Donnerstag, 18. März 2021

[Hörbuch-Rezension] Amari und die Nachtbrüder

DAV 
Sprecher: Merete Brettschneider
Hörzeit: 10:41 Stunden
ungekürzte Lesung
ab 10 Jahren
1 MP3-CD
16,99 €

Amaris Bruder Quinton war der Star der Schule und des Viertels – bis er plötzlich spurlos verschwand. Noch nie hat Amari sich so verlassen gefühlt. Als sie eine Einladung entdeckt, die Quinton ihr hinterlassen hat, eröffnet sich Amari eine Welt der übernatürlichen Fähigkeiten und magischen Kreaturen. Doch um hier einen Platz zu finden und weiter nach Quinton suchen zu können, muss sie ein Auswahlverfahren bestehen. Wie soll sie es mit Mitstreitern aufnehmen, die seit Jahren dafür geschult wurden? Und warum schlummert ausgerechnet in Amari verbotene Magie? Als dann auch noch der berüchtigte Magier Moreau Amaris Nähe sucht, gerät sie zwischen die Fronten eines gnadenlosen Kampfes.

Seit Amaris älterer Bruder Quinton spurlos verschwunden ist, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Amari hat keine Ahnung wo Quinton ist und warum er ohne ein Wort verschwand. Doch dann hinterlässt ihr Bruder ihr eine mysteriöse Einladung. Mit dieser gerät Amari in eine Welt voller Magie, übernatürlicher Fähigkeiten und fantastischen Kreaturen. Nie im Leben hätte Amari gedacht, dass so eine Welt tatsächlich existiert. Und genau in dieser Welt war Quinton ein Star. Daher schaut jeder nun ganz besonders auf seine jüngere Schwester Amari. Wird diese in Quintons Fußstapfen treten können? Und was hat es mit den gefürchteten Magiern auf sich?
 
Schon beim Lesen des Klappentextes wurde ich neugierig auf die Welt, die Amari aufgrund der mysteriösen Einladung ihres Bruders erhält. Auch die Frage nach dem Verbleib von Quinton spornte mich dazu an zu diesem Titel zu greifen.
 
Gleich ab der ersten Seite fühlte ich mich sehr wohl in Amaris Welt. Mir gefiel die klare Botschaft, die der Autor B. B. Alston ab der ersten Seite an den Hörer richtet. Denn es wird mehr als deutlich, dass ein farbiger Mensch es immer noch deutlich schwerer in unserer Gesellschaft hat als ein Weißer. Amari wird an ihrer Schule aufgrund ihrer Hautfarbe stark degradiert und fies gemobbt. Ich finde es wichtig, dass bereits jungen Lesern vermittelt wird, dass dies einfach nicht in Ordnung ist und niemand aufgrund seiner Herkunft, Religion oder Ähnlichem einen Stempel erhalten sollte.
 
Aber auch im späteren Verlauf hat Protagonistin Amari kein leichtes Los. Denn es stellt sich heraus, dass Amari eine Magierin ist. Die Magier sind in der magischen Welt sehr gefürchtet, haben sie doch vor einigen Jahren schreckliche Dinge getan. Daher sieht jeder in Amari sofort eine Bedrohung für die Gesellschaft. Amari, die jedoch zum ersten Mal von all diesen fantastischen Dingen hört, versteht einfach nicht, warum sie aufgrund einer Fähigkeit wieder für etwas verurteilt wird für das sie nichts kann. 
 
Doch zum Glück findet Amari während ihrer Ausbildung Freunde. Diese stehen ihr zur Seite, obwohl sie wissen was Amari ist und was sie kann, denn sie sehen in dem Mädchen so viel mehr als einfach nur eine gefürchtete Magierin. Doch im Laufe der Geschichte treten Amaris Fähigkeiten immer wieder zutage, da sie diese nicht kontrollieren kann, wird ihre Situation immer verzwickter.
 
Die Welt die B. B. Alston erschaffen hat, hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Es gibt magische Kreaturen und jeder besitzt eine besondere Fähigkeit, ähnlich wie bei einem Superhelden, nur in abgeschwächter Form. Auch die Akademie erinnerte mich ein wenig an eine magische Version von Men in Black. Mir hat es daher viel Freude bereitet in diese Welt eintauchen zu dürfen.
 
Spannungstechnisch zieht der Autor vor allen Dingen gegen Ende der Geschichte alle Register. Eine Überraschung jagt die nächste und gerade der letzte Schachzug ließ mich mit offenem Mund zurück, da er alles Vorherige total auf den Kopf stellte.
Dennoch muss ich festhalten, dass es zwischendurch Passagen gab, in denen ich mir einen etwas schnelleren Handlungsverlauf gewünscht hätte. Mit fast 11 Hörstunden liegt dem Hörer hier auch kein ganz dünner Titel vor.
 
Als Hörbuchsprecherin wurde Merete Brettschneider ausgewählt, die mir schon aus einigen anderen Hörbuchprojekten ein Begriff war. Ich bin ein Fan ihrer Stimme und empfand es daher als sehr angenehm ihr zuzuhören. Egal ob männlich oder weiblich, Merete Brettschneider versteht es den jeweiligen Charakter gut in Szene zu setzen.  
 
Ein Auftaktband der große Erwartungen an die Folgebände weckt.
Die erdachte Welt des Autors erinnerte mich persönlich an eine magische Version von Men in Black.
Gerade gegen Ende hin wird der Leser dann ein ums andere Mal überrascht. Ich konnte gar nicht begreifen, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelte. Denn am Ende des Buches hat sich Amaris Welt, wie sie sie kannte, um 180 Grad gedreht. 
Ich vergebe 4,5 von 5 Hörnchen.

1. und die Nachtbrüder
2. ?
3. ? 
 
Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Hörbuch erschienen ist. Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Hörbuch, zum Autor sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare :

  1. Hallöchen Sandra-Schatz, <3

    das ist ein Buch/Hörbuch das ich auch auf der WuLi habe, da es mich extrem reizt. Abgesehen von den kleineren Längen klingt der Rest wirklich gut und genau nach meinem Geschmack. Merete Brettschneider finde ich auch großartig, was definitiv dafür spricht, dass ich das Hörbuch hören muss :)

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Ally-Schatz, <3

      ich denke auch, dass die Hörbuchvariante absolut etwas für dich wäre. Die Geschichte ist wirklich sehr unterhaltsam und schon besonders. Ein guter Mix aus Harry Potter und Men in Black.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hi Lieblings-Sandra <3,

    auf deine Meinung zu dieser Geschichte war ich sehr neugierig und deine Rezi hat meinen Wunsch, es zu hören, bestätigt. Alleine deine Anmerkung "...magische Version von Men in Black"... klingt genial und lässt mein Kopfkino anspringen.

    Ab auf die Hörbuchliste ;)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lieblings-Uwe, <3

      der Titel gehört auch definitiv auf deine Hörbuch-Wunschliste. Ich bin mir sicher, dass es dir ebenfalls gut gefallen wird.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hi Sandra,

    das Cover ist so eine Liebe, so schön gemacht und ich sehe es auch wahnsinnig viel auf Social Media. mir gefällt deine bildliche Beschreibung mit dem Vergleich zum men in Black :-)
    Ich hoffe, die Reihe bleibt dann weiterhin so gut wie du sagst.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina,

      ich hoffe auch, dass die Reihe meinen Erwartungen standhalten kann, bin aber erst mal guter Dinge. :-)
      Und ich finde das Cover ebenfalls richtig cool, obwohl es ja eigentlich nicht ganz so viele Details zeigt. Aber das was wir sehen hat mich sofort angesprochen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Über einen Kommentar von euch freue ich mich sehr!

Bitte beachte, dass du mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare Du Dich einverstanden erklärst, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung (verlinkt).