Montag, 1. März 2021

[Hörbuch-Rezension] Rabatz in Wabe 13

Sprecher: Cathlen Gawlich
Hörzeit: 2:33 Stunden
ungekürzte Lesung
ab 4 Jahren
  2 CDs
13,00 €

Jedes Kind ist aufgeregt, wenn es auf den Geburtstag zugeht. Auch die kleine Made Maxi kann es kaum erwarten: Sie fiebert dem Tag entgegen, an dem sie endlich eine Biene werden wird. Dem Tag, der eigentlich ihr Geburtstag ist! Doch Geburtstage gibt es bei den Bienen nicht und Feste schon mal gar nicht. Gehorsam und Pflichterfüllung sind die höchsten Tugenden im Volk. Oberamme Zora bereitet Maxi und ihre 1.566 Geschwister auf ihr Leben als Arbeitsbiene vor. Doch Maxi interessiert sich weder für Wabenbau noch für Staatskunde. Sie hat ihren eigenen Kopf und wirbelt das Leben in Wabe 13 ganz schön durcheinander!

Made Maxi ist die Erste aus ihrer Wabe die das Licht der Welt erblickt und von Anfang an ist klar, dass sie etwas ganz Besonderes ist. Doch Oberamme Zora erwartet von Maxi jede Menge Gehorsam und Einsatzbereitschaft. Maxi hingegen hat andere Träume und Wünsche, als irgendwann als Arbeitsbiene ihren Alltag zu fristen. Und so hat Maxi allerlei verrückte Ideen. Daher werden die 20 Tage, bis aus den Maden der Wabe 13 echte Bienen werden, für die strenge Oberamme Zora eine wirkliche Herausforderung. Für Maxi und ihre Geschwister werden die 20 Tage jedoch zu einer unvergesslichen Zeit.
 
Da ich von Kai Pannen die Reihe um Spinne Karl-Heinz und Stubenfliege Bisy wirklich sehr gerne mag, war ich sehr gespannt auf das neueste Werk des Autors. Dieses Mal stehen die Bienen bzw. die Maden der Bienen im Vordergrund der Geschichte.

Eigentlich feiern Bienen keinen Geburtstag. Doch Made Maxi und ihre Geschwister zählen die Tage bis sie echte Bienen werden. Maxi hat furchtbar viele tolle Ideen wie man ihre Geschwister beschenken könnte. Doch Oberamme Zora ist von diesen Vorstellungen so gar nicht begeistert. Für sie zählt nur Gehorsam und Verbundenheit gegenüber der Wabe. 

Die Geschichte wird als Geburtstags-Vorfreude-Herunterzähl-Hörbuch tituliert und das steckt auch definitiv drin. Für Kinder, die bald Geburtstag haben ist dieses Hörbuch wirklich perfekt. So wird die Vorfreude auf den eigenen Geburtstag noch mehr gesteigert. Auf der anderen Seite lernen die Kinder sich zu gedulden.

Die Geschichte ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Mein Sohn passte daher perfekt in die Zielgruppe hinein. Ich merkte jedoch schnell, dass die Geschichte ihn leider nicht so wirklich fesseln konnte. Zwar mochte er die Maden und den Witz der Geschichte, aber es reichte am Ende nicht dafür aus, dass er die ganze Zeit am Ball blieb. Irgendwann verlor er das Interesse an der Geschichte.

Wie schon erwähnt, ist eine Stärke von Kai Pannen der Humor. Es gibt etliche lustige Szenen und Anspielungen auf unsere Gesellschaft.

Dieses witzige Abenteuer wird von der tollen Cathlen Gawlich gesprochen. Ich mochte es wie sie die verschiedenen Charaktere und vor allen Dingen Maxi vertont. Denn diese kleine Made hat es wirklich faustdick hinter den Ohren. Aber auch Oberamme Zora und ihre verbissene Art wurde toll vertont.

Im Inneren des Booklets warten dann noch einige wissenswerte Fakten über die Bienen und ihren Bienenstock.
 
Made Maxi ist nicht wie andere Maden. Sie steckt voller Ideen und sorgt in Wabe 13 für gehörig Aufregung mit ihren Ansichten und Vorstellungen. Das aus dieser Made irgendwann etwas ganz Besonderes wird, ist dem Hörer sehr schnell klar. Eine summsige und vor allen Dingen lustige Geschichte erwartet kleine Bienenfreunde ab 4 Jahren.
Meinen Sohn konnte die Geschichte leider nicht die ganze Zeit packen, sodass wir am Ende knappe 4 von 5 Hörnchen vergeben.

Hierbei handelt es sich um einen Einzelband.
 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Hörbuch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Hörbuch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Huhu Sandra-Schatz, <3

    Made Maxi gefällt mir sehr, da sie einfach mehr für ihr Leben und das ihrer Geschwister möchte, als nur stupide zu arbeiten. Auch der Humor spricht mich hier definitiv an. Schade, dass Lukas nicht ganz so gefesselt wurde.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

      ich fand es auch beachtlich und eine wunderschöne Botschaft, dass Maxi so ganz anders ist als ihre Geschwister, die einfach nur alles hinnehmen. Ich hätte daher die Geschichte wahrscheinlich ein wenig besser bewertet, aber wenn es das Kind (die Zielgruppe) nicht so anspricht, konnte ich einfach nicht die volle Punktzahl geben.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    die Geschichte klingt sehr witzig und ich kann die kleine Made Maxi sehr gut verstehen. Wer will nur arbeiten und keinen Spaß haben? Der Ansatz der Handlung - die Vorfreude auf den Geburtstag zu verstärken - finde ich gut, schade allerdings, dass Lukas hier nicht so begeistert war.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lieblings-Uwe, <3

      es war wirklich schade, dass Lukas nicht so angetan war, denn die Geschichte hatte wirklich schöne Momente und Made Maxi war eine sehr besondere Protagonistin.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).