Samstag, 20. März 2021

[Hörbuch-Rezension] Die Dunklen Mächte - Lord of Shadows

Sprecher: Simon Jäger
Hörzeit: 26:43 Stunden
gekürzte Lesung
2 mp3-CDs
19,99 €

Die junge Schattenjägerin Emma Carstairs hat ihre Eltern gerächt, doch sie findet keinen Frieden. Denn aus der Freundschaft zu ihrem Parabatai Julian ist Liebe geworden – und nach den Gesetzen der Schattenjäger hat eine Beziehung zwischen zwei Parabatai tödliche Konsequenzen. Um Julian und sich zu schützen, lässt sich Emma daher ausgerechnet auf Julians Bruder Mark ein. Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist. Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben ...

Es ist das passiert was Emma auf jeden Fall vermeiden wollte, sie hat sich in ihren besten Freund und Parabatai Julian verliebt. Da diese Liebe aufgrund des Gesetzes der Schattenjäger jedoch tödliche Konsequenzen nach sich zieht, schließt sie einen Pakt mit Julians älterem Bruder Mark. Denn Julian soll auf keinen Fall erfahren, wie sehr sich Emma nach ihm sehnt. Doch dies ist nicht das einzige Problem, dem Emma sich stellen muss. Denn es herrschen große Unruhen in der Unterwelt. Die Feen bäumen sich gegen die Vereinbarungen des Dunklen Krieges auf und wollen ihre Position nicht länger kommentarlos hinnehmen. Und so ist es an Emma, Julian und Mark das Band zwischen den Völkern neu zu schmieden.

Da ich vor kurzem Chain of Gold gehört habe, erinnerte ich mich daran, dass ich vor gut drei Jahren den ersten Band der dunklen Mächte Reihe gehört hatte. Nachdem ich Chain of Gold beendet hatte, bekam ich große Lust nun diese Reihe ebenfalls zu beenden.
Obwohl wie gesagt drei Jahre zwischen Band 1 und Band 2 liegen, bin ich überraschend gut in die Geschichte hineingekommen. Bei so einem langen Zeitraum sind die Handlungsstränge und die Charaktere mir als Leser eigentlich nicht mehr wirklich präsent. Hier war dies jedoch nicht der Fall. Ich konnte mich überraschend gut an die vielen verschiedenen Charaktere und ihre Geschichten erinnern. Ich finde, das alleine spricht schon sehr für den tollen Schreibstil von Cassandra Clare.

Die Schattenjäger Welt von Cassandra Clare ist wirklich sehr umfassend und detailliert. Daher empfehle ich Neueinsteigern tatsächlich mit den Chroniken der Unterwelt in dieses Universum einzutauchen. Zwar lässt sich jede Reihe für sich auch gut alleine lesen/hören, dennoch hat man einfach ein viel umfassenderes Wissen über die Welt der Schattenjäger.

Die Handlung in „Lord of Shadows“ ist ab der ersten Minute sehr interessant und packend. Ich mochte die Reise in die Welt der Feen und lauschte gespannt den Besuchen auf dem Schattenmarkt. Ganz besonders begeistert hat mich dieses Mal, dass Cassandra Clare einen Settingwechsel vornimmt und die Geschichte eine längere Zeit am Londoner Institut spielt. Da dieses Fans des Universums natürlich bekannt ist, freute ich mich über diesen tollen Einschub.

Aber nicht nur die Geschichte ist ein farbenfroher Mix aus guter Unterhaltung und Drama. Auch die Charaktere sind für mich ein guter Grund um zu den Büchern von Cassandra Clare zu greifen.
Nehmen wir z. B. die gesamte Familie Blackthorn. Ich liebe sie alle! Sei es Julien, Ty, Livvy, Dru oder der verschlossene Mark. Aber auch Emma, Cristina, Kieran, der perfekte Diego oder Diana sorgen dafür, dass mir die über 26 Stunden Hörzeit nicht etwa langatmig oder zäh vorkamen, viel mehr flogen die Stunden nur so dahin.
Cassandra Clare versteht es zudem gekonnt alte Bekannte in die Geschichte einfließen zu lassen. Clary und Jace haben ihren Auftritt, aber noch viel mehr freute ich mich über das Wiedersehen mit Magnus und Alec.
So gibt es wahnsinnig viele Nebenpfade neben dem eigentlichen Hauptstrang, die diese Geschichte zu einem großartigen Erlebnis werden lassen.

Natürlich kann ich nicht umhin festzustellen, dass Cassandra Clare manches Mal ein wenig zu viel Drama in die Geschichte einbindet, da übertreibt es die Autorin stellenweise schon einmal gerne. Nichtsdestotrotz hängt man als Hörer gebannt an der Geschichte und wartet auf die nächsten Enthüllungen.

Gesprochen wird die Geschichte von Simon Jäger, der mit seiner angenehmen Stimme dieses lange Hörbuch zu einer sehr unterhaltsamen Sache macht. Trotz der vielen Charaktere schafft Simon Jäger es den verschiedenen Charakteren eine ganz eigene Stimmfarbe zu verleihen.
 
Die Queen des Dramas hat auch wieder in „Lord of Shadows“ ganze Arbeit geleistet. Eine extrem packende und stimmungsvolle Geschichte lassen die über 26 Hörstunden wie im Flug vergehen. Die gesamte Welt ist so faszinierend und die Charaktere einfach herzallerliebst, sodass man als Hörer gar nicht mehr aus der Welt der Schattenjäger auftauchen möchte.
Ich vergebe 5 von 5 Hörnchen.

1. Lady Midnight
2. Lord of Shadows
3. Queen of Air and Darkness
 
 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Hörbuch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Hörbuch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    schön, dass dir auch die Fortsetzung gefallen hat. Ich kenne ja nur die Serie "Shadowhunters" innerhalb dieses Universums, bin aber ein Fan dieser Reihe, daher kann ich deine Begeisterung gut verstehen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      ich kann dir hierzu wirklich die Hörbücher ans Herz legen. Auch wenn diese natürlich eine super lange Hörspielzeit haben, wird es nicht wirklich langweilig.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).