Montag, 8. Februar 2021

[Rezension] Cornibus & Co - Cornibus Verschwindibus

ab 10 Jahren
144 Seiten
10,00
Hardcover

So ein Mist! Cornibus will verstecken spielen und zwar jetzt. Jetzt gleich! Also darf Luzie mal wieder die ganze Hölle nach ihm absuchen. Dabei hat er gerade echt keine Zeit zum Spielen. Und der kleine Schlingel ist natürlich nirgendwo zu finden. Selbst bei Labskaus in der Höllenküche – keine Spur von Cornibus. Oder hat Luzie nur nicht genau genug nachgeschaut?

Luzie und Cornibus befinden sich in der Hölle. Doch nicht mehr lange, denn die Beiden sollen von Onkel Gabriel wieder zurück nach oben zur Erde gebracht werden. Cornibus will davon allerdings nichts wissen, denn er  möchte gerade verstecken spielen. Luzie hat dafür jedoch keine Zeit und macht Cornibus klar, dass sie auf der Erde genug Zeit haben um verstecken zu spielen. Davon will Cornibus jedoch nichts wissen. Und so versteckt sich der kleine Hausdämon in der riesigen Hölle. Luzie ist alles andere als begeistert davon Cornibus nun suchen zu müssen.

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band von Cornibus & Co. Die Geschichten sind jedoch sehr gut unabhängig voneinander lesbar. Denn jede Geschichte ist in sich abgeschlossen. Auch ist es nicht zwingend erforderlich die Reihe „Luzifer junior“, aus der Luzie und Cornibus bekannt sind, zu kennen. Dennoch vereinfacht es das Ganze, da den Lesern die wichtigsten Charaktere und das Setting der Hölle bereits bekannt sind.

Schon der erste Band der Cornibus & Co. Reihe hat mir großen Spaß bereitet. Daher war ich super neugierig darauf, was Cornibus in seinem zweiten alleinstehenden Abenteuer erleben würde.
Das Versteckspiel zwischen Luzie und Cornibus war ein toller Grundgedanke. Denn dadurch lernt der Leser das Leben in der Hölle mit seinen unterschiedlichen Abteilungen und den dort lebenden Wesen noch intensiver kennen. Ich fand es toll, dass wir wieder einen Blick hinter die Kulissen werfen durften.
Ein besonders schönes Schmankerl ist, dass auch Autor Jochen Till und Illustrator Raimund Frey ihren kleinen Auftritt in dieser Geschichte haben. Dies brachte mich sofort zum Schmunzeln.

Die Geschichte ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Und auch wenn sich die Geschichte eigentlich mehr oder weniger um Cornibus Versteckspiel dreht und der Spannungsfaktor daher nicht ganz so hoch ist, hat mich die Geschichte auf voller Linie überzeugt. Auch mein 4-jähriger Sohn wollte die Geschichte unbedingt vorgelesen bekommen. Denn er hat sich sofort in den kleinen süßen Cornibus, dessen Aussprache des Wortes Schokolade und seine leicht freche Art verliebt. Auch mein Sohn war daher sehr begeistert von der Geschichte.

Die Illustrationen von Raimund Frey gehören einfach zu jeder Luzifer junior oder Cornibus & Co. Geschichte mit dazu. Auch dieses Mal war es ein wahres Vergnügen die Bilder betrachten zu dürfen. Ein netter Bonus hierbei ist, dass Cornibus sich auf vielen Bildern als verwandeltes Tier versteckt hält. Luzie sieht ihn jedoch nie. Dies sorgte bei meinem Sohn für jede Menge gute Laune. Es machte ihm furchtbar viel Spaß auf jedem neuen Bild nach dem verwandelten Cornibus Ausschau zu halten. Und er amüsierte sich noch mehr darüber, dass Luzie Cornibus einfach nicht finden konnte.

Noch ein kurzes Wort zur Aufmachung des Buches. Fans der Loewe WOW! Titel wissen, dass der Buchschnitt jedes Mal farbig gestaltet ist. Ich kann daher verraten, dass bei diesem Buch der Schnitt in einem schönen Blau gehalten ist.
 
Aufgepasst hier kommt Cornibus! Ich liebe die Geschichten rund um den kleinen, frechen Hausdämon. Mit diesem Buch konnte ich auch meinen Sohn ins Cornibus-Fieber stürzen. Nun möchte er unbedingt den ersten Band vorgelesen bekommen.
Auch wenn es dieses Mal eigentlich nur um Cornibus Versteckspiel geht, sorgt dies für eine kurzweilige und mehr als nur unterhaltsame Lesezeit. Der Mix aus humorvollem Text und lustigen Zeichnungen sind die perfekte Mischung um am Ende 5 von 5 Hörnchen zu vergeben.

 
1. Ein Hausdämon packt aus!
2. Cornibus Verschwindibus
3. ?

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallöchen Sandra-Schatz, <3

    ich habe mich ja auch sehr in Cornibus verguckt! Daher freue ich mich schon sehr aufs lesen, was ich demnächst auch tun werde :) Das man durch das Versteckspiel die Hölle besser kennenlernt ist toll. Ebenso das Raimund und Jochen einen kleinen Auftritt haben. Die Aufmachung ist wie gewohnt, grandios!

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally-Schatz, <3

      ich wünsche dir viel Spaß mit Cornibus Versteckspiel! Das war wirklich super unterhaltsam und es hat sehr viel Spaß gemacht die Hölle noch besser kennenzulernen. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    ich habe nichts anderes erwartet, als dass dir auch der zweite Band so gut gefallen wird. Genial finde ich es ja, das Lukas nun auch auf den Geschmack gekommen ist. Ich werde das Büchlein auf jeden Fall auch noch im März lesen/anschauen und freue mich schon sehr darauf.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

      ich fand es auch toll, dass Lukas jetzt ebenfalls Cornibus-Fan ist. Er wollte auch nun gerne Luzifer Junior lesen, aber dafür ist er einfach noch zu klein.
      Ich wünsche dir viel Spaß mit dem neuen Cornibus. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).