Donnerstag, 18. März 2021

[Rezension] Supermops und die erstaunliche Eiszeit

ab 7 Jahren
92 Seiten
9,90
Hardcover

Helge und Mops haben gerade in den Kinosesseln Platz genommen, um die Premiere des neuen Captain Supertyp-Films zu genießen, da schrillt Helges Heldenuhr Alarm. Als die beiden aus dem Kino stürzen, spielt das Wetter draußen völlig verrückt - es schneit mitten im Juni! Lady Schockfrost will mit ihrem Klimakatastrophator einen immerwährenden Winter schaffen, da sie unter einer unheilbaren Sommerallergie leidet. Können Supermops und Helge die schneeweiße Schurkin aufhalten?

Endlich läuft die Premiere des neuen Captain Supertyp Films im Kino. Als Helge und Mops es sich jedoch gerade mit Popcorn und Nachos in den Kinosesseln gemütlich machen, tönt der Alarm von Helges Heldenuhr los. Mal wieder treibt ein böser Schurke sein Unwesen. Bei Professor Neutroblitz angekommen berichtet dieser ihnen von Lady Schockfrost. Diese fiese Dame leidet an einer unheilbaren Sommerallergie und möchte daher die Welt in einen ewig dauernden Winter stürzen. Doch Lady Schockfrost hat die Rechnung ohne Helge und Mops gemacht! Schnell streifen die Beiden ihre Superheldenkostüme über und machen sich auf den Weg, um Lady Schockfrost das Handwerk zu legen.

Zwar bin ich eigentlich schon viel zu alt für die Geschichten von Supermops und Helge, doch mich begeistern die Superheldengeschichten jedes Mal aufs Neue. Auch die Geschichte rund um Lady Schockfrost und ihren Yeti Dieter klang wieder nach bester Unterhaltung.

Wie nicht anders zu erwarten stürzen Helge und Mops sich bereits nach wenigen Seiten in ihr nächstes Abenteuer. Zwar ist Helge furchtbar traurig darüber, dass er nun nicht in den Genuss des neuen Films von Captain Supertyp kommt, doch die Rettung der Stadt geht vor. Dabei stellt sich heraus, dass dieses Mal nicht nur die Stadt, in der Helge und Mops leben, gerettet werden muss, sondern viel mehr die ganze Welt vor einem großen Problem steht.
Bei der Vorstellung von einem ewig andauernden Winter bekam ich gleich eine Gänsehaut. Ich liebe den Frühling und den Sommer und fand die Vorstellung von Minusgraden und ständigem Schneeschippen doch sehr beunruhigend. Doch zum Glück gibt es Helge und Mops, die mal wieder genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.


Aufgrund der großen Schrift, den vielen Zeichnungen und dem einfach gehaltenen Schreibstil bietet sich dieses Buch perfekt für Leseanfänger oder Lesemuffel an. Denn die Geschichte ist äußerst dynamisch und spannend. Fans von Superhelden werden daher auch das neueste Abenteuer der beiden Freunde lieben. Ich freue mich schon riesig darauf, wenn mein Sohn endlich alt genug ist und ich ihm ein Abenteuer von Helge und Supermops vorlesen kann.

Beim Lesen der Reihe überkommt einen dank der stimmigen Geschichten auch immer das totale Superhelden-Feeling. Ich liebe den Kampf zwischen Gut und Böse wirklich sehr.
Die Stimmung wird anhand der Illustrationen von David Füleki nur noch besser transportiert. Ich freue mich jedes Mal riesig über jede Illustration die im Buch enthalten ist.
Auch die Bilddarstellung der Charaktere der jeweiligen Geschichte, die sich am Anfang eines jeden Supermops-Buches wiederfindet, entlockt mir regelmäßig ein Schmunzeln.


Nach so einer Lobeshymne auf den neuesten Supermops Band bleibt mir am Ende nichts anderes übrig, als den Wunsch zu äußern, dass diese Reihe hoffentlich noch lange weitergehen wird. Helge und sein Mops sind ein tolles Superheldenteam. Große und kleine Superhelden-Fans machen daher absolut nichts verkehrt, wenn sie zu diesem Buch greifen.
Natürlich vergebe ich am Ende heldenstarke 5 von 5 Super-Hörnchen.
 
 
1. Supermops und der dreiste Dackelraub
2. Supermops und der schrille Schurkenalarm
3. Supermops und der waghalsige Wettstreit
4. Supermops und der rätselhafte Roboheld (Rezi)
5. Supermops und die erstaunliche Eiszeit

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallo liebe Sandra,
    ich muss ja sagen, dass ich den Winter gar nicht so schlecht finde. Viel schlimmer finde ich die unglaublich heißen Tage im Sommer. Meine liebsten Jahreszeiten sind der Frühling und der Herbst mit gemäßigten Temperaturen :o)

    Ich konnte mich aber dennoch sehr gut in die Lage der Buchcharaktere hineinversetzen. Ich musste auch beim Lesen der Rezension ein wenig schmunzeln. Das hört sich nach einem sehr schönen und unterhaltsamen Abenteuer für jüngere, aber auch für junggebliebene ältere Leser/innen an!

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja,

      was die Jahreszeiten angeht kann ich dir nur zustimmen. Ich liebe den Frühling und den Herbst auch sehr.
      So lange es nicht zu heiß ist, mag ich aber auch den Sommer. ;-)
      Und ja, definitiv ein Buch für Jung und Alt!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra-Schatz, <3

    wie schön, dass auch dieses Abenteuer der beiden wieder so genial ist und du es rund um geliebt hast. :) Ewiger Winter wäre mein Albtraum, mit ewigem Sommer (abgesehen von der Weihnachtszeit) könnte ich mich allerdings anfreunden :D, auch wenn ich den Frühling auch sehr mag und alle Jahreszeiten ihren Reiz haben. Du und Lukas habt später zusammen sicher mega viel Spaß beim lesen.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

      ich persönlich bin wirklich froh, dass wir vier Jahreszeiten haben und daher in den Genuss der verschiedenen Gezeiten kommen. Wenn ich mich persönlich jedoch entscheiden müsste, dann würde ich mich wohl für den ewigen Frühling entscheiden. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hi Lieblings-Sandra <3,

    bei der Vorstellung, dass es nur noch Winter gibt, ist gruselig. Denn wie du, liebe ich die Jahreszeiten Frühling und Sommer sehr. Nur gut, dass wir diese beiden genialen Superhelden haben ;)

    Die Story klingt witzig und spannend zu gleich und ich bin mir definitiv sicher, dass Lukas von den Abenteuern von Helge und Supermops begeistert sein wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      das stimmt. Ich bin auch sehr froh, dass Supermops und Helge den ewigen Winter gebannt haben. :-D Ewigen Frühling fände ich da schon reizvoller. ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).