Freitag, 25. November 2022

[(Hörbuch-)Rezension] The Other Side of the Sky – Die Göttin und der Prinz



Buchinformationen:
ab 14 Jahren
480 Seiten
20,00 € / 6,99 €
Hardcover / eBook

Hörbuchinformationen:
Sprecher: Julia Nachtmann und Aleksandar Radenkovic
Hörzeit: 15:00 Stunden
ungekürzte Lesung
ab 13 Jahren
  2 MP3-CDs
22,00 €

Über den Wolken von Alciel schweben glänzende Himmelsstädte. In den Schatten darunter aber existiert eine dunklere Welt mit uralten Tempeln und dem Glauben an Magie. Doch keines der beiden Reiche weiß von dem anderen. Als Prinz North mit seinem Flugzeug abstürzt, ist das für Nimh kein technisches Versagen, sondern die Bestätigung einer Prophezeiung. Nimh ist die wiedergeborene Göttin ihrer Welt, die ihr darbendes Volk retten will. North glaubt nicht an Zauber, aber er muss einen Weg zurück finden zu seiner Seite des Himmels. Zögernd gehen die beiden ein Bündnis ein, das schnell zu mehr wird. Ihre Schicksale sind miteinander verwoben, aber ihre Nähe ist verboten, denn als lebende Göttin darf Nimh von keinem Menschen berührt werden.

Nimh ist eine wiedergeborene Göttin in ihrer Welt, die versucht ihr Volk vor dem Untergang zu bewahren. Täglich warten jede Menge Pflichten und Aufgaben auf die junge Frau und ihre eigenen Bedürfnisse bleiben dabei vollkommen auf der Strecke. North lebt hoch oben in den Himmelsstätten und kennt ein Leben voller Verpflichtungen nur zu gut. Schließlich ist er ein Prinz. Eines Tages treffen Nimh und North, aufgrund eines Flugzeugabsturzes von North, aufeinander. Sie lernen einander und ihre jeweiligen Völker besser kennen. Nimh mag North unglaublich gerne. Doch als wiedergeborene Göttin darf kein Mensch sie berühren und eine Beziehung zwischen den Beiden scheint daher aussichtslos.

Hierbei handelt es sich um den Auftaktband zu einer neuen Reihe von Amie Kaufman und Meagan Spooner. Fans der beiden Autorinnen sollten daher unbedingt zu diesem Buch greifen. Ich selbst mag die Bücher von Amie Kaufman wahnsinnig gerne und so freute ich mich sehr auf diesen Titel.

Doch leider bin ich nur sehr schwer in die Geschichte hineingekommen. Woran dies gelegen hat, kann ich bedauerlicherweise gar nicht so genau sagen. Ich hatte jedoch von Anfang bis Ende Probleme damit, eine Beziehung zu den Charakteren aufzubauen. Auch die durchaus dynamische Geschichte konnte mich erst auf den letzten Seiten mitreißen.

Gerade die Reise von Nimh und North fand ich dabei eher anstrengend als ansprechend. Ich merkte, wie meine Gedanken sowohl beim Lesen als auch beim Hören des Titels immer wieder anfingen abzuschweifen.

Dabei kann sich die Idee von Amie Kaufman und Meagan Spooner absolut sehen lassen. Die zwei verschiedenen Welten mit ihren unterschiedlichen Völkern hatte absolut etwas Reizvolles an sich. Auch die verbotene Beziehung zwischen Nimh und North war interessant dargestellt. Dennoch ertappte ich mich immer wieder dabei, dass ich der Geschichte nicht wirklich gefolgt bin.

Da die Geschichte sowohl aus der Perspektive von Nimh als auch aus der Perspektive von North beschrieben wird, hat der Hörbuchverlag zwei Sprecher für die Vertonung ausgewählt.
Julia Nachtmann spricht Nimh und macht ihre Sache gewohnt sensationell. Sie würde wahrscheinlich auch eine Anleitung für eine Waschmaschine grandios einsprechen.
Aleksandar Radenkovic als männlicher Part konnte mich leider nicht so sehr überzeugen. Ich fand seine Stimme oftmals zu eintönig und emotionslos. Hier hätte ich mir ein wenig mehr "Leben" in seiner Stimme gewünscht.
 
"The Other Side of the Sky" und ich sind keine großen Freunde geworden. Ständig schweiften meine Gedanken beim Lesen/Hören des Titels ab und auch zu den Charakteren konnte ich leider keine wirkliche Bindung aufbauen. Dabei hat die Geschichte durchaus Potenzial!
Ich jedoch kann leider nicht mehr als 3 von 5 Hörnchen vergeben.

1. Die Göttin und der Prinz
2. ?

 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Hörbuch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Hörbuch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

 

1 Kommentar :

  1. Oh, wow! Vielen Dank, dass du mich auf das Erscheinen des Buches aufmerksam gemacht hast. Das ist total an mir vorüber gegangen.
    Ich kann mich noch gut dran erinnern, dass Amie Kaufmann (die ich übrigens auch total gern lese!) auf Instagram oft von der Idee gesprochen hat, aber gefühlt ist das ewig her. Und nun ist das Buch da, wie schön! :)
    Schade, dass dich das Buch nicht endgültig überzeugen konnte. Wirst du die Reihe trotzdem weiterverfolgen? Ob es vielleicht am Hörbucherlebnis lag?

    Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüße! :)

    Sarah

    AntwortenLöschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).