Samstag, 20. März 2021

[Rezension] Luzifer junior - Ein Dämon im Klassenzimmer

 

ab 10 Jahren
192 Seiten
12,95 € / 9,99 €
Hardcover / eBook

Merkwürdig! Herr Holzapfel benimmt sich heute aber komisch. Luzie und seine Freunde erleben die seltsamste Mathematikstunde ihres Lebens und Gustav muss sogar in der Ecke stehen. Was sie nicht wissen: Nach ihrem letzten Besuch in der Hölle haben sie einen ungebetenen Gast eingeschleppt. Herr Holzapfel ist von einem höllischen Dämon besessen. Und der macht mächtig Ärger.

Luzie und seine Freunde können es gar nicht glauben. Ihr Mathematiklehrer Herr Holzapfel scheint von einem auf den anderen Tag wie verändert. Mathematik und der Unterricht sind ihm nicht mehr wichtig. Daher wird die Mathematikstunde mehr als nur seltsam. Denn Herr Holzapfel geht am Ende sogar so weit, dass er den Kindern als Hausaufgabe aufgibt, das Mathebuch zu verbrennen. Was stimmt bloß mit ihm nicht? Hat etwa ein Dämon aus der Hölle seine Finger im Spiel?

Hierbei handelt es sich um den mittlerweile neunten Band der Luzifer junior Reihe. Zwar enden die Geschichten meist in sich abgeschlossen, dennoch würde ich Quereinsteigern empfehlen zumindest den ersten Band der Reihe gelesen zu haben, damit vieles beim Lesen einfach verständlicher wird. Sollte man dies jedoch nicht wünschen, findet sich zu Beginn des Buches eine kurze Charakterbeschreibung wieder, so sind dem Leser zumindest die wichtigen Charaktere gleich präsent bzw. die Erinnerungen der Fans werden noch einmal aufgefrischt.
Wahre Fans der Reihe benötigten diese Auffrischung zwar nicht, dennoch finde ich es toll, dass es dieses Personenverzeichnis mit Bild gibt.

In diesem Band treibt ein Dämon aus der Hölle auf der Erde, ganz genau gesagt an Luzies Schule, sein Unwesen. Denn dieser Dämon sinnt auf Rache. Doch nicht etwa gegenüber Luzie, viel mehr hat er es auf Gustav, Luzies Freund, abgesehen. Woher kennt der Dämon Gustav und warum möchte er Rache nehmen? Diese und viele weitere Fragen erwarten den Leser in „Ein Dämon im Klassenzimmer“.

Dass es auch dieses Mal wieder super lustig und unterhaltsam wird, brauche ich an dieser Stelle wohl nicht extra erwähnen.
So freue ich persönlich mich immer riesig darauf die, von Autor Jochen Till, neu erdachten Abteilungen in der Hölle kennenzulernen. Dieses Mal wäre da beispielsweise Abteilung Nummer 70 in der sich die Öffentlichen Flatulenzer befinden. Diese bekommen alle einen Korken in den Hintern gestopft und müssen den ganzen Tag verdorbene Bohnen essen. 
 
All diese witzigen Einfälle machen die Luzifer junior Reihe so besonders und lesenswert. Ich merke für mich persönlich jedoch, dass die Luft so langsam raus ist. Die aktuellen Geschichten können mich nicht mehr ganz so packen, wie noch die Bände 1-5. Dennoch machen die Bücher auf jeden Fall Freude, denn Luzie, Aaron, Gustav, Lilly und Cornibus sind extrem coole Charaktere.

Ein Highlight in jedem Buch der Reihe sind die Zeichnungen von Illustrator Raimund Frey. Die witzigen Stellen in der Geschichte werden dank der grandiosen Zeichnungen noch mehr hervorgehoben. Denn man muss beim Betrachten der Bilder zwangsläufig einfach schmunzeln.
 
Für Fans der Reihe ist selbstverständlich auch der 9. Band der Luzifer junior Reihe ein Muss.
Ich für meinen Teil merke jedoch, dass bei mir so langsam ein wenig die Luft bei der Reihe raus ist. Die Charaktere sind genial, ich liebe die Zeichnungen und die Ideen sind immer sehr unterhaltsam, dennoch konnten mich die letzten Bücher nicht mehr so an die Seiten fesseln wie noch die ersten Bände der Reihe.
Ich vergebe daher knappe 4 von 5 Hörnchen.
 

1. Zu gut für die Hölle (Rezi)
2. Ein teuflisch gutes Team (
Rezi)
3. Einmal Hölle und zurück (
Rezi)
4. Der Teufel ist los (
Rezi)
5. Ein höllischer Tausch (
Rezi)
6. Schule ist die Hölle (
Rezi)
7. Fiese schöne Welt (
Rezi)
8. Ein Geschenk der Hölle (Rezi)
9. Ein Dämon im Klassenzimmer
10. ? (erscheint im Herbst 2021)

Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    ich kann gut verstehen, dass die Luft bei dir etwas raus ist. Seit die Bücher nicht mehr vertont werden, habe ich ja auch kein Buch davon mehr gelesen. Nach wie vor finde ich diese Entwicklung nicht schön, aber man kann daran leider nichts ändern.

    Die Story klingt nichtsdestotrotz interessant und gerade die Abteilung Nummer 70 finde ich genial :D :D :D

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      das stimmt. Es ist und bleibt einfach furchtbar schade, dass die Reihe nicht weiter vertont wird. :-(
      Abteilung 70 fand ich ebenfalls äußerst genial. :-DDD Toll was sich Jochen Till immer für coole Abteilungen ausdenkt!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).