Dienstag, 23. November 2021

[Rezension] Die Duftapotheke - Das Vermächtnis der Villa Evie

 

ab 10 Jahren
296 Seiten
15,00 € / 11,99 €
Hardcover / eBook

Auf Luzie Alvenstein und ihre Freunde warten dunkle Zeiten: Ihr Widersacher Edgar de Richemont versucht mit allen Mitteln, in die Villa Evie einzudringen. Denn nur mit der Duftapotheke kann er seinen Plan umsetzen und das Sentifleurs-Talent auf der ganzen Welt auslöschen. Nun ist es an Luzie und Mats, ihr Zuhause und die magischen Düfte zu schützen. Dabei stoßen sie auf verborgene Gänge und Räume, die scheinbar aus dem Nichts auftauchen und dabei immer mehr Geheimnisse offenbaren. Luzie spürt, tief im Herzen, dass die Villa Evie ihr helfen will. Doch Edgar ist gefährlicher als je zuvor – und er scheint zu allem bereit, um die Duftapotheke für sich zu gewinnen ...
 
Edgar de Richemont versucht mit allen Mitteln in die Villa Evie einzudringen. Daher ist es an Luzie, Elodie und Daan jede Menge Schutzdüfte zu erschaffen, um die Villa Evie zu schützen. Doch das Meteorpulver ist so gut wie aufgebraucht und neues Pulver nicht zu finden. Luzie und ihre Freunde wollen ihr Zuhause dennoch um jeden Preis schützen und stoßen bei ihren Erkundungstouren auf geheime Gänge und Räume. Luzie spürt, dass die Villa Evie ihr etwas mitteilen möchte, doch was nur?

Auf das Finale der Duftapotheke habe ich mich riesig gefreut. Zwar war ich auch ein klein wenig traurig darüber mich ein letztes Mal mit Luzie, Mats, Elodie und Co. in ein Abenteuer zu stürzen, dennoch war ich furchtbar gespannt wie alles enden würde.

Vorweg möchte ich nehmen, dass Autorin Anna Ruhe ein sehr stimmiges und passendes Finale der Reihe geschrieben hat. Mir hat es unglaublich gut gefallen, dass das Finale hauptsächlich in der Villa Evie stattgefunden hat. Denn hier, wo alles begonnen hat, sollte es auch alles enden. Dabei wird es zu keiner Zeit langweilig in der Geschichte. Vielmehr überzeugt die Handlung mit jeder Menge Tempo. Über allem schwebt natürlich die Gefahr durch Edgar und sein Eindringen in die Villa Evie. Als Leser fragt man sich zwangsläufig wann und wie Edgar es schaffen wird, die Villa zu betreten.

Ein Highlight sind in diesem Buch wieder die Charaktere. Egal ob jung oder alt, ob gut oder böse, ich mag sie alle furchtbar gerne. Lucy beispielsweise ist einfach so ein toller Mensch, der versucht immer das Richtige zu tun. Ihre Beziehung zu Mats hat sich über die verschiedenen Bände weiterentwickelt und ich fand es absolut passend, dass daher eine wirklich sehr dezente Liebesgeschichte in die Reihe eingebaut wurde.
Wen ich ebenfalls sehr gerne mag ist Elodie. Ja, sie kann etwas kratzbürstig sein, aber ich empfand sie ab dem ersten Moment ihres Auftretens als einen sehr interessanten und vielschichtigen Charakter.
Natürlich habe ich auch Benno, Mats und Leon fest in mein Herz geschlossen.

Das Finale ließ für mich keine Wünsche offen, sondern überraschte mit jeder Menge schöner Szenen, wunderbaren Botschaften und kleinen Überraschungen.
Besonders gefreut habe ich mich über das Ende des Buches sowie das Nachwort von Autorin Anna Ruhe. Denn hier wird darauf hingewiesen, dass die Abenteuer rund um die Duftapotheke noch nicht zu Ende erzählt sind und Fans der Reihe sich auf neuen Lesestoff ab Herbst 2022 freuen dürfen.

Wieder einfach nur zauberhaft und magisch schön sind neben dem Cover die Illustrationen im Buch. Ich liebe den Zeichenstil von Illustratorin Claudia Carls. Ein wirkliches Highlight ist für mich jedoch der Farbschnitt des Buches. Hier hat sich der Verlag wirklich etwas ganz Besonderes und sehr schönes einfallen lassen. Denn die magischen Düfte der Duftapotheke finden sich auf diesem wieder.

Rundum gelungen und einfach nur magisch ist das Finale der Duftapotheke geworden. Dort wo alles begann, nämlich in der Villa Evie, endet diese tolle Reihe, die ich jedem Fantasy-Liebhaber nur ans Herz legen kann. Denn neben wirklich sehr sympathischen Charakteren ist auch die Handlung sehr abwechslungsreich und spannend gestaltet.
Natürlich gibt es 5 von 5 Hörnchen von mir.
 
1. Ein Geheimnis liegt in der Luft (Rezi)
2. Das Rätsel der schwarzen Blume (Rezi)
3. Das falsche Spiel der Meisterin (Rezi)
4. Das Turnier der tausend Talente (Rezi)
5. Die Stadt der verlorenen Zeit (Rezi)
6. Das Vermächtnis der Villa Evie

 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).