Dienstag, 11. Februar 2020

[Rezension] Vincent flattert ins Abenteuer

ab 7 Jahren
128 Seiten
12,00
Hardcover

Vincent, die Fledermaus haust allein auf dem Dachboden. Na gut, Polly, der Polstergeist wohnt auch dort. Und die fiese Katze. Aber die zählt natürlich nicht. Damit Vincent es nicht ganz allein mit den Fieslingen der Geisterwelt aufnehmen muss, braucht er dringend einen Freund! Beule, die Eule hat auch schon eine Idee: Die beiden hängen eine Anzeige am Baum auf. Ob sich jemand meldet? Vielleicht sogar ein echtes Tier? Doch dann erlebt Vincent eine riesige Überraschung!  
 
Fledermaus Vincent lebt gemeinsam mit dem Poltergeist Polly auf einem Dachboden. Vincents größter Wunsch ist es endlich an der fiesen Katze vorbei, durch die Luke, ab in die Geisterwelt zu gelangen. Doch dafür braucht er dringend einen Freund. Denn alleine hat er gegen die Katze keine Chance. Daher beschließt Beule, die Eule, ein Plakat im Baum aufzuhängen, um mögliche Freunde für Vincent zu finden.

Da ich ein großer Fan der Scary Harry Reihe von Sonja Kaiblinger bin und Vincent dort zu meinen Lieblingscharakteren zählt, war für mich sofort klar, dass ich auch dieses Buch über Vincents erstes eigenes Abenteuer unbedingt lesen möchte.

Vorab kann ich jedem Leser versichern, dass man die Scary Harry Reihe auf keinen Fall gelesen haben muss, um „Vincent flattert ins Abenteuer“ verstehen zu können. Ich bin mir jedoch sicher, dass viele Leser nach Vincents Abenteuer nun unbedingt auch gerne die Scary Harry Reihe lesen möchten.

Da es sich hier ebenfalls um ein Buch aus dem neuen Loewe-Wow Programm handelt, bietet auch diese Geschichte viele Bilder mit vergleichsweise wenig Text. Der Verlag möchte damit Kinder ansprechen, die eigentlich nicht so gerne lesen. Es soll aber auch sich der stark veränderten Medienlandschaft angepasst werden. Daher verfolgen die Bücher eine neue Art des Erzählens.

In diesem Buch dreht sich alles um Vincent und seine Suche nach einem Freund. Dabei trifft die kleine Fledermaus auf die unterschiedlichsten Tiere. Als Erstes möchte nämlich Sir Schnatterton, eine Ente mit einem schwarzen Zylinder bei Vincent einziehen. Doch schnell wird klar, dass die Beiden einfach zu unterschiedlich sind. Auch das Eichhörnchen Pepe mit seinen zigtausend Nüssen im Gepäck ist nicht der richtige Mitbewohner und Freund für Vincent. Als dann die Eule Beule ihm das Meerschweinchen-Mädchen Elfriede von Schnupperstein, kurz Fritzi, vorstellt, ist Vincent sofort klar, dass so ein verwöhntes Meerschweinchen niemals sein Freund werden kann. Und dann ist Fritzi auch noch ein Mädchen, das geht schon mal gar nicht! 

Dieses Buch steckt voller amüsanter Tiere, die aufgrund ihres eigenwilligen Charakters, den Leser öfter zum Schmunzeln bringen. Sonja Kaiblinger greift in dieser Geschichte vor allen Dingen das Thema Vorurteile auf und verpackt es kindgerecht auf herzerwärmende Art und Weise.

Illustriert wird auch diese Geschichte von Fréderic Bertrand, der einfach zu meinen absoluten Lieblings-Illustratoren zählt. Sein Zeichenstil hat einfach einen hohen Wiedererkennungswert. Besonders toll ist, dass die Bilder im Buch farbig illustriert sind, was den Lesespaß gleich noch mal anhebt!

 
Das erste eigene Abenteuer von Fledermaus Vincent konnte mich absolut überzeugen und begeistern. Der Mix aus vielen Bildern und wenig Text sorgt für großen Lesespaß bei Jung und Alt.
Ich freue mich schon sehr auf weitere Abenteuer rund um die freche Fledermaus Vincent und vergebe 5 von 5 Hörnchen.
 
1. Vincent flattert ins Abenteuer
2. ?

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hey Lieblings-Sandra <3,

    die Geschichte klingt wirklich zuckersüß und da ich ja weiß, wie sehr du die Scarry Harry Reihe liebst, konnte "Vincent" dich nur verzaubern ^^

    Ich glaube wirklich, dass dieses Buch und der "Böse Brummer" irgendwann noch bei mir einziehen werden.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      es freut mich sehr zu hören, dass du überlegst dir die Brummer und Vincent zu holen. Ich bin gespannt, ob sie irgendwann bei dir einziehen werden. ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallöchen Sandra-Schatz, <3

    wie schön, dass dir Vincent auch so gut gefallen hat. Ich habe auch nichts anderes erwartet. Die Idee ist einfach großartig und Fritzi der absolute Knaller. Jetzt können wir uns auch über die coole Überraschung zum Ende unterhalten, das haben wir ja tatsächlich noch gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally-Schatz, <3

      Vincent ist wirklich sehr süß, wobei er mir in der Scary Harry Reihe noch viel besser gefallen hat, als in seinem eigenen Abenteuer. Und ja Fritzi ist echt der Knaller. :-D

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).