verloren hat?

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,

      ich muss sagen, dass ich die Rollenverteilungen bei den fünf Perspektiven gut gewählt fand. Ein, zwei Charaktere sind vielleicht nicht ganz so im Fokus wie die anderen drei, aber ich denke, hierfür bietet der nächste Band noch genug Spielraum.
      Oh ja, das Cover ist echt mega! :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).