Dienstag, 9. Februar 2021

[Rezension] Flüsterwald - Der verschollene Professor

ab 9 Jahren
256 Seiten
14,95 € / 12,99 €
Hardcover / eBook

Lukas ist begeistert: Durch die Geheimtreppe in seinem Zimmer besitzt er einen Zugang zum Flüsterwald, der nachts mit den fantastischsten Wesen lebendig wird! Dort hat Lukas wundervolle neue Freunde gefunden und es passt ihm daher gar nicht, als sich ein Mädchen aus seiner Klasse beharrlich an seine Fersen hängt. Ella aber verfolgt einen eigenen Plan: Sie sucht ihren Großvater, der im Wald verschollen ist. Die einzige Spur ist ein seltsames Rätsel, das er hinterlassen hat. Lukas und seine Freunde wiligen ein, ihr zu helfen. Doch das wird gefährlicher als gedacht …

Lukas liebt den Flüsterwald und vor allen Dingen seine neuen Freunde die Elfe Felicitas, den Menok Rani und Katze Punchy. Als Menschenmädchen Ella seine Hilfe benötigt, ist er zunächst etwas skeptisch, ob er ihr wirklich seine Hilfe anbieten soll. Doch schnell überwindet sich Lukas und gemeinsam stürzt er sich mit Ella in ein neues Flüsterwald-Abenteuer. Denn Ella ist auf der Suche nach ihrem verschollenen Großvater, der sich irgendwo im Flüsterwald befinden muss. So begeben sich Lukas und Ella tiefer in die geheimnisvolle und atemberaubende Welt des Flüsterwaldes und lernen dabei jede Menge neue interessante, aber auch gefährliche Orte kennen.

Nachdem mich der erste Band der Reihe im letzten Jahr wirklich positiv überrascht hat, war ich sehr gespannt auf den zweiten Band der Reihe. Ich freute mich sehr darüber endlich wieder mehr über die liebgewonnenen Charaktere zu lesen. Gerade die Gruppenkonstellation konnte mich in Band 1 begeistern.

Die Geschichte setzt recht zeitnah nach den Ereignissen des ersten Bandes an. Und auch dieses Mal entführt es Lukas nach kurzer Zeit in die sagenumwobene Welt des Flüsterwaldes. Mit an seiner Seite befinden sich natürlich die Elfenprinzessin Felicitas und ihre Aufpasserin in Katzengestalt namens Punchy. Aber auch der wissbegierige Menok Rani ist wieder mit von der Partie. Dieses Mal begleitet allerdings auch Menschenmädchen Ella die Gruppe.

Schon nach den ersten Seiten war ich sofort wieder in der Geschichte drin. Zum einen liegt dies daran, dass Band 1 noch nicht allzu lange zurücklag, zum anderen liegt es an dem tollen Schreibstil von Autor Andreas Suchanek. Schnell waren mir die Ereignisse aus dem Vorgängerband wieder präsent.
Und spätestens nach dem ersten Wortgefecht zwischen Elfe Felicitas und Rani, dem Menok, war ich wieder hin und weg. Genau aufgrund dieser super lustigen Zankereien der Beiden liebe ich diese Reihe so sehr. Mehr als einmal musste ich herzhaft lachen. Dabei wirken die Streitereien von Felicitas und Rani nie überzogen und fangen auch nicht an mit der Zeit zu nerven. Ich finde, dies spricht absolut dafür, dass der Autor genau den richtigen Grad zwischen übertrieben und unlustig gefunden hat.

Dabei war Menok Rani mal wieder mein absoluter Lieblingscharakter. Ich liebe seine von sich selbst überzeugte Art. Besonders begeistern konnten mich die kurzen Kapitel aus seiner Sicht, in denen er von seinen Heldentaten berichtet. In Wahrheit sind diese jedoch nie so passiert. Viel mehr durchleidet Rani Todesängste und seine Freunde müssen ihn mehr als einmal retten. Total niedlich ist es, wenn Rani Schokolade isst und danach umgehend ins Schoko-Koma fällt.

Die Geschichte lebt aber nicht nur von ihren glorreichen Charakteren. Auch die Welt des Flüsterwaldes ist sehr fantasievoll gestaltet. Wir entdecken in diesem zweiten Band wahnsinnig viele neue Orte und ich ertappte mich dabei, wie ich am liebsten sofort meine Tasche gepackt und selbst in den Flüsterwald gereist wäre. So dürfen wir wieder eine Fahrt mit der rasanten Blinzelbahn genießen, lassen uns aber auch mit einem Katapult in eine Himmelsstadt katapultieren oder tauchen auf den Grund eines Sees, wo neben alten Schiffswracks auch noch jede Menge Gefahren auf einen lauern.
Dabei lässt sich auf jeden Fall festhalten, dass die Geschichte nicht nur etwas für Kinder ab 9 Jahren ist. Auch Erwachsene, die gerne unterhaltsame Fantasygeschichten lesen, kommen bei diesem Buch auf ihre Kosten.

So kommt es, dass ich dieses Mal wirklich nichts zu kritisieren habe. Mein in Band 1 kritisierter Punkt, zu dem nicht ausgeschöpftem Potenzial eines Charakters, löste sich in diesem Band in Wohlgefallen auf. Perfekt würde ich sagen. :-)
Und gerade die Bonusgeschichte stachelt die Vorfreude auf den nächsten Band nur noch mehr an.

Auch die Illustrationen von Timo Grubing sind wieder absolut perfekt. Diese finden sich jeweils am Kapitelanfang wieder. Aber auch eine kurze Charaktervorstellung mit Bildern zu Beginn des Buches darf nicht fehlen. Und auch das Cover ist ein absoluter Hingucker so zeigt es doch auf, was diese Geschichte ausmacht: jede Menge Abenteuer, ungewöhnliche Freundschaften und eine Portion Mut.
 
Das zweite Abenteuer von Lukas und seinen Freunden kann mit dem genialen ersten Band absolut mithalten. Viele tolle Ideen, mitreißende Szenen und genial, lustige Dialoge lassen das Leserherz (egal ob jung oder alt) höherschlagen. Vor allen Dingen die Charaktere stechen aus dieser Geschichte ganz besonders heraus.
Für diese super gute Unterhaltung vergebe ich natürlich 5 von 5 Hörnchen.
 
1. Das Abenteuer beginnt (Rezi)
2. Der verschollene Professor
3. ?

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Huhu Sandra-Schatz, <3

    das ist noch so eine Reihe, die mich total reizt :). Auch das was du schreibst, klingt so gut! Ich bräuchte einfach viel mehr Zeit! Besonders gefällt mir die Konstellation der Charaktere, der Wald an sich und natürlich der ganze Verlauf der Geschichte.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

      bei der Geschichte bin ich mir super sicher, dass sie dir richtig gut gefallen würde! Vor allen Dingen die Charaktere sind mega lustig und unterhaltsam. Ich kann dir die Reihe nur von ganzem Herzen empfehlen! Verstehe aber natürlich das zeitliche Problem. ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    es freut mich sehr für dich, dass dich auch der zweite Band so gut unterhalten konnte. Ich finde es immer toll, wenn man in eine Geschichte so abtaucht, dass man alles um sich herum vergisst. Die Ideen und Orte klingen definitiv interessant und ich kann deine Vorliebe für Felicitas und Rani gut nachvollziehen.

    Ich bin gespannt, wie was du über die Reihe noch berichten wirst.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieblings-Uwe, <3

      Felicitas und Rani sind wirklich sehr besondere Charaktere und mit den beiden Streithähnen wird es einfach nie langweilig. Ich liebe den Schlagabtausch, den die Beiden sich immer liefern. <3

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).