Mittwoch, 26. Februar 2020

[Rezension] Falling Skye - Kannst du deinem Verstand trauen?

ab 14 Jahren
464 Seiten
20,00
Hardcover

Nach einer großen Katastrophe sind die USA zu den Gläsernen Nationen geworden. Endlich ist Schluss mit Diskriminierung, Populismus und impulsiven Entscheidungen! Die Menschen werden in Ratio oder Senso eingeteilt – und zu ihrem eigenen Schutz unterliegen die Emotionalen strengen Auflagen.
Als die 16-jährige Skye zu ihrer Testung einberufen wird, ist sie überzeugt, als mustergültige Rationale erkannt zu werden, der eine glänzende Zukunft bevorsteht. Doch die Prüfungen sind verstörend, und Skye fragt sich immer häufiger, welchem Zweck sie in Wahrheit dienen. Wer ist der mysteriöse Testleiter, der ihr auf Schritt und Tritt folgt? Und wohin verschwinden die Mädchen, die im täglichen Ranking abfallen? Zu ihrem Entsetzen muss Skye erkennen, wer in den Gläsernen Nationen den Preis für die neue Ordnung zahlen soll: sie selbst …

 
Die 16-jährige Skye lebt in den USA, die allerdings aufgrund einer großen Katastrophe seit einigen Jahren nur noch die Gläsernen Nationen sind. In diesen Gläsernen Nationen wurden die Menschen in zwei Gruppen eingeteilt. Einmal die rational und überlegt denkenden Menschen (die Rationalen) und die Menschen, die sich von ihren Gefühlen beherrschen und leiten lassen (die Emotionalen). Für Skye steht fest, dass sie eine Rationale ist. Daher macht sie sich zu Beginn wenig Sorgen als sie zur Testung einberufen wird. Doch die Prüfungen sind anders als Skye dies erwartet hat und immer öfter stellt sie sich die Frage, ob sie wirklich das Zeug zu einer Rationalen hat und noch wichtiger, ob sie überhaupt eine Rationale werden möchte.

Vor einigen Jahren wurden wir Leser förmlich überschwemmt mit einer Flut an Dystopien. Da sich der Hype hierum mittlerweile gelegt hat und ich mal wieder richtig Lust auf eine Dystopie hatte, habe ich voller Vorfreude zu diesem Titel gegriffen. Schon das wunderschöne Cover fällt einem sofort ins Auge. Aber auch der Titel wurde fantastisch ausgewählt, passt er doch so perfekt zur eigentlichen Geschichte. Und spätestens nach dem Lesen des Klappentextes war für mich klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte.

 Zu Beginn wirkt die Geschichte auf den Leser möglicherweise ein wenig verwirrend. Denn man kann noch nicht viel mit den Rationalen und den Emotionalen anfangen. Autorin Lina Frisch nimmt sich jedoch die Zeit und führt den Leser nach und nach in ihre Welt ein. Dabei ist es jedoch zu keiner Zeit so, dass die Informationen einen als Leser überfordern oder es zu möglichen Längen innerhalb der Geschichte kommt. Viel mehr verknüpft Lina Frisch die Informationen und den eigentlichen Handlungsverlauf zu einem perfekten Ganzen.

Das Erzähltempo im Buch ist recht hoch. Ständig passieren neue spannende Dinge oder Protagonistin Skye erfährt Neuigkeiten, die sie teilweise in ihren Grundfesten erschüttern. Aufgrund all dieser Komponenten kommt es, dass man sich keine einzige Seite in diesem Buch langweilt, sondern stark mit Skye mitfiebert. Das Thema, das Lina Frisch hier aufgreift, ist in der heutigen Zeit recht aktuell und gerade ihr Nachwort macht hellhörig, denn ihre Gedanken und Ideen zu diesem Buch, werden bereits von einer Organisation verkörpert.

 
Besonders gut gefallen hat mir Skyes Entwicklung. Von der gesetzestreuen Bürgerin, die um jeden Preis eine Rationale werden möchte, ist am Ende des Buches nicht mehr viel übrig. Je mehr Dinge Skye erfährt, desto mehr muss sie das gesamte System hinterfragen.
Aber auch die angerissene Liebesgeschichte war genau nach meinem Geschmack. Nicht zu schnulzig, was auch gar nicht zur Geschichte gepasst hätte, sondern ein langsames herantasten. Die Liebesgeschichte nimmt zudem eine eher nebengeordnete Rolle ein.

 
Das Ende weckt die Lust auf einen zweiten Band ins Unermessliche. Ich bin gespannt, wo Skyes Reise noch hingehen wird.
 
„Falling Skye“ ist eine Dystopie, die sich ganz sicher nicht hinter den großen Namen des Genres zu verstecken braucht. Eine individuelle und interessante Idee wird hier zu einem Konzept aufgebaut, was mir ein ums andere Mal einen Schauer über den Rücken hat laufen lassen. Jede Menge Spannung und packende Szenen und eine enorme Charakterentwicklung haben bei mir für großen Lesespaß gesorgt.
Ich vergebe 5 von 5 Hörnchen.
 
1. Falling Skye - Kannst du deinem Verstand trauen?
2. Rising Skye - Werden deine Gefühle dich retten? (erscheint im Herbst 2020)

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallöchen Sandra =)

    damit wächst meine Wunschliste mal wieder um einen weiteren, bei dir vorgestellten Titel :-P. Langsam aber sicher brauche ich ein weiteres Regal :-P.
    Hört sich wirklich gut an, das ist ganz sicher was für mich.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      das freut mich sehr. :-D Und man kann nie genug Bücherregale haben. ;-) Ich bin auf jeden Fall sicher, dass es dir gefallen wird. Und du würdest eine deutsche Autorin unterstützen. ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra-Schatz, <3

    was dieses großartige Buch angeht, sind wir vollkommen einer Meinung. Lina Frisch hat eine rund um tolle Geschichte geschrieben, bei der einfach alles passt. Ich liebe Dystopien nach wie vor, vor allem dann, wenn sie so packend sind wie diese und man in einen regelrechten Lesesog fällt. Skyes Wandlung ist auch echt großartig :).

    Ich bin so gespannt, was uns alles in Band 2 erwartet.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally-Schatz, <3

      ich bin auch sehr gespannt auf den zweiten Band! Es ist einfach nur grandios was für eine spannende und absolut nachvollziehbare Wandlung Skye durchläuft. Gerade das diese nicht von jetzt auf gleich passiert fand ich genial.
      Und ja, Dystopien gehen einfach immer.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallöchen Sandra,

    ooh das klingt nach einem super Buch! :-) Auf eine Dystopie habe ich echt auch mal wieder Lust und da Du 5 Hörnchen vergeben hast, landet das Buch definitiv auf meiner WuLi. Vielleicht kann ich es mir ja (wie immer) von dir ausleihen. ;-) Ich habe zwar noch zwei dicke Wälzer hier liegen und zum Geburtstag kommen mindestens drei neue dazu, aber egal. :D Das Buch muss ich auf jeden Fall lesen!

    Liebste Grüße,
    Vic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Vickylein, <3

      klar kannst du es dir gerne ausleihen. Und ich bin mir sicher, dass es dir gut gefallen wird. Es ist wirklich eine tolle Dystopie!
      Und Bücher kann man nie genug haben. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    ich fand die Geschichte auch so genial und ich hatte das Buch nach kürzester Zeit gelesen. Gerade die Ungewissheit, wie sich Skye entscheiden würde zu welcher Gruppierung sie gehören würde und was alles dahinter steckt, hat Lisa Frisch super spannend geschrieben. Daher fiebere ich der Fortsetzung sehr entgegen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      zum Glück müssen wir auf den zweiten Band nicht lange warten. Das ist ein riesiger Pluspunkt. Denn auch ich möchte wissen wie es weitergeht. Lina Frisch hat das richtig super gemacht und geschrieben!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).