Freitag, 5. März 2021

[Hörbuch-Rezension] Die Letzten Stunden - Chain of Gold


 

Sprecher: Johannes Klaußner
Hörzeit: 24:21 Stunden
ungekürzte Lesung
Hörbuch Download
35,95 €

Von der eleganten Londoner Soirée zum rauschenden Ball – und unter dem Abendkleid verborgen ein tödlich scharfes Schwert: In Cordelia Carstairs Brust wohnen zwei Seelen. Denn eigentlich sollte die junge Schattenjägerin heiraten. Sie jedoch plant eine Zukunft als Dämonenjägerin – auch in ihren Kreisen eher unüblich Anfang des 20. Jahrhunderts. Während Cordelia noch mit ihrem Schicksal und der aussichtslosen Liebe zu James Herondale hadert, bricht Unheil über Londons Schattenjäger herein: Scheinbar unbesiegbare Dämonen drohen die Stadt zu überrennen. Und Cordelia muss erfahren, was der wahre Preis für Heldentum ist ...

London 1903: Die junge Cordelia Carstairs reist mit ihrer Familie von Idris nach London. Denn der Wunsch von Cordelias Mutter ist es für Cordelia in London einen passenden Ehemann zu finden. Cordelia träumt jedoch eigentlich eher von einer Zukunft als Dämonenjägerin. Als sie ihren Freund aus Kindheitstagen James Herondale wiedersieht, wird ihr bewusst, dass sich an ihren Gefühlen zu James nichts geändert hat. Doch James hat seine Augen auf jemand anderen geworfen. Als dann jedoch Dämonen in London ihr Unwesen treiben und es etliche Verletzte und Todesfälle gibt, müssen die jungen Schattenjäger alles daran setzen, um hinter das Geheimnis der Dämonenangriffe zu kommen.

Schon lange hatte ich mir vorgenommen endlich mal wieder in die Welt der Schattenjäger von Cassandra Clare einzutauchen. Da die Clockwork-Reihe der Autorin meine liebste Reihe des Universums ist, wollte ich gerne wissen, wie die Geschichte von Tessa, Will und ihren mittlerweile groß gewordenen Kindern weitergeht.
Zwar handelt es sich hier um den Auftakt zu einer neuen Reihe, dennoch ist es sinnvoll zumindest die Clockwork-Reihe bereits gelesen zu haben, um die Hintergründe zu den älteren Charakteren wie Tessa, Will oder Gideon besser greifen zu können. 

Cassandra Clare führt den Leser nach London im Jahre 1903. Somit setzt die Geschichte rund 25 Jahre nach den Geschehnissen der Clockwork-Reihe an. Tessa und Will sind erwachsen geworden und ihre Kinder (James und Lucy) sind zu Teenagern herangewachsen. Somit stehen James, Lucy und ihre Freunde im Mittelpunkt der Erzählungen von Cassandra Clare.
Ich muss sagen, dass mir der Einstieg nicht ganz so leicht gefallen ist. Denn zu Beginn wirft die Autorin mit etlichen neuen Namen durch die Gegend, sodass ich eine gewisse Zeit brauchte, bis ich mich in der Geschichte zurechtfand und auch die Charaktere auseinander halten konnte.

Dann packte mich jedoch das bekannte Schattenjäger-Flair. Cassandra Clare hat einen tollen und vor allen Dingen sehr bildhaften Schreibstil. Ich konnte mich perfekt in das alte London und seine Gepflogenheiten hineinversetzen. Das Setting war wieder absolut fantastisch. Ich mag den Mix aus Bällen, Kämpfen gegen Dämonen und Beziehungschaos. Gerade vom Beziehungs- bzw. Gefühlschaos gibt es in „Chain of Gold“ wieder jede Menge. Von daher lebte die Geschichte mehr von den Beziehungen der einzelnen Charaktere zueinander, als von der eigentlichen Handlung rund um die Dämonenangriffe. Diese standen für mich immer etwas im Hintergrund. Dies mag dem Hörer nun gefallen oder auch nicht. Ich persönlich schätze eine gut durchdachte und im Mittelpunkt stehende Handlung eigentlich sehr. Doch in Cassandra Clares Geschichten stört es mich komischerweise nicht, dass es sich manchmal so anfühlt, als wäre man in einer Seifenoper oder Telenovela gelandet.

So wurde ich auch in diesem Reihenauftakt wieder bestens unterhalten. Denn die Autorin versteht es wieder meisterlich sehr faszinierende, düstere und vor allen Dingen interessante Charaktere ins Leben zu rufen. Gerade Protagonistin Cordelia habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Ich liebe ihren Mut, ihre Entschlossenheit und die Verbundenheit zu ihrer Familie und ihren Freunden. Aber auch James bester Freund Matthew übte auf mich eine ungemeine Sogwirkung aus, da man ahnt, dass ein dunkles Geheimnis ihn umgibt.
Fans des Schattenjäger-Universums dürfen sich auch auf alte Bekannte freuen. Natürlich hat Magnus Bane wieder einen Auftritt. Und auch die Protagonisten der Clockwork Reihe: Tessa, Will und Jem sind ein Teil der Handlung.

Gesprochen wird die Geschichte von Johannes Klaußner, den ich bisher als Hörbuchsprecher noch nicht kannte. Ich mochte seine ruhige und melodische Stimme wirklich sehr. Man hört ihm einfach wahnsinnig gerne zu. Dennoch hätte ich mir an mancher Stelle ein wenig mehr Variation bei der Vertonung der einzelnen Charaktere gewünscht.

 
Fans des Schattenwelt Universums müssen natürlich auch diese neue Reihe von Cassandra Clare unbedingt lesen. Neueinsteiger sollten sich jedoch zweimal überlegen, ob sie mit „Chain of Gold“ in das Universum einsteigen möchten. Ich empfehle da eher die Chroniken der Unterwelt oder die Clockwork Reihe. Nichtsdestotrotz ist es absolut erstrebenswert als Liebhaber von jugendlicher Fantasy einmal zu einem Buch von Cassandra Clare zu greifen. Es lohnt sich in jedem Fall!
5 von 5 Hörnchen.

1. Chain of Gold
2. Chain of Iron (bisher nur im Original erschienen)
3. ?
 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Hörbuch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Hörbuch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallo liebe Sandra,
    ich kann so gut verstehen, dass du mal wieder Lust auf eine Geschichte aus dem Cassandra Clare Unversum hattest :o) Erwähnte ich, dass ich mir meinen Netflix-Account alleine deswegen zugelegt habe, weil ich damals die Serie Shadowhunter sehen wollte?! :o))))))))

    Die Clockworkreihe mochte ich auch sehr gerne. Ich bin mir aber nicht sicher, wie ich sie im Vergleich zu der Jace, Clary & Co. Reihe bewerten würde. Ich mochte beide Geschichten auf ihre Art sehr. Ich hänge aber immer noch beim letzten Band der letztgenannten Reihe. Mich ärgert es immer noch, dass ich damals nicht den einen Band noch hinterhergelesen habe. Jetzt fehlt mir zu viel von der Geschichte und vor allem die Zeit noch einmal alle Bände zu rereaden. Aber irgendwann ... versuche ich mich einfach mal stumpf nur an dem letzten Band und hoffe dann, dass die Erinnerungen wiederkommen werden :o)

    Auf jeden Fall freut es mich sehr, dass du so eine schöne Lesezeit mit Chain of Gold hattest <3

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start ins Wochenende :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      nein, das hast du tatsächlich noch nicht erwähnt. Kann ich aber total verstehen. Wenn ich Serien gucken würde, dann würde ich mir von den Shadowhunters tatsächlich auch mal die erste Folge anschauen.

      Ich kann sehr gut verstehen, dass es dich ärgert, dass du die Reihe damals nicht beendet hast. Ich habe da auch eine Trilogie, wo mir nur noch der letzte Band fehlt. Die anderen beiden Bücher habe ich vor 7 Jahren gelesen, sodass ich nun auch wieder bei 0 anfangen müsste.
      Aber was die fehlenden Erinnerungen angeht, kann Tanja dir sicherlich bei den Chroniken der Unterwelt auf die Sprünge helfen. ;-)

      Ich fand die Chroniken der Unterwelt 1-3 top. Die Bände 4-6 hätte es für mich nicht wirklich mehr gebraucht.
      Bei der Clockwork Reihe mag ich schon einfach die Zeit in dem die Reihe spielt. :-)

      Ich wünsche dir auch ein tolles Wochenende!

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra-Schatz, <3

    da ich die Clockwork Reihe noch nicht gelesen/gehört habe, habe ich ausnahmsweise jetzt nur dein Fazit gelesen, damit ich mich nicht spoilere. Ich bin soooo froh, dass dir die Geschichte letztendlich doch noch so gut gefallen hat. Jetzt kann ich mich ja wieder richtig freuen und werde auch definitiv ganz bald wieder in die Shadowhunter Welt eintauchen, die ich, wie du ja weißt, sehr liebe!

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

      ich habe nach diesem Hörbuch wieder richtig Lust auf die Schattenjäger Welt bekommen und möchte nun auch endlich die Lady Midnight Reihe weiterhören. Da hatte ich nach Band 1 eine Pause eingelegt, obwohl mir die Geschichte wirklich gut gefallen hat.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich weder die "Chroniken der Unterwelt", als auch die "Clockwork-Reihe" gelesen/gehört habe. Allerdings liebe ich die "Shadowhunters" Serie sehr, daher kann ich deine Faszination für die Geschichten sehr gut nachvollziehen :)

    Das Setting mit London im Jahre 1903 klingt sehr interessant und würde mir sicherlich auch gut gefallen. Schade, dass du mit dem Einstieg in die Handlung zunächst deine Schwierigkeiten hattest (aber bei einer Vielzahl von neuen Namen innerhalb von kürzester Zeit nicht verwunderlich), aber um so schöner, dass es dich dann doch noch begeistern konnte.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

      das ist ja toll, dass du die Shadowhunter Serie gerne magst. Ich finde es aber auch gar nicht schlimm, dass du die Reihen nicht gelesen hast. Wobei ich mir sicher bin, dass sie dir auch gefallen würden. :-)

      Ich hoffe sehr, dass Band 2 bald erscheint. Damit ich die vielen Namen nicht vergesse. :-D

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).